Gruni`s Fehmarn 2019 & 2020

  • Nach meiner Rückkehr aus dem Urlaub nun der schon in den Fangmeldungen angedrohte Bericht mit ein paar aktuellen Fakten und Tipps zum Thema Fehmarn:
    Wir waren vom 27.7.-10.8.19 in einer Ferienwohnung der Anlage Wulfener Hals https://www.wulfenerhals.de/wulfener-hals.html , direkt am Meer gelegen und auch mit Bespaßungsprogramm für die kleine Tochter, außerdem gibt es direkt auf der Anlage und im Umkreis von 2 km mehrere Reitställe, also sind meine beiden Mädels versorgt unn Vaddi kann ohne schlechtes Gewissen auf See gehen.
    Das zur Unterkunft, nun zum Angeln:
    Es gibt 2 Angelläden auf Fehmarn, den Baltic Kölln direkt am Hafen und das Fischerhus in Burg, da bekommt man jeweils Wattwürmer (vorbestellen!), die Erlaubnisskarte/Fischereiabgabe und gute Tipps.
    Ich war 2x mit einem führerscheinfreien Boot von Neumann Bootsverleih http://www.fehmarnboote.de/motorboote.php unterwegs
    .
    Ergebniss 1 Ausfahrt östlicher Bereich Fehmarnsund:


    und beim zweiten Mal (eigentlich die 3 Ausfahrt mit dem Kleinboot) weiter raus über Staberhuk, interessant die unterschiedlichen Zeichnungen der Platten, je nach Bodenbeschaffenheit!


    und 1x mit einem Boot von Taro Charterboote http://www.fehmarn-bootsverleih.de/cms3/


    Ergebniss westlicher Bereich Fehmarnsund unter Brücke durch:


    Auf die Flundern war Verlaß, jeweils driften lassen, normale Plattfischmontagen mit Wattwurm auf Grund.
    Mit den Farben etwas ausprobieren, am ersten Tag ging nur GelbRot und Buttlöffel, am zweiten Tag dafür fast nur Silber und normales Blei.
    Eine Rute mit Wattwurm anner Pose auf 1 Meter habe ich in der Hoffnung auf`nen vorbeikommenden Hornhecht nebenbei driften lassen aber darauf ging genauswo wenig wie auf meine diversen Würfe mit MeFo-Blinkern.
    Zufrieden war ich mit beiden Vermietern, beide sind richtige Seebären und geben auch gute Tipps wo man was wie am besten fangen kann.
    Neumann ist in Burgtiefe direkt an der Surfschule, bis man von dort durch die Bucht und den Hafenbereich draußen ist, dauert das schon ein paar Minuten.
    Taro ist am Campingplatz Miramar, das Boot wird dort geslippt und du bist eigentlich sofort am Fisch.
    Ich fand das Neumann Boot etwas bequemer von den Sitzmöglichkeiten her (daher auch 2x genutzt, gehe halt langsam auf die 50 zu) bei Taro hast du dafür aber an seiner Station eine Schlachtmöglichkeit und bist wie gesagt etwas schneller am Fisch, preislich geben die beiden sich nichts.
    2x bin ich auch mit der Silverland auf Dorschtour rausgefahren, https://www.hochseeangeln-fehmarn.de/


    Mit ihr war ich vor 3 Jahre auch schonmal unterwegs gewesen und damals auch recht gut gefangen, hab mir auch wirklich alle Mühe gegeben,


    aber so wirklich umgehauen haben mich die Fänge allgemein auf beiden Fahrten nicht, habe auch mehrere untermaßige und gerade maßige Fische zurück gesetzt, muß ja nicht Allem aufen Schädel kloppen.
    1. Fahrt:


    2. Fahrt auch hier die unterschiedlichen Zeichnungen, der obere Dorsch über normalem Grund und der untere über Kraut:


    Aber Spaß hats trotzdem gemacht!


    Mir gefällt am Fehmarn das Gesamtpaket für Familien mit Kind und ich werde sicher wieder kommen, allerdings behalte ich die Entwicklung der Dorschbestände genauer im Auge, das war schon etwas überschaubar.
    Hoffe für den Ein oder Anderen war was dabei und sollte eine Frage sein, einfach fragen! ;)

  • Cooler Bericht und Danke dafür. :clap:


    Kurz und knapp auf den Punkt gebracht, wie man einen schicken Urlaub auf Fehmarn verbringen kann. 8)

    Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!


    P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

  • Zitat von Gerd

    Da kam ja kurzfristig ein Kormoran-Familienfest dazwischen :p


    Dafür habe ich mit meinem Weibchen jetzt die Absprache, dass nach Holland, der nächste Urlaub zufällig an die Ostsee geht... :D


    Wenn es soweit ist, werde ich den Achim mal kontaktieren. :dance:

    Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!


    P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

  • Zitat von Argail

    ...so was liest man zu selten hier! :clap:


    Ja, leider! Verstehe ich auch nicht, mir macht das richtig Spaß und irgendwie sitzt man dann nochmal auf dem schwankenden Boot. ;)
    Und wenn das dann jemandem der sich für Fehmarn interssiert hilft, umso besser!
    Hab noch ein paar nette Outtakes gefunden:
    Über die Fehmarnsundbrücke


    und drunter durch


    Hände nach 13 filetierten Flundern...


    Stimmung morgens beim Ausfahren


    Der wollte den GuFi haben


    Gewitter im Anmarsch


    und richtig heftig (da hab ich mir freiwillig die Schwimmweste angezogen...)


    Wer findet was ich meine? ;)


    Gemütlich driften


    Größte Flunder


    Scholle vom Kutter


    Schollenportrait


    Interessant auch die Tatsache, das in der zweiten Woche Sonntag bis Mittwoch morgens weder auf Fehmarn noch in Heiligenhafen Wattwürmer zu bekommen waren!
    Der Lieferant kommt aus Holland und dem waren sämtliche Bestände kaputt gegangen....und ich wollte Mittwoch früh raus. Also dann um 9:30 beim Fischerhus auf der Matte gestanden (die machen eigentlich erst um 10 auf), mir da 50 Wattis geholt und mit 2 h Verspätung erst raus. Dafür waren die Burschen mal richtig schön frisch. Hat trotzdem nicht viel gebracht, 3 Platte und einen Wittling, weil ich die Ausfahrt wegen des heftigen Gewitters abgebrochen habe, das hat dann echt keinen Spaß mehr gemacht...
    Das als kleiner Nachtisch! ;)

  • Der Blinker-Aufkleber auf der Dachbox... :lol: :clap:

    Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!


    P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

  • YEAH...
    ... Ich bin so klug = K L U K :lol:

    Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!


    P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

  • Moin,


    auch schon ein älterer thread - aber egal. ;)


    Wir waren damals öfters vom Hafen Burgstaaken auf Tour unterwegs mit den Schiffen Südwind oder Pirat. "Damals" durfte man ja auch noch richtig fangen, d.h. die Kleineren gingen zurück und nur die wirklich Großen wurden verwertet. Heutzutage fängt man fasst nur noch die Kleineren. :|


    Mittlerweile sind die Begrenzungen bei 5. Stück außerhalb der Schonzeit angekommen, ergo lohnt sich so eine Angeltour nicht wirklich und auch per privaten Boot sind die Bestimmungen natürlich gleich. Per Boot auf Platte finde ich aber reizvoll und werde das sicherlich auch einmal antesten.


    Übrigens ein sehr schöner Bereicht, danke dafür! :)

  • Aaaahhaaalleeehh Jaahaaare wiiieder...oder:
    Gott was bin ich froh so ein Langweiler zu sein und schon im Januar anner Ostsee gebucht zu haben!
    Ich finde das wirklich erstaunlich wie sich das Leben auf dieser unserer blauen Murmel in 7 Monaten verändern kann.... F***Corona!!!
    War also mit Frau und Tochter vom 25.07.- 08.08.2020 wieder auf Fehmarn, wir konnten wieder eine FeWo in unserer bekannten Gegend in Wulfen ergattern.
    Also sind die diversen Reiterhöfe bekannt und meine Wei...äääh..meine geliebten Frauen schonmal Pferdetechnisch versorgt und ich muß auch nicht erstmal 3 Tage rumgeigen um rauszufinden wo wie mit was Fisch gefangen wird!
    Also Samstag nachmittag angekommen und erstmal zum nächstgelegenen Reiterhof....direkt Montag einen Ausritt gebucht.
    War für mich fein, die Angelgeschäfte (siehe Seite 1 des Threads) hatten um die Uhrzeit schon zu, also hätte ich eh erst Sonntag Wattwürmer bestellen können, Frau auch erstmal glücklich.... dann fahr ich halt Dienstag mit dem Kleinboot (Vermieter siehe ebenfalls Seite 1) raus, direkt telefonisch geklärt und die Wattis dann für Montag Abend zum abholen bestellt!
    Irgendwie hat Petrus das aber nich mitbekommen und ab Montag Abend den Wind aufgedreht....das sollte dummerweise einiges im Ablauf Ändern! :?
    Ab Dienstag war der Wind leider so stark und die Wellen so hoch, das an eine Ausfahrt für die nächsten 4 Tage mit`nem führerscheinfreien 15PS nicht zu denken war/Boote vernünftigerweise nicht rausgegeben wurden... ich überlege jetzt noch ob ich die Windfinder-App gut finden oder hassen soll :evil: .
    Hab mich erst tierisch geärgert und die Vermieter für Jammerlappen gehalten, aber als ich am Wulfener Hals Golfplatz oben anner Steilküste stand, der Wind mich fast umgeblasen hat und ich das weiße Wasser gesehen habe...die Windfinder-App funzt soweit, erstaunlich!
    OK...nich mit`nem 15 PS Eimer, No Way! :no:
    Also hab ich mich entschieden am Mittwoch mal wieder mit der Silverland auf Dorsch rauszufahren


    Aufgrund des Windes war das angeln nicht ganz so einfach, der Pott nimmt bei dem Wind doch ordentlich Drift auf!.
    Aber einen Seestern


    und`nen 35er Dorsch (ging direkt wieder rein, daher Bild von der GoPro genommen) konnte ich immerhin erwischen.


    Der komplette Tag war imho schlicht und ergreifend eine einzige Katastrophe, es wurde auf dem ganzen Schiff kaum etwas gefangen!
    Aber ein Paar aus Bayern das seit Samstag mit dem Schiff unterwegs war hat mir Bilder von wirklich guten Fängen Samstag bis Montag gezeigt, die Flotte aus Heiligenhafen und Burg war die Tage auf der SagaBank und in der Neustädter Bucht unterwegs und es wurde offensichtlich gut gefangen.
    In der Nacht auf Dienstag ist da laut Skipper augenscheinlich ein Schleppnetzfischer durch...tja...Captn Iglo läßt grüßen und klar das da erstmal Wüste ist... :roll:
    OK...dann abwarten was der Wind so macht!
    Am 2.8. hab ich dann endlich beim Verleih Neuman in Burgtiefe ein Boot bekommen.
    Hab mich auf den Bereich von Burg Richtung Staberhuk konzentriert


    Grundsätzlich lasse ich das Boot driften, eine Rute mit klassischer Nachläufermontage quasi als tote Rute auf Grund, eine Rute mit Pose und Watti mit ein paar Perlen davor im Mittelwasser in der Drift geschleppt (mit der man in der Tat auch ab und an einen Plattfisch fängt, wenn die Lust haben fängt man sie auch im Mittelwasser!) und eine Rute mit Buttlöffel aktiv am suchen.
    Im Fehmarnsund reichen Spinnruten zwischen 20-50 gr, wichtig ist geflochtene Schnur damit du die Bisse mitbekommst, die Rute mit der Schlepppose etwas stärker da du die nicht dauernd im Blick haben kannst!
    Egal welche Art...die Platten machen an dem leichten Gerät echt Alarm!
    Erinnern mich immer wieder an Hechte...erstmal überrascht unnen bissieh Kopfschütteln...aber wenn die merken was Masse ist... :shock:
    Dann sei froh wennde die Bremse ordentlich eingestellt hast!
    Also:
    Dorsch nur ein Baby, das ging direkt wieder rein:


    Aber in erster Linie geht im Sund natürlich Plattfisch!
    Ich mußte sehr grinsen als ich nach meiner Rückkehr den neuen Blinker ausem Briefkasten gefischt und gelesen habe, siehe Nr. 9, Seite 57:
    Nicht gleich anschlagen, sondern nach dem ersten Biß erstmal abwarten...
    OK...mach ich eh schon länger, aber schön wenn das Magazin deine Methode verifiziert.
    Genau so kommt man an paar Dubletten


    Aber wenn du dann an einen Gierschlund gerätst...der haut sich dann mal beide Haken rein und du bist erstmal am popeln (hatte ich 3x, das sind teilweise echte Geier...):


    An dem Tag habe ich die drei überwiegend vorkommende Arten Flunder (siehe Dublette und Gierschlund), Kliesche und Scholle jeweils gefangen
    Kliesche:
    (ha
    Scholle:


    Kurz vor Knapp sind mir dann die Wattis ausgegangen und ich bin hochzufrieden gen Burgtiefe gefahren.
    Die Strecke war schon ordentlich

    und bis ich dann endlich ins Bett konnte mußte einiges an Messerarbeit geleistet werden...ist ja nicht nur das fangen, die Fische müssen ja auch versorgt werden!
    2 Tage später bin ich dann mit einem Boot von Taro ab dem Campingplatz Miramar rausgefahren (auch hier wieder der Hinweis auf Seite 1)
    und hab mich mehr auf den westlichen Bereich konzentriert, erst unter der Brücke durch querab Heiligenhafen


    und nachmittags gegenüber der Steilküste Wulfen.
    Ging auch gut!
    Erstaunlicherweise hab ich an dem Tag ausschließlich Flundern gefangen, aber mit der geschleppten Pose auch endlich meinen ersten Ostsee-Marlin


    und eine fette Makrele! :dance:


    Das ergab erneut eine schöne Strecke


    und ein echt leckeres Abendessen! ;)


    Und ehrlich gesagt war das Wetter dann so Hammermäßig...da war auch für`nen Angelvollpfosten wie ich das bin mal einfach nur Strand und baden angesagt!
    Außerdem hatten wir auch keinen Platz mehr im TK-Fach.... :roll:
    Fazit!
    Vom Kleinboot aus ist das Hammer!
    Wenn du die Tiefe und die Farbe auf die die Herrschaften stehen gefunden hast, kannsde nur hoffen ausreichend Wattwürmer dabei zu haben (was mir beide Male mit 50 Wattis nicht ! gelungen ist), deine Filetiermesser scharf genug sind und du genug Platz im Tiefkühlfach hast!
    Bezüglich der Dorschkutter halte ich mich zurück...die letzten Jahre war es einigermaßen OK, aber dieses Jahr ...
    Naja...es hat einen Grund das ich nur 1x in 2 Wochen mit`nem Kutter rausgefahren bin!
    Andererseits würde das Pärchen aus Bayern mit dem ich mich auf der Ausfahrt am 29.7. unterhalten habe mit absoluter Sicherheit ein Loblied singen, die haben in den Tagen bevor der Schleppnetzfischer kam echt gut gefangen, sie haben mir die Bilder gezeigt und ich glaube den Beiden das auch!
    Wie auch immer...es hat richtig Spaß gemacht, hab`ne Menge Fisch gefangen, endlich auch meinen ersten Hornhecht, ich bin Happy!
    I´ll be Back! 8)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!