Florida: Hai gequält, Angler verurteilt

Weil sie einen Hai hinter ihrem Boot mehrere Kilometer hinterher zogen bis er starb, und ihre Tat dabei filmten, wurden jetzt in den USA ein Urteil gegen die Tierquäler gefällt.

Erschreckend, auf welche Ideen manche Menschen kommen. 2017 haben Robert Lee Benac aus Florida und seine Freunde einen Hai gefangen, an ein Seil gebunden und ihn anschließend mit Vollgas hinter ihrem Speedboot hinterher gezogen, bis er starb. Die Taten filmten sie mit ihren Handys und stellten sie ins Netz. Schnell hagelte es heftige Kritik, was bei so einer Tat auch nicht verwunderlich ist. Gegen den Tierquäler wurde Anzeige erstattet und nun ist das Urteil gefallen. Der 30-Jährige muss für 10 Tage ins Gefängnis, erhält elf Monate Bewährung sowie 2.500 US-Dollar Geldstrafe und 250 Sozialstunden. Außerdem wird ihn seine Angellizenz für drei Jahre entzogen.

In einem weiteren Video war zudem zu sehen, wie die drei Männer einen großen Hai mit einem Revolver erschießen. Die beiden anderen Mittäter wurden daher ebenso wegen Tierquälerei verurteilt.

Laut Hai-Experten kommt es am New Smyrna Beach in Florida weltweit am häufigsten zu Attacken auf Menschen.

Bild: Fotolia

Laut Hai-Experten kommt es am New Smyrna Beach in Florida weltweit am häufigsten zu Attacken auf Menschen.

Haie in der Ostsee

Starke Salzwassereinströme sorgten 2016 dafür, dass sich das Artenspektrum vor allem in der westlichen Ostsee um einige Spezies erweiterte. So gehören Köhler, die früher eher Zufallsfänge waren, heute schon fast zur Standardbeute der Fischer und Angler. Auch Exoten wie Mondfische und Kalmare wurden in jüngster Vergangenheit häufiger gemeldet. Dass aber auch Katzenhaie mit dem aus der Nordsee einströmenden Salzwasser in die Ostsee geschwappt sind, blieb fast unbemerkt.

Hobbytaucher und Meeresbiologe Markus Schulz entdeckte die Fische im vergangenen Sommer vor Wismar eher überraschend. Noch mehr überraschte den 34-Jährigen jedoch, dass er auch Eier der Tiere bei seinen Tauchgängen fand. Offenbar gefällt es den Fischen in der Ostsee inzwischen so gut, dass sie eine ernsthafte Besiedlung des neuen Lebensraums anstreben. In der Nordsee ist der Kleingefleckte Katzenhai (lat. Scyliorhinus canicula) kein seltener Fisch, doch in der Ostsee kam er wegen der geringeren Salzkonzentration im Wasser nur sporadisch und weit im Westen vor. Dass sich die Fische inzwischen schon bis vor die Küste Mecklenburg-Vorpommerns vorwagen und sich dort fortpflanzen ist eine kleine Sensation. Langfristig können sie dort aber nur überleben, wenn der Salzgehalt der Ostsee nicht wieder abnimmt.

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    + 1 JAHR ANGELNplus

    AngelWoche Prämien-Paket inkl. Daiwa Exceler Rolle

    26x ANGELWOCHE

    + DAIWA EXCELER LT SPINNROLLE

    + 1 Jahr ANGELNplus

    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    KARPFEN Prämien-Paket inkl. 2x Chub RS-Plus

    5x KARPFEN

    + 2x Chub RS-Plus

    + 1 Jahr ANGELNplus

    ANGELSEE_AKTUELL_06_19

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell