Kormoranverordnung 2018: Nordrhein-Westfalen gibt Tiere zum Abschuss frei

Eine neue Verordnung regelt die Jagd auf den Kormoran! Hier erfahrt Ihr alles zur neuen Kormoranverordnung 2018, die in NRW in Kraft getreten ist.

Die neue Kormoranverordnung 2018 regelt die Jagd auf den Kormoran in NRW. Foto: pixabay

Jahrzehnte lange war die Jagd auf den Kormoran verboten. In den letzten 40 Jahren ist der Bestand der Kormorane förmlich explodiert, von einst 30.000 Tieren ist die Zahl der Vögel auf über eine Million angestiegen – mit dramatischen ökologischen Folgen für viele Fischbestände! Denn die schwarzen Vögel erbeuten allein in Westeuropa rund 250.000 Tonnen Fisch pro Jahr, darunter bedrohte Arten wie Aal und Äsche. Daher wurde es Zeit, dass die neue Kormoranverordnung 2018 in Kraft tritt.

Kormorane sind äußerst effektive Jäger und können Fische erstaunlicher Größe schlucken. Bei Untersuchungen an den Viborg-Seen in Dänemark fand man Fische folgender Größen, die von Kormoranen gefressen worden waren:

  • Hecht 37 cm (365 g)
  • Brassen 36 cm (565 g)
  • Barsch 34 cm (460 g)
  • Rotauge 32 cm (356 g)

Das größte Probleme bereitet der Kormoran jedoch in kleinen und mittelgroßen Fließgewässern, denn in diesen ist die Artenvielfalt und Biomasse geringer als in den Unterläufen und hier leben Arten wie Äsche, Bachforelle und Koppe. Fällt ein Kormoranschwarm in solch ein Gewässer ein, ist es nach einigen Tagen häufig fischleer. Neben dem Verlust der Fische droht auch ein Verlust der genetischen Vielfalt, denn die Fische, die sich an das jeweilige Gewässer angepasst haben, können nicht einfach ersetzt werden.

Neue Kormoranverordnung 2018 regelt Jagd

Nach Jahren eingeschränkter Handlungsfähigkeit vieler Angler in Sachen Kormoran wurde dem Fischartenschutz endlich wieder mehr Beachtung geschenkt. Die neue Kormoranverordnung 2018 des Landes Nordrhein-Westfalen vom 22. Juni 2018 erlaubt die Vögel zu bejagen, um den Bestand zu reduzieren und die Entstehung neuer Brutkolonien zu verhindern.

Ein Kormoran frisst pro Tag ungefähr 500 Gramm Fisch. Foto: BLINKER/O. Portrat

Ein Kormoran frisst pro Tag ungefähr 500 Gramm Fisch. Foto: BLINKER/O. Portrat

Die wichtigsten Punkte der Kormoranverordnung 2018:

  • Die Jagdzeit auf Altvögel ist beschränkt auf die Zeit vom 16. August bis 1. März.
  • Im Zeitraum vom 2. März bis 15. August dürfen nur im Jugendkleid befindliche, nicht am Brutgeschäft beteiligte Kormorane bejagt werden.
  • Bejagt werden dürfen Kormorane, die sich auf, über oder näher als 250 Meter an einem stehenden oder fließenden Gewässer aufhalten.
  • Ausgenommen sind Vögel, die in einem Natura 2000-Gebiet, einem Nationalpark oder einem Naturschutzgebiet leben.
  • Sollen Kormorane an oder auf einem privaten Gewässer bejagt werden, ist die Erlaubnis des Eigentümers notwendig.

Weitere Infos zur neuen Koromoranverordnung 2018 und die Rahmenbedingungen findet Ihr hier

0 Kommentare0 Antworten


    MB Stint-Box + 12 Ausgaben Blinker + 1 Jahr lang Angelfilme auf ANGELNplus

    Nur 81,80€

    3 Monate MyFishingBox - Jetzt Sichern!

    Lesen Sie AngelWoche 26 Ausgaben lang für nur 68,00 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für einmalig nur 1,- Euro Zuzahlung!

    6x FliegenFischen + 1 Jahr Zugang zu ANGELNplus + Greys GTS 800

    Im Paket nur 151,80€

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie KARPFEN 5 Ausgaben lang und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!
    ANGELSEE-aktuell 06/2018

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell