So fängt man Saiblinge am Forellensee!

In der kalten Jahreszeit besetzen viele Forellenanlagen Saiblinge – was ist das für ein Fisch und wie fängt man Saiblinge am Forellensee? Forellenexperte Michael Kahlstadt hilft Ihnen auf die Sprünge!

Saiblinge sind nicht nur schön, sie werden in kälteren Jahreszeiten auch viel besetzt! So fängst auch du Saiblinge am Forellensee!

Bild: M. Kahlstadt

Saiblinge sind nicht nur schön, sie werden in kälteren Jahreszeiten auch viel besetzt! So fängst auch du Saiblinge am Forellensee!

Saiblinge gehören ebenso wie Forellen zu den lachsartigen Fischen, bilden aber eine eigene Gattung. Das Besondere ist, dass sie extrem kaltes Wasser bevorzugen. Deshalb werden sie in vielen kommerziellen Angelparks meistens im Winter besetzt. Die höheren Wassertemperaturen im Sommer vertragen sie einfach nicht so gut – es sei denn, es handelt sich um einen kalten Bergsee oder einen tiefen Baggerteich. Möchte man Saiblinge fangen, empfiehlt es sich, einfach bei den Angel-Anlagen anzufragen, ob und wann Saiblinge besetzt werden. So erhält man wichtige Auskünfte über den jeweiligen Saiblingsbesatz. Zurzeit kenne ich viele Anlagen, die große Fische zwischen 2 und 4 kg besetzen. Saiblinge sind nicht nur schön, sondern auch sehr wohlschmeckend. Es lohnt sich also, auch unter diesem Aspekt den Fischen nachzustellen.

Vollgas in die Bremse! Im Drill geben Saiblinge alles und lassen dagegen selbst kampfstarke Forellen alt aussehen.

Bild: M. Kahlstadt

Vollgas in die Bremse! Im Drill geben Saiblinge am Forellensee alles und lassen dagegen selbst kampfstarke Forellen alt aussehen.

Wo steht der Fisch?

Stärker noch als Forellen zeigen Saiblinge ein starkes Schwarmverhalten. Sehr oft sieht man große Trupps aus mehreren Fischen an charakteristischen Stellen stehen oder herumziehen. Im gesamten übrigen Gewässer sind dann nur Forellen aber keine Saiblinge zu finden. Solche Saiblings- Stellen liegen am Forellensee ganz oft in der Nähe des Ein- oder des Auslaufs oder auch in der Nähe von natürlichen Grundwasserquellen im Gewässer. Befinden sich tiefe Löcher im See, so lohnt auch dort ein Versuch. Des Weiteren sind Schattenbereiche, zum Beispiel unter Bäumen oder Stegen ein Hot Spot für die schön gefärbten  Fische. Es lohnt sich also, einmal mit der Polfilterbrille das Wasser zu beobachten.

Als bezahnte Raubfische werden besetzte Saiblinge häufiger als Forellen mit Kunstködern gefangen. Besonders kleine Gummis scheinen den Räubern zu gefallen.

Bild: M. Kahlstadt

Als bezahnte Raubfische werden besetzte Saiblinge häufiger als Forellen mit Kunstködern gefangen. Besonders kleine Gummis scheinen den Räubern zu gefallen.

Wie werden die Saiblinge am Forellensee gefangen?

Wie man angesichts des tief gespaltenen Mauls und der bemerkenswerten Zähne vermuten kann, sind Saiblinge große Räuber. Alle Arten des UL Angelns mit Spinner, Spoon und vor allem Gummis sind daher erfolgversprechend. Ich habe in den letzten Jahren sehr viele und zum Teil auch sehr große Saiblinge mit langsam geführten Gummis in Grundnähe gefangen. Dabei kamen die Bisse teils vehement und die anschließenden Fluchten ließen Forellendrills blass aussehen. Um den ausgeprägten Zähnen mehr Widerstand entgegen zu setzen, benutze ich dabei Vorfächer von 0,20 bis 0,22 mm. Doch auch auf stehende Montagen beißen die schönen Fische. Rogen am Grund oder 20 cm darüber, Würmer, aber auch Bienenmaden wurden schon vielen Saiblingen zum Verhängnis. Nur Paste verschmähen sie größtenteils (wenn auch nicht völlig).

In der aktuellen AngelWoche 07 finden Sie neben dem Beitrag von Michael Kahlstadt auch weitere Artikel zum Forellenangeln, wie zum Beispiel die Hotspots im natürlichen Bach. Hier gehts zur Einzelausgabe!

Bild: AngelWoche

In der aktuellen AngelWoche 07 finden Sie neben dem Beitrag von Michael Kahlstadt auch weitere Artikel zum Forellenangeln, wie zum Beispiel die Hotspots im natürlichen Bach. Hier gehts zur Einzelausgabe!

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Black Magic Feederset

    12x BLINKER

    + BLACK MAGIC FEEDERSET

    Moderne Kombinationsköder können sehr vielseitig gestaltet werden und sind sehr fängig! Mehr dazu in der aktuellen AngelWoche 09.

    AngelWoche

    AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.
    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    KARPFEN 02/2021

    Internationales Karpfenmagazin

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell