Versehentlicher Fang eines Schwans

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

manuel
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 25.02.2005 - 19:58

Versehentlicher Fang eines Schwans

Beitragvon manuel » 26.02.2005 - 12:52

Eines schönen Nachmitags fischte ich mit einem Freund auf Karpfen mit Boilie.
An einer etwa einen Meter tiefen Stelle.
Doch plötzlich dachte der ortsansässige Schwan er müsste mein Boilie rauftauchen :-$|
Bis dahin habe ich noch nicht bemerkt dass der Schwan mein boilie im Schnabel hatte.
Meine Freilaufrolle surrte und es wurde unaufhaltsam Schnur abgezogen.Ich freute mich natürlich und dachte schon ich hätte ein zwanzig-pfünder sicher.
Als ich dann Anschlug sah ich auf dem See wie der Schwan seine Flügel ausbreitete und meine Schnur führte genau in sein Schnabel, glücklicherweise spuckte der Schwan in dem Moment das Boilie aus.
Doch Leider kam der Schwan nun schnell auf unseren Angelplatz zugeschwommen und griff uns an.
Nun mussten wier den Angelplatz schnell verlassen!

Benutzeravatar
Kevin Alt
Zander
Zander
Beiträge: 732
Registriert: 24.11.2004 - 7:41
Wohnort: Bergisches Land

Beitragvon Kevin Alt » 26.02.2005 - 14:43

Tja, so kanns gehen...

Gott sei Dank konnte er den Boilie noch ausspucken!
Bild

Benutzeravatar
blinker-chris
Zander
Zander
Beiträge: 1303
Registriert: 26.08.2003 - 17:22
Wohnort: Landshut/Niederbayern

re

Beitragvon blinker-chris » 26.02.2005 - 19:25

so nen schwan möcht ich nicht an der angel haben, allein enten sind schon genug

Benutzeravatar
KranKed
Zander
Zander
Beiträge: 932
Registriert: 22.01.2004 - 17:46
Wohnort: Erlangen (Franken)

Beitragvon KranKed » 26.02.2005 - 22:31

noch mal glück gehabt
Mein Jugendleiter hatte mal das "Vergnügen" ne Möve zu "drillen" zum Glück hatten wir Handschuhe dabei
Bild

manuel
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 25.02.2005 - 19:58

Beitragvon manuel » 28.02.2005 - 8:36

Ja da könnte ich auch ne geschichte von unserem Jugendleiter erzählen.
Wir fischten am Nekar mit Brot. Und da kommt eine Schwanen Familie. Und natürlich musste so ein Junger Schwan das brot rauftauchen. Und natürlich griff uns gleich der ausgewachsene Schwan an, und unser Jugendlleiter versuchte den Schwan mi einem Rutenhalter auf abstand zu halten bis wir den Haken von dem Jungen Schwan enfernt Hatten.

schorsch
Zander
Zander
Beiträge: 1479
Registriert: 16.01.2005 - 19:14

Beitragvon schorsch » 28.02.2005 - 10:44

....ja die lieben gefiederten Freunde :)

Es gibt aber auch Begegnungen mit anderen Wasserbewohnern.........

vor einigen Jahren fischte ich an einem renaturiertem Kanalabschnitt, mit Mais und Grundmontage. Nach einigen verschlagenen Bissen, schlug die Schwingspitze wieder kräftig aus.
Beim "Drillen" merkte ich schon das da etwas nicht ganz richtig war.

...das Blei hatte sich an einem Ast verwickelt! .......und dahinter zappelte
ein Bisam! :oops:

Eins könnt ihr mir glauben, so schnell habt ihr wohl noch niemanden die Schnur kappen sehen. BBrrrr :evil:

NuG-Angler
Zander
Zander
Beiträge: 268
Registriert: 17.07.2004 - 10:58

Beitragvon NuG-Angler » 28.02.2005 - 13:23

Ein Vereinskamerad von mir hat mal nen Haubentaucher gelandet!Auch ne coole Sache
Es gibt kein schlechtes Angelwetter!Nur schlecht angezogene Angler und übrigens: Wir gehen Fischen, nicht Fische fangen

Benutzeravatar
SPIEGLER 85
Barsch
Barsch
Beiträge: 143
Registriert: 28.08.2003 - 14:04
Wohnort: Krumpendorf/Österreich

Beitragvon SPIEGLER 85 » 28.02.2005 - 14:02

NuG-Angler hat geschrieben:Ein Vereinskamerad von mir hat mal nen Haubentaucher gelandet!Auch ne coole Sache

Ein freund von mir hatte mal ein segelboot dran. nicht lustig sage ich euch. vorallem wenn das messer noch im angelkofer ist. schlussendlich ist alles gut ausgegangen nur musste er eine neue schnur kaufen
CAtCH & RELEASE

NuG-Angler
Zander
Zander
Beiträge: 268
Registriert: 17.07.2004 - 10:58

Beitragvon NuG-Angler » 28.02.2005 - 17:24

Das 'cool' war ja auch nicht in dem Sinne gedacht, dass ich so etwas auch mal gern erleben wollen würde!BEim Verwiegen und Zusammenkommen nach einem Hegefischen kommt das aber immer ganz gut an!

MfG Klaus
Es gibt kein schlechtes Angelwetter!Nur schlecht angezogene Angler und übrigens: Wir gehen Fischen, nicht Fische fangen

tanche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1640
Registriert: 10.06.2003 - 15:47
Wohnort: Horb am Neckar

Beitragvon tanche » 28.02.2005 - 17:53

Am Plattensee hat meine Hauptschnur mal Bekanntschaft mit ner Schiffsschraube gemacht...das war ein Run... :oops: :oops:

Konnt zum Glück gleich die Leine kappen...so kanns gehen, einen Moment nicht aufgepasst... :roll:

Benutzeravatar
Egli
Zander
Zander
Beiträge: 472
Registriert: 20.02.2005 - 8:19
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Schwan, Stockente und Taucher

Beitragvon Egli » 01.03.2005 - 0:56

Ja ja das liebe Gefieder! Ich hatte schon Bekanntschaft mit einem Schwan mit meiner Posenmontage, der am Haken hängen blieb und dann in Panik abhob und davon plantschte bis das Geschirr riss. ebenfalls hatte ich schon mal eine Stockente an meinem silbernen 2er Mepps, die sich am drilling im Schnabel hakte, eins kann ich euch sagen, das war ne Prozedur bis ich die lösen konnte. einmal warf ich den selben spinner von einem Bootssteg aus als plötzlich vor mir Blasen aufstiegen und mich ein Taucher durch sein Brille anglotzte. Dieser wurde auf das Neonfarbene geführte Nylon aufmerksam und konnte mich gerade noch warnen :-) . Das wäre der Fang meines Lebens gewesen Trutta Homo Sapiens :-)
Grüsse aus der Schweiz wünscht Martin
Fischerforum CH
Es ist mir egal wer dein Vater ist, solange ich hier angle geht niemand über das Wasser!

schnubbelbaer
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 45
Registriert: 23.02.2005 - 11:20
Wohnort: 79725 Laufenburg

Beitragvon schnubbelbaer » 08.03.2005 - 12:59

hab mal beim stippen an einem rheinhafen bei krefeld eine schildkröte auf 2 maden gefangen. hatte regulär gebissen, nicht gehakt. habe mit sensas angefüttert. wußte gar nicht, das die auch "turtle special" im angebot führen :lol:

hab sie aber wieder schwimmen lassen (unbeschädigt!)

gruß

ekkehard

Philipp
Zander
Zander
Beiträge: 1330
Registriert: 07.02.2004 - 14:16
Wohnort: Hamburg/Bergedorf

Beitragvon Philipp » 11.03.2005 - 17:19

Schöner Fang. :lol: Und auch noch so ein Kämpfer. ;)
Angeln ist kein Hobby,
es ist eine Passion:D

Gruß an alle Mitsüchtigen;)

Man sollte die Leute nie nach ihrem Alter beurteilen,die Jugend ist im Kommen

Benutzeravatar
loup_de_mer
Zander
Zander
Beiträge: 549
Registriert: 16.01.2005 - 11:55
Wohnort: Konstanz

Beitragvon loup_de_mer » 11.03.2005 - 21:41

Hat schon ma einer von euch Bekannschaft mit ner Seeschwalbe gemacht??????? Ich hatte das Vergnügen mit 5 Stück beim Horniangeln. Das war recht amusant den Drill in der Luft auszuführen....... konnte zum Glück alle befreien da sie nur im Schnabel gehakt waren.

Benutzeravatar
Smine
Zander
Zander
Beiträge: 403
Registriert: 11.10.2003 - 0:28
Wohnort: Saarland

Beitragvon Smine » 12.03.2005 - 3:26

Der männliche Schwan auf unserem Vereinsweiher ist leider ein sehr aufdringlicher Geselle. Er erkennt Friedfischangler am Futtereinwurf und kommt dann regelmässig vorbei, um sich vollzustopfen. Wenn man da nicht Bescheid weiß und an Stellen anfütter und angelt, die unter einem Meter tief sind, mischt er den ganzen Angelplatz auf, und man kann die Stelle wechseln.

Normalerweise erkennt, oder sollte ich besser sagen, respektiert er die Schnur und macht einen Bogen darum, aber oft hat er auch nur Glück, daß er sich im Vorbeischwimmen nicht selber hakt. Einmal ist ihm das bei mir passiert. Ich unterhielt mich gerade mit einem Anglerkollegen, als plötzlich die Spitze meiner Posenrute (!!!) wie wild zu wackeln begann. Erst dachte ich noch an einen Fisch, aber dann sah ich die Rute im Rhythmus des wegschwimmenden Schwans zucken, der da schon fast 20 Meter draußen war. Zum Glück saß der Haken nur oberflächlich im Federkleid, und er konnte ihn sich unter dem Verlust einiger Federn beim Wegschwimmen herausreißen. Denn bei DEM Schwan hätte ich den Haken nicht unbedingt entfernen wollen. Der kommt unter normalen Umständen schon ans Ufer und greift einen an (meist, wenn er sauer ist, weil er von den Anglern kein Futter bekommen hat). Zum Glück ist der Schwanschnabel nicht scharf und spitz.

Allerdings hatten schon zwei Vereinskameraden das "Vergnügen", einen Haken aus seinem Schnabel entfernen zu müssen. Und viele weitere hatten ihn schon dran, wo er sich wie bei mir wieder befreien konnte. Vorsichtig gemacht hat ihn das jedoch leider nicht...er kommt (und nervt) unverändert stark :)