Wie tötet man einen Wels?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
steff
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 14
Registriert: 23.05.2004 - 16:23
Wohnort: Pfalz

Wie tötet man einen Wels?

Beitragvon steff » 23.05.2004 - 16:29

Wie tötet man einen Wels. Der Fisch hat eine Länge von 80 cm.Ich halte ihn zur Zeit noch in einem großen Becken,zusammen mit einigen Aalen damit er sich so wie die Aale reinigt. :?

Bass
Hecht
Hecht
Beiträge: 4116
Registriert: 02.09.2003 - 13:58
Wohnort: BiH

Beitragvon Bass » 23.05.2004 - 16:31

Bei einem Wels in der Länge dürften die normalen Methoden (Betäubungsschlag auf den Kopf dann Kiemenschnitt oder Herzstich ) kein Problem darstellen.

So habe ich es schon mal mit einem verletzten 1,3m Dolphin gemacht und es ging ohne Probleme.

cu

Benutzeravatar
Esox
Hecht
Hecht
Beiträge: 2624
Registriert: 06.05.2003 - 18:32
Wohnort: Klagenfurt/Österreich

Beitragvon Esox » 23.05.2004 - 16:59

Bass hat geschrieben:Bei einem Wels in der Länge dürften die normalen Methoden (Betäubungsschlag auf den Kopf dann Kiemenschnitt oder Herzstich ) kein Problem darstellen.



Ja,würd ich auch so machen.
Bild

Benutzeravatar
Mokki
Zander
Zander
Beiträge: 1107
Registriert: 18.11.2003 - 15:32
Wohnort: Großheide

Beitragvon Mokki » 23.05.2004 - 19:03

Ist der nicht noch untermassig? was ist denn das Mass beim Wels? Ich dachte immer es wär ein Meter?
Bild

Benutzeravatar
lo
Zander
Zander
Beiträge: 1356
Registriert: 15.04.2004 - 14:25
Wohnort: Nördlingen

Beitragvon lo » 23.05.2004 - 19:12

In Mecklenburg-vorpommern ist es 90cm. sonst ist er überall 80cm oder weniger

Benutzeravatar
Ötzi
Zander
Zander
Beiträge: 1175
Registriert: 23.12.2003 - 12:19

Beitragvon Ötzi » 23.05.2004 - 19:20

Hau ihm ordentlich eins auf die Mütze und mach dann ganz normal den Herzstich. Da der Wels nen dicken Schädel hat musst Du kräftig draufhauen. Ich schlage bei meinen Welsen drei,vier mal mit ordentlich Schmackes auf den Kopf und mach dann den Herzstich. Wunder Dich nicht wenn der Wels manchmal sogar noch ne stunde später zu zucken anfängt,die Viecher haben gewaltige Nerven,das kann manchmal echt unheimlich sein.....

Benutzeravatar
frank pollmer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1944
Registriert: 22.01.2004 - 20:13
Wohnort: Ostelbien

Beitragvon frank pollmer » 23.05.2004 - 22:32

Ich würde ihn vor allem bald in die Pfanne befördern sonst werden Deine Aale immer weniger!
><<((°> wewewe.fishing-maniacs.de <°))>><

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 24.05.2004 - 1:39

was ist denn das Mass beim Wels?


70cm in Bayern.
Optimale Küchengröße ist aber zwischen 90cm und 1,50m.

Betäubt und getötet wird der Waller wie jeder andere Fisch auch:
mit dem Fischtöter (ich verwende einen Axtstil von etwa 40cm Länge) eins auf die Rübe. Und dann Kiemenrundschnitt.
Beim Töten des Wallers darauf achten, dass Du kein Blut in die Augen oder in eine offene Wunde bekommst.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
Tobbes
Hecht
Hecht
Beiträge: 2111
Registriert: 12.01.2004 - 19:42
Wohnort: Viersen

Beitragvon Tobbes » 24.05.2004 - 8:48

reverend hat geschrieben:Beim Töten des Wallers darauf achten, dass Du kein Blut in die Augen oder in eine offene Wunde bekommst.


Genau wie beim Aal! Kann sich fies entzünden!! Aber ist ja eigentlich nie besonders angenehm, egal welcher Fisch! Aber bei denen besonders!
Gruß

Tobbes

Ruesch
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 15
Registriert: 16.01.2004 - 14:51
Wohnort: z.Z. Bad Hall / Österreich

Beitragvon Ruesch » 24.05.2004 - 8:53

Hi,

wie wärs mit gut zureden..."Stirb...los stirb doch einfach" :p
Hat mir eine Kollegin empfohlen als ich im Dienst laut drüber nachgedacht habe was ich mache wenn ich beim nachtangeln auf einmal einen Wels von 1,5 Meter am anderen Ende der Schnur habe....Funkloch...mitten in der Woche am A... der Welt.

Ruesch

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 24.05.2004 - 11:57

Ruesch hat geschrieben:Hi,

wie wärs mit gut zureden..."Stirb...los stirb doch einfach" :p
Hat mir eine Kollegin empfohlen als ich im Dienst laut drüber nachgedacht habe was ich mache wenn ich beim nachtangeln auf einmal einen Wels von 1,5 Meter am anderen Ende der Schnur habe....Funkloch...mitten in der Woche am A... der Welt.

Ruesch


Sehr Lustig, :roll: , aber du würdest allen Ernstes einen Wels von dieser Größe mit nach Hause nehmen? :?:
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
DC
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 27
Registriert: 19.05.2004 - 13:48
Wohnort: A. d. Lauter

Beitragvon DC » 24.05.2004 - 14:43

Dem gibt man ein paar mal eins auf die rübe und dann herzstich!

In rheinland-pfalz ist des mindestmaß glaube 60cm :D

Benutzeravatar
gSTÖRt
Zander
Zander
Beiträge: 189
Registriert: 02.10.2003 - 14:13
Wohnort: Wien

Beitragvon gSTÖRt » 24.05.2004 - 19:24

Tja, was soll man da noch sagen, genau so wie es alle machen, mache ich es auch!

( Auf Deutsch, waidgerecht)

MFG
Daniel

Benutzeravatar
mirko
Zander
Zander
Beiträge: 864
Registriert: 29.05.2003 - 18:48
Wohnort: köln

Beitragvon mirko » 24.05.2004 - 20:12

gSTÖRt hat geschrieben:Tja, was soll man da noch sagen, genau so wie es alle machen, mache ich es auch!

( Auf Deutsch, waidgerecht)

MFG
Daniel


wieder so ein sinnloser post (das ist jetzt kein angriff gegen dich ,aber das ist doch echt überflüssig oder ? )

bitte überlegt doch bevor ihr schreibt ... :roll:
Wer den Brassen nicht ehrt, ist den Karpfen nicht Wert.

maurice120Mainz
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 14
Registriert: 01.06.2018 - 14:51
Wohnort: Mainz am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Wie tötet man einen Wels?

Beitragvon maurice120Mainz » 07.06.2018 - 23:22

wo ist den bei so eine mgroßen das herz kann es nur schwer finden will den ja nicht operieren