Wilderer entnehmen über 600 Welse aus Mississippi

Mancher hat nie genug: Wilderer am Mississippi entnahmen die sechsfache Menge an erlaubtem Fisch. Dafür drohen ihnen nun Haft- und Geldstrafen.

Die Wilderer entnahmen insgesamt 665 Blaue Katzenwelse aus dem Mississippi. Erlaubt sind 100 Fische pro Tag. Foto: Louisiana Department of Wildlife and Fisheries

Bild: Louisiana Department of Wildlife and Fisheries

Die Wilderer entnahmen insgesamt 665 Blaue Katzenwelse aus dem Mississippi. Erlaubt sind 100 Fische pro Tag.

Sie konnten den Hals – oder eher die Kühlboxen – einfach nicht voll bekommen. Fünf Angler aus dem US-Bundesstaat Louisiana müssen sich vor Gericht für die übermäßige Entnahme von Fisch verantworten. Die Wilderer fischten am Mississippi River und fingen über 600 Katzenwelse.

Wilderer saßen am Mississippi und füllten ihre Kühlboxen

Beamte der Umweltbehörde „Louisiana Department of Wildlife and Fisheries“ bemerkten die fünf Männer bei einem Kontrollgang. Die Angler saßen auf einem Damm und füllten ihre Kühlboxen. Bei einer Kontrolle entdeckten die Beamten in den Boxen insgesamt 665 Blaue Katzenwelse, in Amerika heimische und in der Küche beliebte Raubfische. Damit lagen sie mehr als sechsmal über der pro Tag erlaubten Menge. In Louisiana ist es gestattet, pro Tag eine (bereits sehr großzügige) Menge von 100 Katzenwelsen zu entnehmen.

Umweltbehörde spendete die Fische an Bedürftige

Um aus der Wilderei noch einen Nutzen zu ziehen, spendete die Umweltbehörde die ungeheuren Fischmengen der Hilfsorganisation „Hunters for the Hungry“, die den Fang an bedürftige Menschen verteilen wird.

Den Wilderern im Alter von 44 bis 60 Jahren, allesamt aus dem Staat Mississippi, drohen nun Gefängnisstrafen von bis zu 90 Tagen. Außerdem müssen sie mit gleich mehreren Geldstrafen rechnen. So kostet das illegale Entnehmen von Fisch bereits 500 Dollar, Schwarzangeln (in diesem Fall ohne Gastkarte) macht noch einmal 350 Dollar aus. Weitere fast 500 Dollar werden außerdem fällig, um den Neubesatz der jetzt fehlenden Katzenwelse zu zahlen.

Auch interessant

Blaue Katzenwelse werden bis zu 70 Kilo schwer

Der Blaue Katzenwels ist der größte Katzenwels in amerikanischen Gewässern. Die Raubfische können Längen von über 1,60 Metern und Gewichte von fast 70 Kilogramm erreichen. Sie sind im gesamten Einzugsgebiet des Mississippi beheimatet und daher in vielen Bundesstaaten zu fangen.

Sie werden bis zu 20 Jahre alt und können sich an viele Bedingungen anpassen. In einigen Teilen des Landes hat ihr massiger Körper und das große Beutespektrum sie zu einem Problem werden lassen. Bundesstaat Virginia gilt der Blaue Katzenwels als invasive Art, die zusehends heimische Fische verdrängt.

Quelle: WBRZ, Daily Leader


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 09/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 02/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 02/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell