Geräteprobe im schwedischen Schärengarten

Hallo liebes Ussat Team….

Wie versprochen hier nun unser Bericht aus dem schwedischen Schärengarten nahe Stockholm.

Im Oktober zog es uns nach Schweden. Da wir gehört hatten, dass der Schärengarten eines der besten Hechtreviere sei, mussten wir uns noch tüchtig mit verschiedenen Hechtködern, wie Gummifische der Marke SchadExpert und Dreamtackle bei Uli Beyer eindecken. Dafür nahmen wir gerne die 220 km von Ostfriesland nach Dortmund in Kauf. Nachdem es sich für alle gelohnt hatte, ging es ein paar Tage später voll ausgerüstet los. Nach 22 stündiger Fahrt mit Fähre und Auto kamen wir dann endlich in St. Anna an. Ein kleiner Kutter brachte uns zu einer Insel, auf der unsere Hütten standen. Voller Angeleifer griffen wir zu unseren Ruten und verteilten uns auf vier Angelboote. Nach kurzer Fahrt klapperten wir systematisch die Schilfkanten ab und fingen noch am ersten Tag 22 Hechte. Am nächsten Tag war es windig und etwas bewölkt. Schnell bemerkten wir, dass solch ein Wetter die Hechte richtig in Beißlaune versetzt. Fast jeder gut gezielte Wurf an die Schilfkante brachte Fisch. Es folgten zwei Tage ohne Wind und mit Sonnenschein. Nach stundenlanger Arbeit ohne Erfolg versuchten wir es dann im Schatten an steilen Felskanten und nicht nur im Schilf, dort konnten wir tatsächlich noch ein Paar Hechte zum Anbiss verleiten. Das Wetter am Ende der Angelwoche bescherte uns raue See und dichte Wolken. Wir machten uns auf und fuhren in weit entfernte und selten besuchte Buchten und Regionen. Mit blau-weißen und schwarz-weißen Kopytos oder knall gelben Gummis von Dreamtackle folgte ein Hot Spot nach dem anderen und endlich bissen auch die Großen. Wir konnten sogar beobachten wie die großen Hechte die Kleineren beim Drill angriffen um sich diese anschließend einzuverleiben. Das Wasser kochte. Nun musste öfter der Köder gewechselt werden als uns lieb war. Hoffentlich hatten wir genug „Gummis“ mit. So ein Kopyto sieht nach 8 Hechten aus wie ein altes Bettlaken. Von den kleinen Dreamtackles ganz zu schweigen. Die Hände derer, die die Handlandung betrieben, konnten sich aber auch sehen lassen. Aua aua. Vorher ging zwar der ein oder andere 4-5 Pfünder an die Angel, aber nun kamen die Meterfische: 8 Pfund,10 Pfund, 2 Stück von 12 Pfund und das High Light: 2 Hechte von 15 Pfund. Der eine hatte eine Länge von 103 cm, beim nächsten Hecht zeigte das Maßband uns ebenfalls 103 cm an. Als ich meine leicht Spinnrute auspackte, schüttelten alle mit dem Kopf.“ Du bist ja verrückt“. 5- 25 Gramm Wurfgewicht, ein kleiner gelber Slottershad, der erste Wurf, Biß, Anhieb und es folgte ein Drill, der, wenn ich ihn mir noch mal auf Video ansehe, mir die Haare zu berge stehen lässt. Ca. 20 Minuten bog sich die Rute bis ins Handteil und die Bremse der kleinen Stradic 1000 hustete ihre letzten Töne aus. Das Ende vom Lied: Meine leichte Spinnrute und ich waren Sieger und das Opfer war ein 12 pfündiger Hecht, der nun erstmal eine kleine Fotosession über sich ergehen lassen musste. Wir sind uns sicher 2005 sind wir wieder hier. Auch die Unterbringung und der Service waren Spitze. Die Boote waren gut und von der Landschaft braucht man wohl nicht sprechen. Wir fingen mit 8 Personen 446 Hechte; ein Wahnsinn. Von diesen vielen Hechten mussten nur ca. 20 ihr Leben für den allabendlichen Verzehr lassen. Alles in allem: Hammer!!! Mit freundlichen Grüßen, wir sehen uns ja bald am Bodden. Euer Schwedenteam Bericht von Arno de Freese


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 16/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2021 – ab 28. April im Handel und schon jetzt online erhältlich! Bild: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell