Karpfenangeln: Erfolgreich mit Dips

Auffällig und verfeinert – dieser Köder brachte Bisse. Foto: Privat

In KARPFEN 02/2016 verlosten wir insgesamt 10 Witchcraft-Sets zur Köderverfeinerung von Concept for You. Patrick Hauer gehörte zu den glücklichen Gewinnern und testete das Dip-Set umgehend. Hier sein Erfahrungsbericht:

Das Dip-Konzept

Als glücklicher Gewinner eines Witchcraft Dip Sets bekam ich per Post eine Tasche mit 5 verschiedenen Dips und einen Activator. Die Geschmacksrichtungen der Dips gehen von würzig über fischig bis süß. Das Konzept hinter dem Set besteht darin, den Hakenköder in den ziemlich dickflüssigen Dip zu tunken, um ihn anschließend einige Sekunden in den Activator zu geben. Dabei verfestigt sich der Dip und er haftet ideal am Köder.

Dips und Activator von Concept for You. Foto: Privat

Dips und Activator von Concept for You. Foto: Privat

Zuversichtlich ging es mit dem Set eine Nacht ans Wasser. Das Wetter war vielversprechend und es zeigten sich schon beim Auspacken vom Tackle einige Karpfen auf der Oberfläche. Schnell war alles aufgebaut und ich konnte beginnen meine Ruten scharf zu machen.
Alle Ruten wurden von mir nach dem gleichen Prinzip bestückt. Den Hakenköder mit Dip ummantelt und zusätzlich etwas vom Dip im PVA-Bag warf ich die Ruten aus. Nach nur 20 Minuten meldete sich der Bissanzeiger und unterbrach mich beim Binden neuer Rigs. Nach kurzem Drill zeigte sich ein kleiner Schuppi. Der Anfang war damit gemacht und ich freute mich auf eine erfolgreiche Session.

Ein kleiner Schuppi eröffnete die Erfolgsserie. Foto: Privat

Ein kleiner Schuppi eröffnete die Erfolgsserie. Foto: Privat

Insgesamt konnte ich 6 Fische fangen, der größte davon wog 14kg. Als produktivste Kombination erwies sich ein heller ausbalancierter Bodenköder, umhüllt vom Strong Squid Octopus Dip an einem Blowback-Rig.

Auffällig und verfeinert – dieser Köder brachte Bisse. Foto: Privat

Auffällig und verfeinert – dieser Köder brachte Bisse. Foto: Privat

Aber mein Test war noch nicht zu Ende. Einige Tage später packte mich das Karpfenfieber erneut und ich fuhr nach der Arbeit noch für ein paar Stunden zum See. Mit nur einer Rute wollte ich mit einer Helicopter-Montage und einem kurzen Chod-Rig den Tag ausklingen lassen. Wegen dem kalten und trüben Wetter, wählte ich einen aufälligen Pop-Up und umhüllte ihn mit dem Strong Spicy Dip. In den PVA-Bag gab ich Stick-Mix und ein bisschen Strong Spicy Dip. Als ich mehrere interessante Stellen nacheinander befischte, konnte ich nach einer Stunde tatsächlich einen Karpfen fangen.
Ich kann definitiv sagen, wenn meine Dips leer sind, werden sofort neue bestellt, da sie auch nach dem Werfen super auf dem Köder haften, im Wasser jedoch trotzdem die Lockstoffe abgeben. Außerdem verpassen sie dem Hakenköder einen zusätzlichen optischen Reiz.

28 Pfund brachte der größte Schuppi von Patrick Hauer auf die Waage. Foto: Privat

28 Pfund brachte der größte Schuppi von Patrick Hauer auf die Waage. Foto: Privat

 

 

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    AngelWoche Prämien-Paket inkl. Buch Der Hecht

    26x ANGELWOCHE + DER HECHT

    im Paket nur 68€

    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    Internationales Karpfenmagazin

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell