Die (lieben) PETA-Freunde

  • Hallo Leute. Seit einigen Tagen hat unser Verein Ärger mit der lieben PETA . Da wir wie jedes Jahr unser traditionelles Königsfischen veanstaltet haben , wurde unser Verein sowie die Teilnehmer von besagter Organisation angezeigt. Desgleichen ging es in der Vergangenheit dem Illertisener Kameraden,den Kameraden aus Berchtesgaden, und nun auch uns .
    Hat von euch einer schon mit denen Ärger gehabt, und wo bekommt man als Verein günstig Hilfe ????

  • Ne Probleme mit der PETA nicht, aber ich habe mal einen Bericht von den gelesen der ging echt unter die Gürtellinie. Indem Bericht war geschrieben das Angler oft einen zu kleinen P***s haben und deswegen lieber zur langen Rute greifen als Ersatz . Am Ende gab es den Tip sich den P***s verlängern zulassen und die lange Rute weg lassen. Man sollte lieber seine Freundin öfter knallen statt angeln zu gehen.... Eine Frechheit!!! |:Wut >:C
    Hier der Bericht :

  • @ Bachforellenangler: Nee Wettfischen ist das in keinem fall. wir machen das schon seit Vereinsgründung einmal im Jahr , und hatten nie Probleme.


    Diox : bei den anderen Vereinen wurde es eingestellt. Da kein Verstoß gegen § 17 TschG vorlag.

  • Hallo,


    Ich finde das komplett anstandslos, und geschmacklos, so etwas zu schreiben. Lese selten deren Sachen, oder was die so tun, aber sind sehr gut vernetzt und das Marketing ist perfekt.
    Nur deren Konzept mehr als planlos...
    Aber gut, sowas gehört sich nicht und immer leben, und leben lassen.
    Idioten gibt es überall, aber man darf es nicht verallgemeinern, und scheinbar sind die das dort, dass die es müssen, oder für nötig halten.


    In diesem Sinne. John.

  • Ich kenne das Königsfischen von früher so:


    Meist wird Besatz getätigt oder auch nicht.
    Man trifft sich morgens und das fischen fängt an. Zwischen durch gab es bei uns immer Weißwürste und Brezen. Meist geht es so 6 Stunden, danach kann man den Fang (Der größte Fisch, nicht Masse) wiegen lassen und es gibt ein paar Preise. Danach gibts Mittagessen, Kaffe und Kuchen. Also alles sehr gesellig.

  • Jungs, das ist doch alles nicht wirklich neu. Diese "Gruppierung" sucht regelmäßig eine Bühne und bekommt in unserem Land auch regelmäßig entsprechendes Publikum. Sie zu ignorieren ist ganz sicher eine gängige Methode.


    Traurig ist nur, dass sich unsere Gerichte überhaupt mit so etwas beschäftigen müssen...

  • Und genau da liegt das Problem. Preise für den größten Fisch. Schon wird der Fisch zum Objekt abgewertet, für das es nen Preis gibt. Eine sinnvolle Verwertung - das offizielle Hauptargument fürs Angeln- ist dann zweitrangig. In einigen Vereinen werden die typischen Königsangeln inzwischen getarnt als gemeinschaftliche Fischen, bei denen es offiziell keine Preise gibt. Der erangelte König wird dann in einem Casting-Wettbewerb ermittelt, bei dem alle am Ziel vorbei werfen, nur der König nicht. Und Preise werden unter allen Teilnehmern verlost, wobei der Gewinner zufällig den größten Fisch / das höchste Gesamtgewicht hat.

    So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgestorben und es leben nur noch die Idioten.

  • Vergesst den ganzen Quatsch einfach. Anfang des Jahres wurden alle Teilnehmer der AngelMasters angezeigt, immerhin über 3.000 Angler, die nur friedlich ihrem Hobby nachgehen. Einige Staatsanwälte mussten sich mit dem Blödsinn beschäftigen und alles wurde sofort wieder eingestellt.


    Die Taktik dieses "Vereins" ist es, durch sowas Aufmerksamkeit zu gewinnen und dumme Menschen zu finden, die diesen Blödsinn durch Spenden unterstützen. Ständige unsinnige Anzeigen, wovon nicht eine durchkommt, da sie jeder rechtlichen Grundlage entbehren, sind dabei ein scheinbar wirksames Mittel.


    Je mehr man darüber spricht, oder ihre 4 Buchstaben schreibt, desto mehr Klicks gewinnen sie in den Suchmaschinen. Das ist alles, worum es geht, daher sollte man sie dabei nicht auch noch unterstützen.

    Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
    Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

  • Naja die meisten Erfolge trafen Puff Anlagen, diese sind in meinen Augen zwar rechtlich nicht fragwürdig aber sicher auch nicht das Beste für die Fische.
    Sicher haben sie eine Berechtigung und entlasten manches Gewässer enorm.


    Alle Erfolge die sie erzielt haben aber auch ... nun ja.. Erfolge würde ich sowas nicht nennen. Benennt man das Ding eben um und gut ist es... und damit währen 90% ihrer Erfolge dahin. Das meiste sind also Verwaltungsfehler der Vereine und Betreiber, ich fand dieses Jahr nur einen "Erfolg" der nicht mit einer anderen Bezeichnung erledigt wäre.

  • Was da als "Erfolge" in Bezug auf die Sportfischerei aufgeführt ist, ist doch lächerlich. Zwei abgesagte Termine, die dann in anderer Form oder anderem Namen stattfinden. Man kann sich auch glücklich reden... :lol:

    Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
    Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!