CATCH-Projekt: Küstenangler sind gefragt!

Küstenangler aufgepasst, ihr seid gefragt! Denn in Zusammenarbeit der Universität Rostock und EUCC-D sowie weiteren Partnern aus Dänemark, Litauen und Polen untersucht das Interreg-Projekt CATCH den nachhaltigen Angeltourismus in der südlichen Ostsee. Ihr könnt auch mittels einer Umfrage an diesem Projekt teilnehmen und so das Angelerlebnis an der Küste verbessern.

Mit dem CATCH-Projekt soll das Angeln an der südlichen Ostseeküste verbessert werden. Foto: BLINKER/F. Schlichting

Mit dem CATCH-Projekt soll das Angeln an der südlichen Ostseeküste verbessert werden. Foto: BLINKER/F. Schlichting

Du wart schon einmal an der Küste angeln? Am besten an der südlichen Ostsee? Wunderbar, dann bist genau Du gefragt! Denn im Rahmen der Interreg-Projekt CATCH (Coastal Angling Tourism – a development chance for the South Baltic Region) sollen Anforderungen und Erwartungen an einen rundum gelungenen Angelausflug herausgefunden werden, um das Angebot und die Nachfrage im Küstenangeltourismus zu verbessern. Besonders für Anbieter von Touristentouren, soll am Ende ein zielführendes Ergebnis und Ausbau der Angebote erreicht werden.  Mit der Teilnahme an dieser Umfrage könnt Ihr als Angler daher nicht nur einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg des CATCH-Projektes leisten, sondern letztendlich auch, für ein verbessertes und rundum zufriedenstellendes Angelerlebnis sorgen.

Der Befragung ist bis zum 15. März 2017 zugänglich. Hier könnt Ihr Eure Meinung kundtun: ww2.unipark.de/uc/catch-angler-de/

Das CATCH-Projekt

Der Küstenangeltourismus bietet als Nischenangebot saisonübergreifende Entwicklungspotentiale für die Tourismusbranche in der südlichen Ostsee, insbesondere für strukturschwache Regionen. Allein in Deutschland betrug im Jahr 2006 die Anzahl der Küstenangler 163.000, die im Durchschnitt fast 1.000 Euro unmittelbar für das Küstenangeln ausgeben. Hinzu kommen zusätzliche Ausgaben für Übernachtungen, gastronomische Einrichtungen und andere Dienstleistungen. Trotz dieser Marktpotentiale wird der Küstenangeltourismus nicht gezielt vermarktet. Angebote gehen bislang kaum über lokale und individuelle Aktivitäten einzelner Anbieter und die klassische Mund-zu-Mund-Kommunikation hinaus.

In Zusammenarbeit mit erfahrenen Angler kann das CATCH-Projekt erfolgreich sein. Foto: BLINKER/F. Schlichting

In Zusammenarbeit mit erfahrenen Angler kann das CATCH-Projekt erfolgreich sein. Foto: BLINKER/F. Schlichting

Vor diesem Hintergrund soll das Projekt CATCH die Angebots- und Nachfragestrukturen im Küstenangeltourismus an der Ostsee analysieren, Beispiele für gelungene und erfolgreiche Angeltourismuskonzepte identifizieren und mit zukünftigen Entwicklungszielen abstimmen. Darauf aufbauend werden mit Küstenakteuren Konzepte für einen nachhaltigen Küstenangeltourismus entwickelt, unter Berücksichtigung sozialer, ökonomischer und ökologischer Aspekte. Informationen über relevante Produkte, Angelplätze und Akteure werden in einer Internetplattform gebündelt und vermarktet.

Das Projekt läuft seit Sommer 2016 und hat eine Laufzeit von 3 Jahren. Gefördert wird es durch das Interreg VA Programm Südliche Ostsee 2014-2020, Fond für Regionale Entwicklung – EFRE. Mehr Informationen zum CATCH Projekt findet Ihr auch unter: catch-southbaltic.eu/

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    + 1 JAHR ANGELNplus

    AngelWoche Prämien-Paket inkl. Daiwa Exceler Rolle

    26x ANGELWOCHE

    + DAIWA EXCELER LT SPINNROLLE

    + 1 Jahr ANGELNplus

    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    KARPFEN Prämien-Paket inkl. 2x Chub RS-Plus

    5x KARPFEN

    + 2x Chub RS-Plus

    + 1 Jahr ANGELNplus

    angelsee aktuell magazin 05 2019

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell