Fangberichte Rapfen ( Schied) 2010

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
karpfengott24
Zander
Zander
Beiträge: 1337
Registriert: 09.10.2006 - 17:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon karpfengott24 » 30.07.2010 - 2:17

donlotis hat geschrieben:...es stellt sich nun die Frage was besser ist: Meine Visage in der Blinker-Hitparade oder ein schöner Fisch im Wasser...


Du hast genau richtig gehandelt... :lol: :lol: :lol:
Der Fisch und die Blinker-Leser danken es dir... :D :D :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10768
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 30.07.2010 - 12:58

Petri Heil zum Fang. Wie schon geschrieben, schließe auch ich einen Rapfen aus. Ob es wirklich ein kapitaler Aland ist, kann ich nicht hundertprozentig sagen, aber es liegt nahe. Dazu habe ich zu wenige große Alande gefangen.

Wenn ich davon ausgehe, dass Du mitteleuropäische Durchschnitshände hast, hat der Fisch dicke 60 cm - eher mehr.

Hast Du denn noch ein paar Bilder von dem Fisch ? Ist echt herrlich anzuschauen.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
MatthiasB.
Zander
Zander
Beiträge: 949
Registriert: 03.08.2008 - 1:53
Wohnort: Laer

Beitragvon MatthiasB. » 31.07.2010 - 3:08

andal hat geschrieben:Ihr immer mit euren "Kreuzungen"... ;)


:D
Lasst den Fischen doch auch den Spass unter Wasser! ;)
Aber es ist ein astreiner und schmucker Aland!
Quasi ne Bombe! 8)
Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.

Benutzeravatar
TincaTinca
Hecht
Hecht
Beiträge: 2605
Registriert: 21.05.2004 - 22:26

Beitragvon TincaTinca » 01.08.2010 - 19:36

Was für ein Aland! Petri zu dem schönen Fisch! :-)

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 01.08.2010 - 20:23

Aber Hallo .... TincaTinca nach 2 Jahren wieder hier!

Welcome back :)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

keitech1
Zander
Zander
Beiträge: 300
Registriert: 22.05.2010 - 17:24

Beitragvon keitech1 » 07.08.2010 - 19:43

Hab heute mal wieder einen echt kleinen Schied gefangen
Bild
War aber ein ganz schöner Drill an der leichten Baitcast Rute.
gruß kei

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7172
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 15.08.2010 - 14:47

Ich war heute wieder an einem Altarm der Oder, der wie alles andere auch schon seit einiger Zeit vom Hochwasser heimgesucht wird. Das angeln dort ist vom Ufer aus sehr schwer geworden. Man kommt selbst mit der Wathose nur sehr schwer ans Wasser. Fisch zu finden ist auch sehr mühsam, da sich die Wasserfläche ordentlich vergrößert hat und es nun tausende potentielle "Hot Spots" gibt. Wirklich überall sind Brutfische, es müssen Milliarden sein. Der Tisch ist so reich gedeckt, das es oft unmöglich scheint etwas zu erwischen. Die Räuber scheinen ja satt zu sein.

Immer dann, wenn sich ein großer Barschschwarm an der Oberfläche zeigt und die Brut jagt, kann man gut Fisch fangen, wenn denn der Schwarm in Wurfweite raubt. Diese jagten sind allerdings immer nur sehr kurz (30-60 Sekunden) so dass stets nur 2-3 Fische drin sind. Auf diese Weise erwischte ich heute 7 Barsche, die jedoch alle nicht viel größer als 20-25 cm waren.

Mal wieder so richtig auf die Nerven gingen mir die Rapfen. Es ist einfach unglaublich wie viele dieser "Biester" es in diesen Stillgewässer gibt. Man sieht sie schwimmen und jagen, doch man fängt sie dort einfach nicht gezielt. Viele nennen dieses Verhalten hier "Schaulaufen" und halten diesen Fisch in dem Gewässer für unfangbar.

Ich selbst hatte dort bisher auch nur zwei Zufallsfänge von etwas besseren Rapfen und gelegentlich einen ganz kleinen auf Spinner. Ein besserer war mir noch nie vergönnt, obwohl es sie auf jeden Fall gibt. Sie schwimmen ja rotz frech 2 Meter vor einem vorbei und dann fällt einem immer die Kinnlade runter, wenn da so ein Ü-80er vorbei gleitet.

Wie dem auch sei, sie nervten mich heute wieder so gewaltig, dass ich es einfach wissen wollte. Ich verzichtete auf weitere Barsche und mögliche Hechte und stellte nur noch den Rapfen nach. Meine Köderwahl viel auf den Salmo Slider in 5 cm. Der Köder ist nachweislich ein "Rapfenkiller" nur war es in diesem Gewässer bisher eben immer anders.

Hunderte Würfe folgten, es klatschte links, es klatschte rechts, überall Rapfen, nur nicht am Köder. Ich ließ mich nicht beirren und machte stur weiter, heute wollte ich der Sieger sein. Dann kam das Schöpfwerk und ich wusste, dass ich nicht viel Weiter laufen würde. Mir kochte schon das Wasser in der Wathose. Auch am Schöpfwerk war der Luzifer los, zwischen den Seerosen war ganz schön Verkehr. Ich feuerte den Slider raus, wieder und wieder und kurbelte ich schnellstmöglich durch die Seerosen. Nach einigen Würfen passierte es dann, ein gewaltiger Einschlag und ich wusste....

DA IST DAS DING!!!! :biggthumpup:

Bild

Bild

Und da wir hier so schöne Natur haben, habe ich euch auch noch zwei andere Bilder mitgebracht. Den Eisfogel konnte ich mit meinen begrenzten Möglichkeiten leider nicht im Bild festhalten... ;)

Bild

Bild
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 15.08.2010 - 18:01

Dickes Petri und danke für den mal wieder sehr schönen Fangbericht Thomas!!! So muss das aussehen!!! :-)
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Karpfenlaus
Barsch
Barsch
Beiträge: 147
Registriert: 26.03.2010 - 19:17
Wohnort: Schwerin

Beitragvon Karpfenlaus » 15.08.2010 - 18:07

Karpfenlaus sagt Petri Heil.

Benutzeravatar
karpfengott24
Zander
Zander
Beiträge: 1337
Registriert: 09.10.2006 - 17:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon karpfengott24 » 15.08.2010 - 19:17

Schöner Bericht und tolle Bilder...

Benutzeravatar
Barschprofi
Hecht
Hecht
Beiträge: 1698
Registriert: 27.02.2010 - 18:42
Wohnort: Uckermark

Beitragvon Barschprofi » 15.08.2010 - 20:40

So muss das sein Thomas.Schöner Bericht und ein dickes Petri.
BildBild

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5270
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 16.08.2010 - 0:35

Daumen hoch! Klasse Fisch und super Bilder!
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Raubfisch_Tim
Zander
Zander
Beiträge: 264
Registriert: 19.09.2009 - 20:23

Beitragvon Raubfisch_Tim » 16.08.2010 - 20:59

Super Bericht. Petri

Benutzeravatar
Jesse
Zander
Zander
Beiträge: 332
Registriert: 25.08.2009 - 1:36
Kontaktdaten:

Beitragvon Jesse » 18.08.2010 - 23:34

Petri zu dem Rapfen. Wie gross war er denn?
Gruß
Jesse

Catch and eat if you want...

Immer auf der Suche nach dem Monsterbarsch grösster bisher 39cm gefangen 27. Juli 2013 am Rhein.

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7172
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 19.08.2010 - 7:50

Kann ich nicht mal mit Sicherheit sagen, da ich das Nachmessen schlicht und ergreifend vergessen habe. Ich würde ihn mal auf ~ 55 cm schätzen.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte