Barbara „Babs“ Kijewski: Feuer und Flamme fürs Angeln

Fishing Ladies brennen für ihr Hobby. Sie tauchen schon als Kind in einem Baggersee, um den Flossenträgern ganz nah zu sein. Angeln ist für sie Abenteuer, Spannung und Natur pur. Fishing Ladies träumen von einer Weltreise, bei der sich alles ums Angeln dreht.

Babs bezeichnet sich als Alroundanglerin. Dazu gehört auch der Ansitz auf Großkarpfen. privat

Im zehnten Teil unserer Serie Fishing Ladies berichtet Barbara „Babs“ Kijewski, dass sie bereits als Kind großes Interesse am Leben unter der Wasseroberfläche hatte, wie sie anfangs von Männern belächelt wurde und welche Angelpläne sie für die Zukunft hat.

Feuer und Flamme fürs Angeln

Babs Kijewski angelt bereits seit 15 Jahren. Fische begeisterten sie schon als kleines Mädchen. „Zusammen mit meinem Daddy habe ich mir unzählige Dokumentationen über die Fischwelt angesehen. Mein Interesse an Fischen war so schon in den Kinderschuhen geweckt. Sobald ich schwimmen konnte, machte ich mich auf die Suche nach den Fischen in meinem Badesee.“

Babs war schon immer sehr naturverbunden. Zum Angeln hat sie dann ein Freund mitgenommen. Und seit dem ist sie Feuer und Flamme für ihr Hobby. „Seither fließt jeder Cent in meine Leidenschaft. Urlaube sind stets Angelurlaube und werden nach dem Wunsch der Fischfänge ausgerichtet.“ Große Fische bringen Männer zum Schweigen Die junge Frau würde sich am ehesten als Allroundanglerin bezeichnen.

Meist legt sie sich für ein paar Monate auf eine Angelart fest, um sich gut vorbereiten zu können. „Ich liebe das Spinnfischen, Karpfenangeln, Welsfischen und das Big Game Fishing. Ab und an gehe ich noch Fliegenfischen. Die letzten zwei Jahre überwiegte bei mir das Raubfischangeln.“

Bei so einem kapitalen Hecht hat Babs natürlich gut lachen.

Bild: privat

Bei so einem kapitalen Hecht hat Babs natürlich gut lachen.

Anfangs wurde Babs am Wasser belächelt. Man(n) tuschelte. Aber das hat sich mit der Zeit und den immer größer werdenden Fischen geändert. Mittlerweile wird sie auch nach Tipps und Taktiken gefragt. „Angeln ist für mich Abenteuer, Spannung und Natur. Es ist für mich das Allergrößte, wenn ich einen Fisch drille.

Ich freu mich über jeden Fisch! Und ich fühle mich nach einem Angeltag so erfüllt und glücklich. Wenn ich in einer Frauenrunde sitze und mal wieder nur vom Fischen rede, gibt es größtenteils Kopfschütteln.“ Dann kommen Fragen auf wie: „Ihhh, findest du die Viecher nicht ekelig?“ oder: „Das ist doch megalangweilig!“. „Warum ist das erste Wort was einem Nichtangler bei diesem Thema durch den Kopf schießt „langweilig“?

Große Freude beim Zurücksetzen

Meiner Meinung nach gibt es zwei Hauptgründe, warum so wenige Frauen und Mädchen angeln. Definitiv ist der Jagdtrieb bei Männern mehr ausgeprägt. Bestimmt ist dies noch evolutionstechnisch bestimmt. Die Jagd und das Fischen war früher den Männern vorbehalten, da sie durch ihre größere Kraft besser dafür geeignet waren. Heutzutage sind wir auf selbst gefangene Nahrung nicht mehr angewiesen.

Angeln ist zum größten Teil zu einem reinen Hobby geworden. So kommt es, dass immer mehr Frauen sich dafür interessieren. Der wesentliche Punkt, weshalb Frauen heutzutage noch nicht angeln, ist ihr ausgeprägtes Mitgefühl. Sie können es nicht sehen, wenn ein Fisch an der Angel zappelt. Bei mir überwiegt die Freude über den Fang vor allem dann, wenn ich den Fisch unbeschadet wieder in sein Element entlasse.“

Für ihren Angelenthusiasmus wurde Babs mit diesem Welsfang belohnt.

Bild: privat

Für ihren Angelenthusiasmus wurde Babs mit diesem Welsfang belohnt.

Das Chaos im Schlepptau

Wie läuft ein Angeltag bei Babs ab? Sie ist sehr motiviert und versucht, möglichst perfekt vorbereitet ans Wasser zu fahren. Und doch bringt sie im Schlepptau das Chaos mit. Manchmal geht es ihr einfach nicht schnell genug. „Ich bin ein Wirbelwind und ärgere mich wie wild, wenn meine Vorfreude nicht gestillt wird. Dann sammle ich mich wieder und fische weiter. Oft werde ich dann mit Fisch belohnt. Aber wenn mal gar nichts beißt, ist das auch ok.“

Dann geht die junge Frau beim nächsten Angelausflug noch motivierter an den Start. Und Babs hat noch große Angelträume: „Ich plane eine Weltreise, in der es sich nur ums Angeln dreht. Es gibt so viele tolle Angelplätze und Fischarten, die ich gerne auf einer DVD veröffentlichen möchte. Die professionelle Kamera dafür kam gerade mit der Post. Darüber hinaus wünsche ich mir eine gute Angelfreundin, mit der ich auf die Pirsch gehen kann.“ Wer mehr über Babs und ihre Leidenschaft für das Angeln lesen möchte, besucht einfach ihre Homepage www.babs-angeln.de.

Fishing Ladies – Teil I: Felicitas Krause
Fishing Ladies – Teil II: Constanze Laudage
Fishing Ladies – Teil III: Claudia Knauer
Fishing Ladies – Teil IV: Michaela Brandt
Fishing Ladies – Teil V: Najwa Hussein
Fishing Ladies – Teil VI: Doris Sell
Fishing Ladies – Teil VII: Ivonne Schumacher
Fishing Ladies – Teil VIII: Silke Hahn-Heß
Fishing Ladies – Teil IX: Tina Rottmann
Auch im Blinker-Forum wird über die Fishing Ladies diskutiert. Hier geht’s zum Thread…

vorheriger beitrag

Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

12x BLINKER

+ SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

+ 1 JAHR ANGELNplus

AngelWoche Prämien-Paket inkl. Daiwa Exceler Rolle

26x ANGELWOCHE

+ DAIWA EXCELER LT SPINNROLLE

+ 1 Jahr ANGELNplus

FliegenFischen Sammelordner

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 
Kutter&Küste Sammelordner

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

KARPFEN Prämien-Paket inkl. 2x Chub RS-Plus

5x KARPFEN

+ 2x Chub RS-Plus

+ 1 Jahr ANGELNplus

angelsee aktuell magazin 05 2019

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell