Unterschriftenaktion gegen Pädophilie im Internet

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Basti08
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2005 - 19:46

Unterschriftenaktion gegen Pädophilie im Internet

Beitragvon Basti08 » 19.10.2005 - 19:52

Hallo Forumnutzer.
Hiermit wollte ich euch darauf aufmerksam machen, dass vor kurzem eine Unterschriftenaktion gegen Pädophilie im Internet gestartet wurde.
Die Unterschriftenaktion wird von einem Herr Greve geführt, welcher ein Familienvater ist und etwas gegen diese Umstände unternehmen will.

Kurz zur Sache:
"Vor einiger Zeit musste das GIRLLOVERFORUM offline gehen. Das Girlloverforum wurde von dem Herrn Frank Freitag betrieben, welcher den Pädophilenverein Krumme13 gegründet hatte. (Krumme13 sollte aud den Medien bekannt sein) Vor ein paar Jahren wollte er den Verein als e.V. offiziell machen, was jedoch nichts wurde. Nun hat der Verein seine eigenen Internetpräsenzen, in denen sich ältere Männer und Frauen über die Vorlieben für die kleinen Kinder austauschen. Zitate wie:'Mein lieblingsalter der Freundinnen ist 7-11' von 40jährigen sind dort keine seltengheit. Der Verein will die Akzeptanz von Pädophilie erreichen. Pädophile ist zwar nur eine Neigung, doch aus einer Neigung ergeben sich Triebe, denen man früher oder später ausgeliefert ist. Nun ist das Forum leider wieder online. Und nun gilt es zu reagieren und zu handeln! Denn es könnte jeden Tag auch euer Kind oder eure Geschwister sein. Kindesmissbrauch und Vergewaltigung sind keine Sachen die irgendwo und dann auch noch selten passieren. Leider ist dieses Phänomen alltäglich und es passiert auch in eurer Nachbarschaft. Fast jeder kennt eine Person welche solcher Erlebnisse gemacht hat und nicht darüber hinweg kommt."

Darum rufe ich hiermit zur Unterstützung der Aktion auf!
Muss erst wieder ein Kind verschwinden bis die da oben wach werden?
Soweit wollen wir es nicht kommen lassen. Und ich hoffe ihr auch nicht!
Viele unterstützen die Aktion schon und es sind schon viele Unterschriften zusammen gekommen. Unterstützung aus Deutschland, Schweiz und Österreich ist vorhanden. Es ist egal wo man herkommt und wie alt man ist. Jedoch muss die komplette Adresse angegeben werden, da die Unterschrift sonst ungültig ist.

Denkt immer daran: "Es könnten eure Kinder sein"

Hier die Liste: http://www.Aktiver-Kinderschutz.de

Das Dokument beinhaltet ein Deckblatt mit einer Erklärung von Herrn Greve und eine Unterschriftenliste.
Bei Fragen bitte an mich oder am besten an die Kontaktadresse melden.
Wenn ihr keinen Drucker zur verfügung habt, meldet euch an die Kontaktadresse und ihr bekommt die Liste zugeschickt.
Eine Internetseite ist in Planung.

Eure Kinder werden es euch danken.
Schaut nicht weg! Lasst uns Helfen!

Benutzeravatar
Schröderin
Hecht
Hecht
Beiträge: 1947
Registriert: 26.11.2004 - 1:17
Kontaktdaten:

Beitragvon Schröderin » 21.10.2005 - 19:39

Hallo Basti,

ich habe mir die Seite angeschaut.
Vorweg : ich finde es lobenswert, wenn Menschen gegen Mißbrauch aktiv werden.
Es ist schade, daß der Seitenbetreiber zunächst auffordert, im Forum eventuelle noch offene Fragen zu stellen, um dann auf der Eintrittsseite zum Forum recht barsch klarzustellen, daß er nicht vorhat, sich in jedem Beitrag zu wiederholen und sich zu erklären. Weiterhin sei keine politische Diskussion erwünscht. Diskussionen zu langfristigen Maßnahmen ohne politische Diskussion ? Das ist ein Widerspruch in sich.
Da kann so manchem schon mal die Lust vergehen, sich dort anzumelden.

Die Unterschriftenliste....wie gesagt, jede Initiative ist besser als keine. Allerdings bewegt sich das genannte Forum in keinem illegalen Rahmen. Die Energie, die man investiert, um durch großen Protest eine Internetpräsenz verschwinden zu lassen, die postwendend anderswo wieder auftaucht, kann man doch soviel besser verwenden.
Es gibt bereits ausgezeichnete Organisationen, die in dem Bereich tätig sind, und ich persönlich finde es sinnvoller und auch aussichtsreicher, sich dort einzubringen, als daß jeder sein eigenes kleines Ding macht.

Dennoch für eure Seite und Bemühungen alles Gute !
Gruß, Schröderin

R.I.P.
Christina Aguilera - Hurt -- http://www.youtube.com/watch?v=RyEyzRkd2es

Faulenzer-Basti
Zander
Zander
Beiträge: 409
Registriert: 06.07.2005 - 19:49
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Faulenzer-Basti » 21.10.2005 - 22:07

Es ist gut das es Menschen gibt die sich gegen perverse einsetzen, wie sie behandelt werden ist echt sch****, die Opfer sind ein Leben lang traumatiesiert oder wenn es nicht mehr lebt ist es eine grauenhafte Erfahrung für die Eltern und verwandte. Doch was bekommen diese Verbrecher, sie kommen in eine Anstalt und werden nach kurzer Zeit als geheilt wieder entlassen und dabei ist das nächste Opfer schon geplant oder sie bekommen gleich nur 2 Jahre Bewährung. Ich sage, wegsperren oder wie man es früher gemacht hat :evil:
"Es ist nicht wichtig was zu machen oder viel zu machen. Es ist wichtig nichts zu machen. Oder was zu machen, was nicht zu machen, was man sonst machen würde."

Franz
Zander
Zander
Beiträge: 476
Registriert: 19.04.2003 - 18:44

Beitragvon Franz » 21.10.2005 - 22:44

Doch was bekommen diese Verbrecher, sie kommen in eine Anstalt und werden nach kurzer Zeit als geheilt wieder entlassen und dabei ist das nächste Opfer schon geplant oder sie bekommen gleich nur 2 Jahre Bewährung.


Auf welchem Stammtisch haben sie dir denn sowas erzählt ?
Gruß
Franz

Benutzeravatar
wm66
Hecht
Hecht
Beiträge: 4739
Registriert: 21.03.2004 - 12:45
Wohnort: Berlin/Altglienicke

Beitragvon wm66 » 21.10.2005 - 22:51

Hört sich zwar nach Parole an, wird aber leider allzuoft von der Realität bestätigt.
Wir wollen keine Jasager erziehen,
:"Aber Nein...Nein!"
riefen sie alle!

Faulenzer-Basti
Zander
Zander
Beiträge: 409
Registriert: 06.07.2005 - 19:49
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Faulenzer-Basti » 21.10.2005 - 23:08

ich finde nur das diese Typen viel zu wenig für ihr grausames Verbrechen bekommen :x
"Es ist nicht wichtig was zu machen oder viel zu machen. Es ist wichtig nichts zu machen. Oder was zu machen, was nicht zu machen, was man sonst machen würde."

Spessart Räuber
Zander
Zander
Beiträge: 1043
Registriert: 12.06.2005 - 22:17
Wohnort: Hochspessart

Beitragvon Spessart Räuber » 21.10.2005 - 23:22

@Faulenzer-Basti

Ich finde jede Initiative gegen Menschen die Kinder mißbrauchen gerechtfertigt und begrüße als Vater von drei Töchtern eine realistische Vorgehensweise.

@Franz

Auf welchem Stammtisch haben sie dir denn sowas erzählt ?


Leider keine Stammtischparole sondern eher bittere Wahrheit. Ich habe seit längerem durch meine Frau mit diesem Thema zu tun, da meine Frau mit entsprechend betroffenen Frauen arbeitet. In der Realität existiert in unserem System weit mehr ein Täter als ein Opferschutz. Von den Frauen aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind ca. ein Drittel von dieser Thematik betroffen. Die Täter gehen in vielen Fällen straffrei aus (Beweisführung ist extrem schwierig) oder werden erst garnicht angezeigt.

Ich höre an diesem Punkt auf, sonst schreibe ich mich noch in Wut und werde unlogisch.

Cheers

P.S.
Meine mittlere Tochter wurde im Alter von 12 Jahren von einem Jungenrotkreuzbetreuer sexuell bedrängt und genötigt, bei einigen anderen Mädchen dieser Gruppe kam es bis zum realen Mißbrauch (Durch Videoaufnahmen dokumentiert). Folgen: 18 Monate auf Bewährung, heute wieder "Jugenrotkreuzbetreuer????????????????????
Lieber einen Fisch an der Angel
als eine Taube auf dem Dach

Benutzeravatar
wm66
Hecht
Hecht
Beiträge: 4739
Registriert: 21.03.2004 - 12:45
Wohnort: Berlin/Altglienicke

Beitragvon wm66 » 21.10.2005 - 23:29

:shock: :shock: Unfassbar und wahrscheinlich nur in Westeuropa so zu finden :evil:
Wir wollen keine Jasager erziehen,

:"Aber Nein...Nein!"

riefen sie alle!

Benutzeravatar
Schröderin
Hecht
Hecht
Beiträge: 1947
Registriert: 26.11.2004 - 1:17
Kontaktdaten:

Beitragvon Schröderin » 22.10.2005 - 8:38

Das gibt es überall.

Interessant zu beobachten : allgemeines Schimpfen und Aufregung darüber.
Aktiv tätig wird allerdings kaum einer.
Gruß, Schröderin



R.I.P.

Christina Aguilera - Hurt -- http://www.youtube.com/watch?v=RyEyzRkd2es

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 22.10.2005 - 8:52

Leute seid so gut und bleibt wie bisher bitte sachlich bei diesem doch sehr emotionalen Thema.

Da hier weit und breit kein Stammtisch in Sicht ist, verzichtet bitte auf die diesbezüglichen Parolen,
Statements und Forderungen.

Dies ist preventiv gemeint, da die Tendenz zum Abgleiten bei solchen Themen schon im Ansatz vorhanden ist.

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
achimx
Zander
Zander
Beiträge: 729
Registriert: 20.08.2004 - 17:54
Wohnort: Augustfehn/Niedersachsen

Beitragvon achimx » 22.10.2005 - 11:09

Hab mir die seite mal angeschaut... UNGLAUBLICH..

Da schreibt einer über seine alltäglichen Begegnungen mit kindern, und glaubt dabei anscheinend auch noch, dass die kleinen Kinder im Grundschulalter mit ihm flirten...
Sorry, die Seite gehört wirklich geschlossen, man sollte solchen kranken Menschen keine Plattform geben.
Ich glaube, bei manchen dieser "andersartigen" ist die schwelle vom schwärmen hin zum "ausführen" wirklich schon sehr gering...
Und wenn ich mir dann vorstelle, das es meine Tochter ist, die da von so nen typen angelächelt wird.....
Gruss,

Micha

Ich komme aus usA (unser schönes Ammerland)

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 22.10.2005 - 11:39

achimx hat geschrieben:Und wenn ich mir dann vorstelle, das es meine Tochter ist, die da von so nen typen angelächelt wird.....


Ich bin zwar kein Vater, aber ich weiß genau, dass der sein Leben verwirkt hat, der den Meinen so etwas antun würde. Außer der Habgier wären da alle Punkte für einen ausgesprochen grausamen Mord gegeben; doppelt und dreifach! Da wären mir dann die Konsequenzen auch vollkommen egal.

Ich bin auch der Meinung, dass solche Schweine öffentlich gemacht gehören, sie quasi zu brandmarken, wie es teilweise in England und den U.S.A. praktiziert wird. Wer nicht dem Mob anheim fallen möchte, der soll sich eben nicht an Kindern, oder wem auch immer, vergehen.

Selbst wenn meine etwas alttestamentarischen Ansichten zu diesem Thema jemand aufstossen sollten, stehe ich zu meiner Meinung! Ein Unmensch verdient einfach keine menschliche Behandlung. Seinen Opfern gewährte er sie ja auch nicht.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
wm66
Hecht
Hecht
Beiträge: 4739
Registriert: 21.03.2004 - 12:45
Wohnort: Berlin/Altglienicke

Beitragvon wm66 » 22.10.2005 - 11:45

Und genauso meinte ich das mit Westeuropa...da werden ja die Täter geschützt nicht die Opfer.
Die armen Täter :evil:
Das falsche Spiel mit den Kinder gibt es schon leider seit Jahrtausenden.
Anprangern, öffentlich Bloßstellen wäre doch schon mal ein Anfang.
Guter Post Andal...unterschreib ich so!
Wir wollen keine Jasager erziehen,

:"Aber Nein...Nein!"

riefen sie alle!

Benutzeravatar
achimx
Zander
Zander
Beiträge: 729
Registriert: 20.08.2004 - 17:54
Wohnort: Augustfehn/Niedersachsen

Beitragvon achimx » 22.10.2005 - 11:45

@andal...

seh ich genauso...
Gruss,



Micha



Ich komme aus usA (unser schönes Ammerland)

Spaik

Beitragvon Spaik » 22.10.2005 - 13:07

@ Andal {ß*#