Czech-style à la Slovak-style

Czech-style à la Slovak-style: Hierbei handelt es sich um die von den Einheimischen (slowakischen Fliegenfischer), was viele vielleicht nicht wissen trotz der Bezeichnung czech-nymph entwickelte und angewendete Methode. Diese Methode zeichnet sich insbesondere durch die Anwendung von 3 am Vorfach befestigten Fliegen ( Nymphen ), die mittels kurzer Schnur im Wasserprofil geführt werden.

Um die Hänger oder die unerwünschte schnelle und unkontrollierbare Abdriften zu vermeiden spielt die Beschwerung der Nymphen eine sehr wichtige Rolle. Zum Einsatz kommen je nach der Wassertiefe und Wassergeschwindigkeit Nymphen verschiedener Großen und Gewichtes. Da man mit der Führung der Nymphen stets das Leben unter der Wasseroberfläche nachahmt, bedarf es guten Kenntnissen der Unterwasserinsekten um mit Czech-nymph erfolgreich zu werden. Meine meist verwendete Muster sind die Köcherfliegen, Bachflohkrebse und Eintagsfliegen. Die Vorfachposition der Nymphen hängt von Entwicklungsstadium der sich im Wasserprofil befindlichen Insekten ab. Die Führung der Nymphen. Um mit den Nymphen den Wassergrund zu erreichen werden sie Flussaufwärts geworfen. Die Rutenspitze folgt dem Verlauf der durch die Wasserströmung in Bewegung gesetzten Fliegen. Zu beachten ist, dass die Schnur nicht locker werden darf. Sie muss derart angespannt sein, dass man den möglichen Biss mit dem Finger an der Schnurr spüren kann. Dies führt dazu, dass die Schnur von dem Zeigefinger gehalten wird und dies während der ganzen Zeit nachdem man den Wurf getätigt hat. Um den unmittelbaren Kontakt mit den Nymphen gewährleisten zu können, wird nur geringe Länge der Schnur verwendet. Die Führung der Rute erfolg mittels ausgestreckter Hand. Bisszeitpunkt und der Anhieb. Als besonders schwer stellt sich für die meisten die richtige Einschätzung des Bisszeitpunkts. Da man die Nymphen so nah am Wassergrund wie möglich präsentiert, ist es oft nicht einfach die Bisse von den Hänger zu unterscheiden. Vor allem die Äschenbisse sind öfters kaum wahrnehmbar. Der Anhieb wird mittels leichter Bewegung des Handgelenks nach oben gesetzt. Als Bremse dient der Zeigefinger. Das Czechnymphing ist pures Gefühlsfischen, welches mit der Zeit und Erfahrung erlernt werden kann. Geeignete Gewässer. Nicht alle Gewässer eignen sich für das Czechnymphing. Optimale Bedingungen stellen vor allem Flüsse und Bäche dar, deren Wassergrund und Wasserfarbe dem Fliegenfischer ermöglichen sich dem Fisch auf die erforderliche Distanz zu nähern. Orava – Fluss ist dank seiner Beschaffenheit für Czechnymphing wie geschaffen. Die Ausrüstung. Ich verwende gerne sehr feine Ruten: Aftma 2-3-4. Je feiner das Gerät, desto gefühlvoller ist die Wahrnehmung der Bisse. Die Schnur: Floating DT ( spielt aber nicht wesentliche Rolle, da man nur sehr geringe Länge verwendet ). Czechnymphing gehört zu den erfolgreichsten Fliegenfischenmethoden überhaupt. Oft erweißt sich diese Methode als besonders anspruchsvoll und verlangt von den Fischern sehr viel Geduld und hohe Konzentration. Diese Methode erwies sich zumindest bei mir meistens dann erfolgreich, wenn alle anderen versagt haben. Insbesondere bei hohem Wasserstand, trübem Wasser und voller Stille auf der Wasseroberfläche. Ich hoffe ich könnte Euch diese Fangmethode zumindest in ihren Grundzügen erläutern und in Ihnen den Anreiz für ihren Einsatz erwecken. Petri Heil – Peter Polcic  – Mehrere Infos über Slowakei auf www.fliegenfischen-slowakei.de


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 16/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2021 – ab 28. April im Handel und schon jetzt online erhältlich! Bild: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell