Angeln und Bier trinken gehört hier wohl doch nicht zusammen

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2540
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Angeln und Bier trinken gehört hier wohl doch nicht zusammen

Beitragvon Tidi » 23.01.2012 - 2:07

.., sonst hätte manche Brauerei bestimmt schon mal eine ähnliche Serie herausgebracht wie z.B. diese:

Bild

Aber sowas habe ich hier noch nie gesehen, warum eigentlich nicht?

Benutzeravatar
Hogy
Zander
Zander
Beiträge: 389
Registriert: 02.11.2008 - 19:42
Wohnort: Louisiana, USA

Beitragvon Hogy » 23.01.2012 - 4:17

Bin zwar selber kein Biertrinker, aber dass Bier und Angeln durchaus zusammengehen, kannst du hier sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=C-kOYS6LaIU


Anleitung zum Selberbasteln:

http://www.youtube.com/watch?v=mN8IbO8Kp4s


Gruss, Hogy (der lieber Popper aus Weinkorken bastelt)
one man gathers what another man spills

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 23.01.2012 - 4:54

Bei mir hat Angeln und Biertrinken absolut nichts gemeinsames

Wenn ich am Wasser draussen bin dann möchte ich ne klare Birne haben
und jedes Fitzelchen des Angeltages voll geniessen können ...

Alkohol gehört bei mir beim Angeln genauso wenig dazu wie beim Auto fahren
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 23.01.2012 - 22:03

Das sah beim Forumstreffen doch anders aus oder :D?

Ne quatsch du hast recht sehe ich auch so. Wenn ich aber einen längeren Ansitz mache >12h dann darf 1-2 Flaschen nicht fehlen.

Benutzeravatar
razer
Brassen
Brassen
Beiträge: 67
Registriert: 09.10.2011 - 18:42
Wohnort: A-Hard - VLBG

Beitragvon razer » 23.01.2012 - 22:27

Bei mir hat Angeln und Biertrinken absolut nichts gemeinsames

Wenn ich am Wasser draussen bin dann möchte ich ne klare Birne haben
und jedes Fitzelchen des Angeltages voll geniessen können ...

Alkohol gehört bei mir beim Angeln genauso wenig dazu wie beim Auto fahren


Genau meine Meinung!!!!!!!!!!!!!
Wer Rechtschreibfehler fängt, darf sie (ungeachtet ihrer Größe) behalten. ;-)

Benutzeravatar
45er Barsch
Forum-Chefkoch
Forum-Chefkoch
Beiträge: 1985
Registriert: 14.07.2009 - 13:20
Wohnort: irgendwo in Hessen

Beitragvon 45er Barsch » 24.01.2012 - 13:24

alles in maßen und nicht in massen.
gegen 1-2 flaschen bier bei einem gepflegten ansitz( evtl. bei kleinem lagerfeuer und grillfleisch ) mit freunden finde ich persönlich nicht verwerflich.

habe aber auch die hardcore-version schon durch,( extrem lange her ), das brauche ich aber wirklich nicht mehr.

gruss matthias
... aber wir bleiben freundlich.
Mal sehen wie lange noch.

Bild

http://www.blinker.de/forum/nickpage.ph ... l&pic=1550

Benutzeravatar
MatthiasB.
Zander
Zander
Beiträge: 949
Registriert: 03.08.2008 - 1:53
Wohnort: Laer

Beitragvon MatthiasB. » 24.01.2012 - 13:35

Als Spinnfischer, Gummis werfen, Jerbaits durch's Wasser pullen, stellt sich ehr selten die Frage, ob man in Ruhe ein Bier trinken kann. Bei der Art Angelei fällt es schon schwer sich mal ne Fluppe zu rauchen! Dies macht man mal bei ner ganz kurzen Pause und ner Limo.
Aber wenn es dann eine, oder zwei Nächte auf Aal geht, dann genehmige ich mir mit ein, zwei Freunden unter dem gemütlich eingerichteten Angelschirm doch schon mal ein paar Pilsetten! :D
Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 24.01.2012 - 16:27

Chris Yates, ein wirklich vorbildhafter Angler in allen Belangen, folgt dem großen Ahnvater Isaac Walton und genießt bisweilen eine feine Flasche Wein mit dem Angelkumpan; selbstredend nicht aus der Pulle, sondern aus gutem Kristall. Eben mit Maß und Stil und nicht wie der Pseudogermanicus transmontanus, der nach der zweiten Keule Wodka bolzengerade in die Böschung knallt. ;)
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4404
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 25.01.2012 - 12:00

Geile Umschreibung andal.... :lol:
bolzengrade in die Böschung knallt. :lol: :lol: :lol:

Mal bei nem Ansitz 1 oder 2 Bier trinken ist meiner Meinung nach nichts schlimmes. Man sollte natürlich immer einen klaren Kopf haben.

Es passiert mir auch heute noch, dass Leute die mitbekommen das ich angeln gehe, mit dem Kommentar kommen: "Na, schön Bier trinken und nix fangen....."
ÄTZEND !!!! Sch..ß Vorurteile. ;)

Da ich zu 90 % mit der Spinnrute am Wasser bin hab ich eh keine Zeit zum Bier trinken. Wobei ich mir auch schonmal ne Brotzeit-Auszeit genommen habe und hab mir an ner Futterbude ne Mantaplatte und nen Äbbelwoi geholt. Aber flaschenweise das Bier mit rumschleppen würde ich jetzt nicht machen. :D
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Korsikaphil
Zander
Zander
Beiträge: 631
Registriert: 07.02.2005 - 14:43

Beitragvon Korsikaphil » 25.01.2012 - 13:15

Beim gepflegten Ansitz mit einem guten Kumpel gehört das Bierchen einfach dazu, besonders, wenn man sich schon länger nicht mehr gesehen, und dementsprechend viel zu erzählen hat. Da ist das Angeln eher Nebensache, und zwar die angenehmste Nebensache der Welt.

Beim "Combat-Fishing" mit Spinnrute und Wathose fehlt mir das Bierchen überhaupt nicht, im Gegenteil. Ab un zu ans Ufer zu waten, sich auf einen Stein zu setzen und eine zu schmauchen, möchte ich aber nicht missen. Hat etwas meditatives, und hilft, bei der Sache zu bleiben.
Zuletzt geändert von Korsikaphil am 01.07.2016 - 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Gib einem Mann einen Fisch und er ist einen Tag satt. Zeig ihm wie man angelt, und du bist ihn jedes Wochenende los.

Benutzeravatar
FehmarnAngler
Zander
Zander
Beiträge: 210
Registriert: 21.02.2010 - 18:01
Wohnort: Fehmarn

Beitragvon FehmarnAngler » 25.01.2012 - 16:14

Taxler hat geschrieben:Bei mir hat Angeln und Biertrinken absolut nichts gemeinsames

Wenn ich am Wasser draussen bin dann möchte ich ne klare Birne haben
und jedes Fitzelchen des Angeltages voll geniessen können ...

Alkohol gehört bei mir beim Angeln genauso wenig dazu wie beim Auto fahren


So ist es. 8)
Und da ich mittlerweile zu 80% vom eigenen Boot auf der Ostsee fahre, riskiere ich bloß damit nur meinen Boots- und zukünfitgen Autoführerschein!


Gruß, Jochen
Vom 1. bis zum 15. August in Dänemark....


dem Hecht auf der Spur! ;)

Eine Woche Nymindegab Süßwasserangeln, eine Woche Hansholm auf Makrele und Wolfsbarsch

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 25.01.2012 - 17:01

Ich denke mal in geregelten Maßen ist das schon in Ordnung. Man kann es aber auch zu gut meinen. Vor ein paar Jahren war ich dabei als ein Angler, der etwas zu viel Wodka getrunken hatte in den Bautzener Stausee gekippt und dort dann ertrunken ist. Haben glaube ich recht lange gebraucht um den wieder zu finden
Fängt nicht gibts nicht...
Drilling dran und nei damit

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 651
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Beitragvon Raubfisch-Fan » 25.01.2012 - 20:51

Thuni hat geschrieben:Ich denke mal in geregelten Maßen ist das schon in Ordnung. Man kann es aber auch zu gut meinen. Vor ein paar Jahren war ich dabei als ein Angler, der etwas zu viel Wodka getrunken hatte in den Bautzener Stausee gekippt und dort dann ertrunken ist. Haben glaube ich recht lange gebraucht um den wieder zu finden


:shock: Wie bitte ? Habt ihr den dann tot rausgefischt ?
pro catch and release

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 25.01.2012 - 21:07

Nicht wir. Mit haben recht lange gebraucht meinte ich die Polizisten, war ein riesen Großeinsatz. Der ist glaub ich erst ein paar Tage später gefunden worden
Fängt nicht gibts nicht...

Drilling dran und nei damit

Alex F.
Zander
Zander
Beiträge: 314
Registriert: 21.08.2006 - 14:56
Wohnort: Hessen

Beitragvon Alex F. » 26.01.2012 - 7:55

Schimpi hat geschrieben:Geile Umschreibung andal.... :lol:
bolzengrade in die Böschung knallt. :lol: :lol: :lol:

Mal bei nem Ansitz 1 oder 2 Bier trinken ist meiner Meinung nach nichts schlimmes. Man sollte natürlich immer einen klaren Kopf haben.

Es passiert mir auch heute noch, dass Leute die mitbekommen das ich angeln gehe, mit dem Kommentar kommen: "Na, schön Bier trinken und nix fangen....."
ÄTZEND !!!! Sch..ß Vorurteile. ;)

Da ich zu 90 % mit der Spinnrute am Wasser bin hab ich eh keine Zeit zum Bier trinken. Wobei ich mir auch schonmal ne Brotzeit-Auszeit genommen habe und hab mir an ner Futterbude ne Mantaplatte und nen Äbbelwoi geholt. Aber flaschenweise das Bier mit rumschleppen würde ich jetzt nicht machen. :D


Oder morgens um 05.00 Uhr im dichten Po-Nebel einfach mal ne Büchse Bier aufreißen in der Hoffnung, dass wir irgendwann wieder das gegenüberliegende Camp sehen können. Nicht wahr Herr Schimpi?????
Es grüßt Euch

Alex F. aus dem schönen Hessenland