Angeln im Freibad: Forellen statt Wellen

Schöne Portionsforellen sind die Hauptbeute an den drei Becken. Es gibt aber auch richtige Klopper bis 8 Pfund. G. Bradler

Forellenangeln
der besonderen Art bietet der „Treffpunkt Neurath“ in Grevenbroich-Neurath.
Dort kann man den Salmoniden in einem ehemaligen Wellenfreibad nachstellen.

Aber nicht nur Regenbogenforellen gehen dem Angler dort an den Haken, sondern auch Störe und Karpfen. Früher war das Springen vom Beckenrand im Wellenfreibad Neurath strengstens verboten. Ins Wasser springen darf man auch heute nicht, dafür aber angeln. Das Springen übernehmen die zahlreichen Forellen, die sich in den drei Becken des umfunktionierten Freibads in Grevenbroich-Neurath tummeln. Die Idee zu Deutschlands kuriosester Forellenteichanlage hatte der Angelverein Grevenbroich.

Spannender Drill vor interessiertem Publikum. Gebissen hat der Fisch direkt am Beckenrand. G. Bradler

Spannender Drill vor interessiertem Publikum. Gebissen hat der Fisch direkt am Beckenrand. G. Bradler

Vor knapp einem Jahr wurde das Projekt, ein still gelegtes Wellenfreibad als Angelpark zu nutzen, zum ersten Mal diskutiert. Nach zehn Monaten harter Arbeit werden an drei Becken mit einer Gesamtfläche von über 2000 Quadratmeter nun eifrig die Ruten geschwungen. Das Wellenbecken und das Schwimmerbecken werden zwei Mal täglich mit Regenbogenforellen und Lachsforellen in Gewichten bis acht Pfund besetzt. Aber auch schöne Karpfen und sogar Störe lassen sich die angebotenen Köder schmecken. Das kleinste der drei Becken vor einem imposanten Sprungturm kann von Anglergruppen oder Angelvereinen gemietet werden.
In allen Becken schwimmen mehrere Fischarten: Sasche Mohren, erster Vorsitzender des Angelvereins Grevenbroich, besetzt auch Störe. G. Bradler

In allen Becken schwimmen mehrere Fischarten: Sasche Mohren, erster Vorsitzender des Angelvereins Grevenbroich, besetzt auch Störe. G. Bradler

Sascha Mohren, erster Vorsitzender des Angelvereins Grevenbroich, ist zufrieden mit dem Start des Treffpunkt Neurath: Die Anlage wird sehr gut angenommen, auch die Fangergebnisse lassen nicht zu wünschen übrig. Fast kein Angler geht als Schneider nach Hause. Und einen Köder-Tipp hat er auch parat: Am besten wird auf Bienenmaden gefangen. Wenn es so gut beißt, dass die Köder zur Neige gehen, kann man sich im Angelladen Hecht & Co., der sich in den Gebäuden des Wellenbades eingerichtet hat, mit Nachschub versorgen. Auch für das leibliche Wohl ist in der Fischerstube bestens gesorgt.

Info

Adresse: Treffpunkt Neurath, Victoriastraße 53, 41517 Grevenbroich Tel.: 0173-4593390 Die Tageskarte für Becken 1 und 2 kostet 22 Euro (Besatz pro Person 4 Kilo Regenbogen und Lachsforelle). Der Preis für die Halbtageskarte liegt bei 12 Euro. Die Tagesmiete für Teich 3 (bis zu 8 Angler) beträgt 180 Euro. Besetzt  werden insgesamt 35 Kilo Forellen oder 27 Kilo Lachsforellen.


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Im Mai ist Drillspaß garantiert! Warum? Das lesen Sie in der aktuellen AngelWoche 11!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2021 – ab 28. April im Handel und schon jetzt online erhältlich! Bild: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell