Zander Faq

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

War dieser Beitrag hilfreich?

Ja?
45
87%
Nein?
7
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 52

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Zander Faq

Beitragvon LaZe » 05.10.2009 - 19:52

Hi,
da ich sehr sehr viel Zeit in diesem Forum verbringe und jeden Tag diese Seite F5 range (mind. 1x in 10 mins rein gucken ob es was neues gibt)
fange ich jetzt einmal mit einer Serie von Posts an über Fragen die mind. 1x die Woche neu gestellt werden. Ich habe kein Problem damit das diese Texte weiter verwertet werden solange MEIN NICKNAME und die QUELLE erwähnt werden Veränderungen und Kritik sowie Verbesserungen sind erwünscht!

Frage: Wo finde ich einen Zander?
Antwort: Im Wasser!

Frage: Wie fange ich einen Zander?
Antwort: Mit einer Angel!

Nein Spaß bei Seite ;)

Der Zander ist ein barschartiger Fisch welcher sich durch Besatzmaßnahmen in Deutschland verbreitet hat.
Ursprünglich war dieser Fisch ein reiner Flussbewohner, bis man gemerkt hat das dieser auch hervorragend in stehenden Gewässern leben kann.
Der Zander ist ein sehr schnell wachsender Fisch welcher in jungen Jahren bis zu mehr als 10 cm pro Jahr wachsen kann.

Der Zander hält sich vorwiegend dort auf wo Struktur & ein harter Boden im Wasser vorhanden ist. Mit Struktur ist folgendes gemeint:
Totholz, Steinpackung, Pfeiler, Bojensockel und natürlich Scharkanten z.b. der Übergang zu der Fahrrinne.

Sand, Kies und Gestein wird vom Zander als Standplatz bevorzugt.

Zander sind sehr Lichtempfindliche Fische, da sie über sehr gute Augen verfügen. Deswegen findet man Zander meistens Tagsüber in Tiefen Wasserzonen. Sobald die Dämmerung einschreitet wird der Zander aktiver. Er beginnt in Gruppen in Ufernähe zu Jagen.
Bei der Jagd geht es meistens auf kleinere Fische zwischen 6-15 cm Größe. Aber nicht nur Fische stehen auf dem Speiseplan sondern auch Krebse, Würmer und co.

Es gibt mehrere Angelmethoden welche sich auf Zander bewährt haben.
An erster Stelle das Spinnfischen mit seinen verschiedenen Unterarten.
Ob Gummifisch, Wobbler oder Köderfisch am System. Alles hat bis jetzt gefangen. Auch Dropshot sollte man nicht außer Acht lassen! Dabei sollte man aber bedenken das Dropshot eher im See / Hafen angewendet werden sollte!

Zander fängt man aber auch beim Ansitzangeln mit einem Köderfisch auf Grund oder an einer Posenmontage mit einem einzelnen Haken bestückt.

Ich weise an dieser Stelle noch einmal darauf hin das beim Fischen mit Köderfisch grundsätzlich ein Stahlvorfach verwendet werden soll!

Köderfarben / Köderwahl / Angelmethode:

Fangen wir einmal mit der Angelmethode an dabei gilt meiner Meinung nach: Mache das was dir am besten liegt.

Wer erfolgreich fischen möchte kann folgende Überlegungen beachten.

Tags über würde ich immer in tieferen Gewässern fischen und meine Methoden und Montagen darauf ausrichten den Köder in der Tiefe anzubieten. Logisch oder? Tag= hell = nicht gut für Zander weil nachtaktiv.

Dabei würde ich Farben nehmen wie z.b. gelb/grün welche in der Tiefe noch gut zu erkennen sind.

Sollte das Wetter bewölkt sein, hat man Tagsüber mehr Chancen da es nicht so hell wird.

Mit der Veränderung der Lichtverhältnisse ändern/t sich also auch unsere Methoden / Köderpräsentation. Solange es hell ist tief fischen! Wenn es dunkel ist flacher und näher am Ufer fischen.

Ein viel versprechender Angeltag auf Zander kann z.b. mit Gummifisch&Jig beginnen und mit feinen Posenfische aufhören.

Natürlich werden auch in der Nacht Zander in der Tiefe gefangen.
Wobei dies nicht wirklich in die Lebensweise des Zanders passt.

Vermeintliche Hotspots sind somit:
Steinpackungen in Flüssen, kanten von Fahrrinen, umgestürzte Bäume, Bootsanleger, Hafeneinfahrten und so gut wie alle Stellen auf die, die oben genannten Kriterien zutreffen.

Wo ein Zander gefangen wird sollte man es definitiv weiter versuchen und öfters an dieser Stelle fischen.

Ich hoffe das einigen Leuten dieser Text weiter geholfen hat und endliche Fragen erspart hat.

toto.00.7
Zander
Zander
Beiträge: 478
Registriert: 27.06.2008 - 19:04
Wohnort: Am Kanal

Beitragvon toto.00.7 » 05.10.2009 - 21:37

Ohh da hast du dir aber viel Mühe gemacht. :clap: :bindafür: :respekt: :clap:
MFG Thorben

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 06.10.2009 - 19:38

Danke.

Benutzeravatar
zandrog
Zander
Zander
Beiträge: 230
Registriert: 04.05.2008 - 14:57
Wohnort: rüthi (rheintal)
Kontaktdaten:

Beitragvon zandrog » 08.10.2009 - 21:04

Wider mal n super Text gratuliere
wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten :-)
[font=Microsoft Sans Serif]GS[/font] for live

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 08.10.2009 - 21:14

Kann der gepinnt werden?^^

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 26.11.2009 - 17:09

Könnt ihr dem so einfach zustimmen? Keine Kritik/ Ergänzungen?

Hätte bisschen mehr Feedback erwartet.

Slider78
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 12.04.2010 - 12:27
Wohnort: Bockhorn / Friesland

Beitragvon Slider78 » 03.05.2010 - 14:01

Hallo,
da ich eher noch zu den Anfängern gehöre, fand ich diesen Beitrag sehr hilfreich und vielleicht gelingt mir ja auch mal der Fang.

Vielen Dank für den Beitrag

Benutzeravatar
Schraube
Zander
Zander
Beiträge: 1193
Registriert: 06.09.2006 - 11:54
Wohnort: Bonn

Beitragvon Schraube » 03.05.2010 - 16:19

Soweit ganz gut.

Ich würde noch anmerken das der Zander sich natürlich nicht zu jeder Jahreszeit an den gleichen Plätzen aufhält. Pauschal kann man nicht sagen das der Zander tagsüber im tiefen und nachts im flachen Wasser steht. Im Winter wirst du keinen Zander im flachen Uferbereich jagen sehen. Würde noch etwas mehr auf die Jahreszeiten eingehen.

Des weiteren würde ich nicht unbedingt sagen das beim Zanderangeln mit KöFi immer ein Stahlvorfach verwendet werden muss. Bei Hechtvorkommen steht dies außer Frage. Ansonsten keine Notwendigkeit.

Zu den Köderfarben würde ich es vielleicht etwas anders formulieren ;)
Du schreibst das Zander tagsüber tief stehen und dann Schockfarben besser laufen.
Ich würde es lieber so schreiben das die Köderfarbe dem Gewässer UND den Wetterbedingungen angepasst werden sollte.

Klares Wasser mit Sonne = Naturdekor
Trübes Wasser mit Wolken = Schockfarben

Auch hier gilt keine Garantie.... Sind nur Richtlinien.


Man muss auch etwas die Gewässer unterscheiden. Zander im Baggersee verhalten sich anders als Zander im Rhein oder im Kanal.

Zu den Hotspots würde ich noch Buhnenfelder (da die fängigen Bereiche zu der jeweiligen Tageszeit erläutern) und Brücken (wegen Schatten) hinzufügen.

Und da dies auch Standardfragen sind eine kurze Aufklärung zum Gerät für Grund, Posen und Spinnfischen. Welche Schnur, welche Vorfächer + Haken (evtl noch Anködermethoden beim Köfi wie man ihn am besten aufzieht), welche Rollengröße, welche Ruten für Fluß und See.

Wenn du das alles noch erweiterst dann hast du eine Ausführliche Zusammenfassung zu dem geliebten Stachelritter. :D
!!!mehr als nichtsfangen kann man nicht!!!

spreche hiermit für alle rhein herne kanal angler ;) ihr wisst was ich meine

Benutzeravatar
Forellenfischerflo FFF 2
Zander
Zander
Beiträge: 320
Registriert: 27.04.2010 - 20:17

Beitragvon Forellenfischerflo FFF 2 » 27.05.2010 - 19:07

Muss sagen spitzen Leistung. Ich hab leider noch nie nen Zander gefangen aber trotz dessen ,dass ich ca.15 16entel davon wusste kann ich dir nur gratulieren.

:respekt: :clap: :clap: :clap: :biggthumpup: :fisch: :fisch: :freak: :freak: :glasswim: :glasswim:
Was ich schreib hasst jeder also:
Reg dich ab man du verschwendest mit blöden Antworten nur deine Zeit Mann!!![/b[b]]Spar dir die Antwort wenn sie sinnlos ist.

Benutzeravatar
Forellenfischerflo FFF 2
Zander
Zander
Beiträge: 320
Registriert: 27.04.2010 - 20:17

Beitragvon Forellenfischerflo FFF 2 » 27.05.2010 - 19:08

Schraube hat geschrieben:Soweit ganz gut.

Ich würde noch anmerken das der Zander sich natürlich nicht zu jeder Jahreszeit an den gleichen Plätzen aufhält. Pauschal kann man nicht sagen das der Zander tagsüber im tiefen und nachts im flachen Wasser steht. Im Winter wirst du keinen Zander im flachen Uferbereich jagen sehen. Würde noch etwas mehr auf die Jahreszeiten eingehen.

Des weiteren würde ich nicht unbedingt sagen das beim Zanderangeln mit KöFi immer ein Stahlvorfach verwendet werden muss. Bei Hechtvorkommen steht dies außer Frage. Ansonsten keine Notwendigkeit.

Zu den Köderfarben würde ich es vielleicht etwas anders formulieren ;)
Du schreibst das Zander tagsüber tief stehen und dann Schockfarben besser laufen.
Ich würde es lieber so schreiben das die Köderfarbe dem Gewässer UND den Wetterbedingungen angepasst werden sollte.

Klares Wasser mit Sonne = Naturdekor
Trübes Wasser mit Wolken = Schockfarben

Auch hier gilt keine Garantie.... Sind nur Richtlinien.


Man muss auch etwas die Gewässer unterscheiden. Zander im Baggersee verhalten sich anders als Zander im Rhein oder im Kanal.

Zu den Hotspots würde ich noch Buhnenfelder (da die fängigen Bereiche zu der jeweiligen Tageszeit erläutern) und Brücken (wegen Schatten) hinzufügen.

Und da dies auch Standardfragen sind eine kurze Aufklärung zum Gerät für Grund, Posen und Spinnfischen. Welche Schnur, welche Vorfächer + Haken (evtl noch Anködermethoden beim Köfi wie man ihn am besten aufzieht), welche Rollengröße, welche Ruten für Fluß und See.

Wenn du das alles noch erweiterst dann hast du eine Ausführliche Zusammenfassung zu dem geliebten Stachelritter. :D




Das stimmt natürlich auch wieder.

Wasserleiche
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2010 - 11:25

Beitragvon Wasserleiche » 18.10.2010 - 20:59

sehr schöner Beitrag
ich wusste grad mal 3/4 davon

:clap:

Benutzeravatar
Knight_of_Nights
Zander
Zander
Beiträge: 1049
Registriert: 06.03.2004 - 13:38
Wohnort: Albersdorf-Schleswig Holstein

Beitragvon Knight_of_Nights » 26.04.2011 - 20:57

TOP! Aber Material für Grund und Posenmontagen würden mich genauer interessieren. Glaube ich fische zu Grob. Haken binde ich selber. Her mit den Infos bitte. :-)
Mehr Infos und aktuelles??? Besucht uns bei Facebook: Knights Fishing

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 27.04.2011 - 17:26

Kommt auf das Gewässer an.
Also zum Spinnfischen verwende ich eine 0,12er Geflochtene das entspricht ja angeblich 7 KG.

Orientierst du dich jetzt daran könntest du einfach 0,25 -0,28 Mono verwenden.

Bei Hindernissen im Wasser würde ich stärker fischen um mehr Druck ausüben zu können.

Die Gund & Posenmontagen würde ich persönlich genauso bauen wie Weißfischmontagen nur stärker. (Also die Posen mit mehr Tragkraft)

Da ich nicht so der Fan von Köderfischen bin kann ich dir leider keine genaueren Angaben machen.

Aber ich würde dir bei der Pose zu einer Laufmontage raten und beim Grundangeln die Schlaufenmontage.

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 29.04.2011 - 0:04

Ich nehme zum Grundangeln die selben Ruten wie auf Aal (Zander ist eher der Beifang beim Aalangeln da ich auf Aal gehe und die Köfiruten eben dann auf beides stelle). Sprich 0,28-0,30mm Schnur, bei einer sehr sehr kleinen Köfigröße (kleiner Finger Länge) meist normales Vorfach mit einem passenden Haken so Größe 6-4. Der stört notfalls einen Hecht auch nicht sollte der den abreißen. Sobald die Köfis aber größer werden als ein guter Tauwurm ist dann Stahlvorfach mit 4-1/0 Einzelhaken angesagt. Durch den Mund rein, am Schwanz raus.

Montage ist Karabiner auf die Hauptschnur, dann Stopperperle, dann Posenstopper als Knotenschutz und dann Karabiner angeknotet. An den frei laufenden Karabiner kommt das Birnenblei. Schlaufe würde ich nicht nehmen da man bei Raubfisch ja meist doch länger wartet als ca. 30cm Schlaufe, und nach der würde er das Blei mitschleppen.

Beim Posenangeln nehme ich selbe Schnur mit einer 4-6g Laufpose. Da auch Stahlvorfach, denn Hechtgefahr ist überall.

Benutzeravatar
AngelFreundYT
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 14.03.2018 - 14:40
Wohnort: Nähe Uelzen

Re: Zander Faq

Beitragvon AngelFreundYT » 17.03.2018 - 12:17

Danke wahr hilfreich.
(B)arsch Geil!