Angelunfall in Australien: Spanische Makrele tötet Angler

Im australischen Darwin starb ein 56-jähriger Angler, nachdem ihm während eines Angelausflugs eine Spanische Makrele gegen die Brust sprang.

Der Unfall ereignete sich vor Cullen Bay im australischen Darwin. Bild: flickr.com

Bild: flickr.com

Der Unfall ereignete sich vor Cullen Bay im australischen Darwin.

Einer Polizeimeldung zufolge war der Angler am vergangenen Freitag mit Familie und Freunden auf dem Wasser unterwegs, als er von einem großen Fisch (Berichten zufolge handelt es sich um eine Spanische Makrele) getroffen wurde. Das Tier sprang aus dem Wasser und traf ihn in der Brust.

Die Gruppe steuerte das Boot sofort zurück in den Hafen von Cullen Bay, wo Notrufärzte bereits wartete. Sie konnten jedoch nichts mehr für den Angler tun.

Freak Accident – ein außergewöhnlicher Unfall

Die Polizisten von Cullen Bay sprechen von einem „Freak Accident“, übersetzt einem außergewöhnlichen Unfall. Ein ansässiger Angler sagte, bei dem Fisch handle es sich um eine 18 Kilogramm schwere Spanische Makrele. Dass so etwas auf einem Angelboot passiere, sei schrecklich – es sollte ein schöner Tag mit Freunden werden. Seiner Aussage nach war der Angler auf einem privaten Angelboot unterwegs.

Ähnlicher Vorfall in 2018

So unwahrscheinlich und außergewöhnlich das Geschehen, hat sich sich im Jahr 2018 und 45 Kilometer vor der Küste Darwins schon einmal ähnlich zugetragen. Damals traf eine 10 Kilo schwere Makrele eine Frau am Hals, nachdem der Fisch sich aus dem Meer katapultiert hatte. Sie überlebte, trug jedoch eine tiefe Wunde am Hals davon. Im Nachhinein beschrieb sie die Erfahrung, als wäre sie von einem Peitschenhieb getroffen worden.

Spanische Makrelen (wie diese Art, Scomberomorus brasiliensis) können durch ihre gespaltene Schwanzflosse enorme Kräfte entwickeln. Bild: wikipedia.org

Bild: wikipedia.org

Spanische Makrelen (wie diese Art, Scomberomorus brasiliensis) können durch ihre gespaltene Schwanzflosse enorme Kräfte entwickeln.

Spanische Makrele – Fische wie Torpedos

Die Spanische Makrele (auch Scomberomerus genannt) ist eine Raubfischgattung aus der Familie der Makrelen und Thunfische. Fische dieser Gattung können über zwei Meter lang werden. Durch ihre große, gespaltene Schwanzflosse sind sie schnelle Schwimmer. Die Fische bevorzugen Küstengewässer und ernähren sich von kleineren Fischen, aber auch Garnelen oder Kopffüßern. Ihre Ober- und Unterkiefer sind mit bis zu 35 spitzen Zähnen ausgestattet, die tiefe Wunden reißen können. Sie selbst sind geschätzte Speise- und in der Sportfischerei begehrte Zielfische.

 

Quelle: www.abc.net.au

 

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    AngelWoche Titel Ausgabe 02 2021

    AngelWoche

    AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.
    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    KARPFEN 01/2021

    Internationales Karpfenmagazin

    Die neue ANGELSEE aktuell 01/21 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell