Welche reguläre Angelmethode ist nix für euch?

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Der Junge mit der Angel
Zander
Zander
Beiträge: 820
Registriert: 25.03.2005 - 18:06

Welche reguläre Angelmethode ist nix für euch?

Beitragvon Der Junge mit der Angel » 20.08.2007 - 11:46

Hier das pendant zum Thread "Was ist für euch die schönste Angelmethode"?

Die Frage die ich euch hier stelle ist, welche Angelmethode euch am wenigsten Spaß macht.
(hier soll kein Kleinkrieg angezettelt werden, also bleibt lieb. ;) ) Wer hier nur motzen möchte soll am besten garnichts schreiben. :badgrin:


Bei mir ist es das Stippen mit verkürzter Schnur. Das permanente zusammen- und auseinanderstecken der Kopfrutensegmente kostet viel Zeit und geht bei klammen (und ungeübten) Fingern nur schwer von der Hand. Daneben artet das Angeln mit Stippen von 10m + echt in Arbeit aus, da wird mehr gesteckt als gestippt. Vom Umgang einer langen Stippe bei Wind und Wetter ganz zu schweigen, bei Minusgraden kann man es ganz knicken, wenn sich Eis auf dem Blank bildet.
Meine Kopfrute wurde daher ewig nicht mehr verkürzt gefischt, da wechsle ich lieber den Angelplatz. :oops:

Welche reguläre Angelmethode gefällt euch am wenigsten?
(Zur Erinnerung: Forellenteiche sind keine Angelmethode).
"Wenn man nicht ab und zu Pech im Leben hat, weiss man das Glück nicht zu würdigen...
Danke dafür!"

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10822
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Welche reguläre Angelmethode ist nix für euch?

Beitragvon Gerd » 20.08.2007 - 11:51

Der Junge mit der Angel hat geschrieben: Meine Kopfrute wurde daher ewig nicht mehr verkürzt gefischt, da wechsle ich lieber den Angelplatz. :oops:


Dann kannst Du sie mir doch für günstiges Geld verkaufen :badgrin:
Wieso hast Du sie Dir denn angeschafft??
Zum Thema:

"Modernes" Karpfenangeln ist hier mein Favourit. Tage - und wochenlang Fische ausschlafen - das ist für mich kein Angeln 8)
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Dagegen!
Zander
Zander
Beiträge: 404
Registriert: 23.10.2005 - 14:03
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Welche reguläre Angelmethode ist nix für euch?

Beitragvon Dagegen! » 20.08.2007 - 11:53

Der Junge mit der Angel hat geschrieben:(Zur Erinnerung: Forellenteiche sind keine Angelmethode).


Stimmt! Das sind sogenannte "Angelgewässer"! 8)

Die Angelmethoden, mit denen ich am wenigsten anfangen kann, sind die, für die man mit dem Kutter aufs Meer muss, ich bin nämlich sehr beschränkt hochseetauglich :oops: !
Zuletzt geändert von Dagegen! am 20.08.2007 - 15:09, insgesamt 1-mal geändert.
Das schlimmste ist, wenn das Bier alle ist...

Fariojäger
Barsch
Barsch
Beiträge: 164
Registriert: 08.05.2007 - 20:48

Re: Welche reguläre Angelmethode ist nix für euch?

Beitragvon Fariojäger » 20.08.2007 - 11:55

Gerd aus Ferd hat geschrieben:"Modernes" Karpfenangeln ist hier mein Favourit. Tage - und wochenlang Fische ausschlafen - das ist für mich kein Angeln 8)

Auch nicht mein Stil :p

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 20.08.2007 - 11:55

Spinnfischen.

Dieses unstete Herumgewirtschafte ist einfach nicht nach meinem Geschmack. Was ich noch weniger mag, ist das Spinnfischen mit stinkenden Gummiködern. So ein Duft gehört für mich nicht ans Wasser. ;)

Trotzdem finde ich, frönen noch viel zu wenige Angler dem Spinnfischen. Je mehr sie werden, desto besser werden die Aussichten für uns Friedfischangler! :D

Besonders schön finde ich, dass man es sich ja aussuchen kann. Angler sind eben keine Sektierer!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5842
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 20.08.2007 - 12:03

Hi! Stippen mit verkürzter Schnur, Karpfen erschlafen, Big Game mit 130lbs Ausrüstung und Fliegenfischen mit 2er Ruten - alles nix für mich.
Aber so richtg übel finde ich Tiefseeangeln mit Elektrorollen... . :roll:
Petri!
DEUS LO VULT !

Der Junge mit der Angel
Zander
Zander
Beiträge: 820
Registriert: 25.03.2005 - 18:06

Re: Welche reguläre Angelmethode ist nix für euch?

Beitragvon Der Junge mit der Angel » 20.08.2007 - 12:04

Gerd aus Ferd hat geschrieben:
Der Junge mit der Angel hat geschrieben: Meine Kopfrute wurde daher ewig nicht mehr verkürzt gefischt, da wechsle ich lieber den Angelplatz. :oops:


Dann kannst Du sie mir doch für günstiges Geld verkaufen :badgrin:
Wieso hast Du sie Dir denn angeschafft??


Zum Stippen mit langer Leine, ich bin ja flexibel. :badgrin:
Da ich eine Zeit lang gewettfischt, pardon dem Hegefischen gefröhnt habe, war das Stippfischen (auch mit kurzer Schnur) einfach erforderlich. Hier habe ich es kennen und hassen gelernt. :p
Das Stippen mit einer 7-8 Meter-Rute und ebenso langer Schnur macht mir hingegen großen Spaß.

@ Andal:
pfffff, Banause! 8)
"Wenn man nicht ab und zu Pech im Leben hat, weiss man das Glück nicht zu würdigen...

Danke dafür!"

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10822
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Welche reguläre Angelmethode ist nix für euch?

Beitragvon Gerd » 20.08.2007 - 12:41

Der Junge mit der Angel hat geschrieben:
Zum Stippen mit langer Leine, ich bin ja flexibel. :badgrin:
Da ich eine Zeit lang gewettfischt, pardon dem Hegefischen gefröhnt habe, war das Stippfischen (auch mit kurzer Schnur) einfach erforderlich. Hier habe ich es kennen und hassen gelernt. :p
Das Stippen mit einer 7-8 Meter-Rute und ebenso langer Schnur macht mir hingegen großen Spaß.


Hee hee, wenn Du aber eine lange Stippe zum Fischen zur Hand umfunktionieren kannst und diese das aushält, dann hast Du schon derbes Material - dann macht das verkürzte Stippen echt kein Spaß 8)
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

ami

Beitragvon ami » 20.08.2007 - 12:50

Bei mir ist es einfach das "kleine Friedfischen" ansich, also das Angeln auf die bei mir nicht so beliebten Weisfische.
Karpfen und Schleie sind für mcih tolle Friedfische, aber so mit Rotaugen, Haseln, Brassen und so kann ich nicht viel anfangen, da fehlt bei mir der Reiz, wobei das vl daran liegt, dass man die in meinen Gewässern zu hauf fangen kann, was ich früher auch gemacht habe.

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 20.08.2007 - 13:36

Also bei mir ist es definitiv das Stippen. Ob mit verkürzter Schnur oder oder ohne ist wurscht.
Ab und an mal n paar gute Rotaugen stippen an der 4m-Stippe, ok, macht auch mal spaß, aber ansonsten, neee, *schüttel* :D


Und permanentes "Kleinköhlerkloppen" in Norge, wie es von vielen immer wieder in Massen betrieben wird um die Kisten voll zu machen :evil:

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 20.08.2007 - 13:45

Ich bin für fast alles offen beim angeln! Aber beim Fliegenfischen an der Fliegenrute hörts bei mir auf! Das ist einfach net mein Ding! Da nehme ich lieber nen 1er Spinner etc. und angle mir so meine Forellen!(und ich meine jetzt net am Forellenteich!)
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

[knut]'92
Brassen
Brassen
Beiträge: 65
Registriert: 03.05.2007 - 21:16

Beitragvon [knut]'92 » 20.08.2007 - 15:23

Hey,

Also das großwallerfischen wäre hier mein favourit, das is nix für mich.
Ausserdem jede mögliche art von konsumfischen (so viele fische wie möglich abschlagen)....
Und ausserdem die von Gerd aus Ferd beschriebene "carphunting" - sache!

Gruß ;)
Zuletzt geändert von [knut]'92 am 20.08.2007 - 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Viel Petri aus der Pfalz

schorsch
Zander
Zander
Beiträge: 1479
Registriert: 16.01.2005 - 19:14

Re: Welche reguläre Angelmethode ist nix für euch?

Beitragvon schorsch » 20.08.2007 - 15:51

Gerd aus Ferd hat geschrieben:"Modernes" Karpfenangeln ist hier mein Favourit. Tage - und wochenlang Fische ausschlafen - das ist für mich kein Angeln 8)


........da schließe ich mich doch mal dem Gerd an. ;)

Dem Carphunting fehlt es einfach am hunting.

Welch richtiger Hunter hunted schon vom Feldbett aus. 8)

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5842
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 20.08.2007 - 16:01

Hi! Haiangeln aus dem Bellyboat habe ich noch vergessen.
Es gibt übrigens wirklich Menschen die das schon versucht haben... :roll: .
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
patman
Zander
Zander
Beiträge: 1090
Registriert: 01.08.2004 - 18:37
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon patman » 20.08.2007 - 18:40

Ich weis immer nicht, was ihr gegen das Stippen habt. Für mich die abwechslungsreichste Angelei überhaupt.
Ich habe eigentlich gegen keine Angelei etwas...nagut, das sogenannte Big-Gaming auf Hai, wo der Fisch auf Sicht einen Köder vor die Nase bekommt ist glaube ich nicht so mein Ding.
Beurteilen kann ich es aber nicht, da ich es noch nie gemacht habe.