Beiträge von Johnny79

    Aber das ist wirklich super. Ich hatte auch mal ein Aquarium aber auch ohne 16 Stunden Arbeit. So schön bekommt man es nicht hin. Muss man Leidenschaft haben. Arbeitest ja viel und das noch . Also finde das super und echt gemeint. Rießen Respekt. Viele Grüße. Johnny.

    Hallo zusammen,

    Also Valestris, das ist einfach nicht mehr normal, also positiv gemeint.

    Wirklich wunderschön. Könntest das zum Beruf bzw . Nebenberuflich machen und anderen Leuten sowas bauen.

    Ich könnte das glaub nicht, und die ganze Zeit und auch Geld, was da drin steckt.

    Großes Lob.

    Viele Grüße,

    Johnny.

    Hall zusammen,

    Das ist mal wieder typisch.

    Nur weil es eben ein Tier ist, das sich eben natürlich verhält muss man es gleich erschießen.

    Der Typ hätte halt einfach weggehen sollen, und nicht nach dem Fisch greifen, hört sich hart an, aber selber Schuld.

    Ist meine Meinung, auch wenn es manchen nicht gefällt.

    Aber ist immer wieder das Gleiche, die Menschen machen Fehler und das Tier muss dafür büsen.

    In diesem Sinne.

    Viele Grüße,

    Johnny.

    Hallo zusammen,

    Denke auch dass das passt.

    Ich fische, wenn ich mal wieder in meiner Alten Heimat bin auf Karpfen auch recht einfach.

    TirolerHölzl (die Weiher bei mir sind teilweise relativ schlammig) Perle, Wirbel, Goldhaken, 5-6 Maiskörner, Freilauf und das geht eigentlich immer.

    Nur 2023 war das Schlechteste Jahr in meiner Angellaufbahn. Nicht einen einzigen Fisch rausgeholt, nicht mal einen Kleinen. Dran gehabt schon, nur dumm wenn man in der Nähe von Sturmschäden angelt :-).

    Also in Deutschland, aber war auch nur 8 Mal im ganzen Jahr. In den USA war ich gar nicht.

    Dann wünsche ich dir viel Erfolg. Das klappt schon.

    Abgefüttert habe ich eigentlich nie, wenn man ungefähr weis wo die Fische sich aufhalten.

    Aber Vorsicht bei umgestürzten Bäumen, da sind die schon, aber man muss eben aufpassen. Das geht auch normal, wenn man den Fischen nicht zuviel Schnur gibt. Meistens schwimmen die auch von alleine wieder raus. Will ja auch nicht dass ein Fisch mit einem Haken rum schwimmt.

    Viele Grüße,

    Johnny.

    Hallo zusammen,


    Mich würde mal interessieren ob es euch auch so geht.

    Also wenn ich in einen Angelladen gehen und die ganzen Köder sehe, vorallem Kunstköder, da weis ich einfach nicht wo mir der Kopf steht und ich frage mich ob überhaupt und wozu man das Alles braucht.

    Vielleicht hat das auch einfach was mit der Industrie und dem Konsum zu tun, die eben daran verdienen will, was diese sicherlich auch tut, mit ein paar Blinkern lässt sich kaum was verdienen. Der Umsatz steigt ja stetig wenn man den mit dem Umsatz der Angelindustrie vor 20 Jahren vergleicht.

    Hier in den USA ist das wahrscheinlich noch ein bisschen schlimmer als in Deutschland.

    Tut es nicht einfach ein Effzett Blinker, ein Köderfisch oder eine Dose Mais und ein paar Würmer?

    Das hat ja Jahrzehnte lang auch gut funktioniert, und die Leute haben gut gefangen.

    Ich finde das hat in den letzten 20-30 Jahren einfach überhand genommen.

    Will jetzt nicht sagen, früher war Alles besser, aber manchmal muss ich sagen, ja war es.

    Da muss ich den, entschuldigt den Ausdruck „Alten Säcken“, gehöre ja auch schon dazu, recht geben.

    Wie seht ihr das?

    Viele Grüße,

    Johnny.

    Also ich finde es unheimlich toll, was ihr so da macht. Ich weis, das kostet eine Menge Zeit, Geld, Geduld und auch Leidenschaft für das Ganze.

    Super Bilder. Als Rentner sollte ich mir das noch überlegen, aber unter 70 geht das nicht. Bin zwar so verwitwet, aber immernoch mit meiner Arbeit verheiratet, 16 Stunden am Tag, aber macht Spaß. Aber was man da machen muss um so ein tolles Aquarium hinzubekommen, Alle Achtung und Respekt.

    Viele Grüße, Johnny.

    Hallo zusammen,

    Blei gibt es schon immer beim Angeln und wem hat es groß geschadet keinem. Und wenn, bis man das merkt, lebt man längst nicht mehr. Die Mengen die man da nehmen müsste, das schafft kein normaler Mensch. Da gibt es viel schädlicher Dinge für die Umwelt als das bisschen Blei. Das macht keinem was. Viele Grüße, Johnny.

    Hallo, willkommen im Forum,

    Österreich ist doch wunderschön gerade zum Angeln, da gibts doch so tolle Gewässer die sowas von schön sind.

    Habe da früher eine ganze Weile gelebt.

    Spätestens im Ruhestand werde ich dort wieder hingehen, aber das dauert noch eine Weile.

    Aber wie immer, jedem das Seine.

    Herzlich willkommen nochmal und viel Erfolg und eine tolle Zeit am Meer.

    Viele Grüße,


    Johnny.

    Hallo zusammen,


    Nun, mir hat mal ein Angler gesagt, Fett und Bauchlappen abschneiden, da würde man das nicht mehr schmecken .

    Egal wie groß, das ginge auch bei Karpfen.

    Ich esse kaum oder gar keinen Fisch nur Fischstäbchen, wenn überhaupt und wenn ich mal einen Fange sind die immer so schnell wieder ab im Wasser.

    Die rutschen mir dauernd aus der Hand.

    Bei Karpfen scheint das zu stimmen, weil wenn man z.B nach Franken oder andere Gegenden in Deutschland schaut, sind die ja durchaus beliebt als Speisefisch. Vielleicht hältern die die vorher. Aber ich habe selbst mal ein Stück Karpfen aus einem total verschlammten Weiher probiert, und das hat gut geschmeckt, eben weil der zurechtgeschnitten wurde.

    Viele Grüße,


    John.

    Liebe Forengemeinde,

    Ich bin mal wieder auf Besuch in meiner alten Heimat und wollte mal wieder in Deutschland angeln gehen.

    Klar gibt es hier im Süden auch andere gute Gewässer, aber wollte es mal an diesem relativ kleinen Weiher auf Hecht probieren.

    Hechte sind drin, sogar ziemlich große, nur angelt dort so gut wie niemand.

    Das Problem sieht man auf dem Foto.

    Vielen Dank schonmal im Voraus.

    Viele Grüße, Johnny.

    Hallo zusammen, naja, aber was soll man machen. Wohne ab und an da. Aber ist eben so, der See ist zu sauber. Zu wenig Plankton. Eine Zuchtanlage wurde verboten. Naja, Barsche also Kretzer wie der heist fangen die meisten Fischer noch. Aber eh wurden die meisten aus Canada oder Osteuropa importiert. Aber die Touristen merken das ja nicht. Sofern Bodenseefelchen auf der Karte steht. Schade. Früher gab es die zuhauf, bis den Bauern verboten wurde die Gülle über Gräben in den See zu leiten. Naja, wie Alles gibt es vor und Nachteile. Viele Grüße, John.

    Hallo zusammen,

    Das stimmt schon. Aber die Vereine müssen auch viel mitreinstecken.

    Gewässerpflege selten der Staat. Aber bin zwar verwitwet und hab keine Familie mehr. Aber Boot würde auch 500 Kosten und nochmal 400 Vereinsgebüren das man aufgenommen wird , und 250 für die Jahreskarte. Das Boot selber kaufen auch 10 Arbeitsstunden. Will auf niemanden schimpfen. Aber die Gesetze und sowas machen viel kaputt. Wenn ein Imker besteuert wird die Bienen hinfliegen und sowas kann nicht sein. Früher ist man selber raus. Aber nicht aber viele machen Party. Will demnächst in Rente. Geht nimmer 16 Stunden am Tag aber Geld nützt mir auch nichts. Würde gerne nach Deutschland zurück. Komme aus Süddeutschland. Aber eben zweisprachig. Naja. Wünsch euch was.

    Viele Grüße, Johnny.

    Hallo,

    Tiroler Hölzl sind super, geht für jeden Fisch. Krallenbleie vielleicht zu viel. Vielleicht an ein ruhigeres Gewässer. Fluss, Teich oder Bach. Kenne mich am Aaalangeln nicht aus. Aber hier gibt es sicher Experten. Alles Gute John.

    Ist doch gut. Aber catch&Release ist doch gut. In anderen Ländern ist es ganz normal. Aber vielen ist das zuviel Arbeit, also das verwerten. Im Supermarkt reicht ja, obwohl die Fische die dort dort angeboten, wahrscheinlich mehr leiden. Ersticken und sowas. Daher esse ich die Fischstäbchen nur noch einmal im Monat. Vegan naja. Aber gibt zig Möglichkeiten. Fische nur ohne Wiederhaken. Klappt immer. Gehe auch nicht zum Angeln und einen Fisch zu fangen. Die Ruhe reicht mir.

    Aber jedem das Seine. Viele Grüße. John.