Liste fängiger Aalköder

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Kleiner seehecht
Brassen
Brassen
Beiträge: 81
Registriert: 12.03.2007 - 13:39

Beitragvon Kleiner seehecht » 19.07.2007 - 16:07

mein topköder für aal ist der tauwurm zumindest in kleineren flüssen,
komischerweise fange ich in teichen oder seen die aale häufig mit kleinen köderfischen beim barschangeln, das sind aber dann auch meistens aale von 70 cm und aufwärts

Benutzeravatar
Teichgraf v. Poppenbüttel
Zander
Zander
Beiträge: 713
Registriert: 11.07.2006 - 19:38
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Teichgraf v. Poppenbüttel » 19.07.2007 - 16:29

Nicht zu vergessen: Eichhörnchen sind ein Super Köder glaub ich...Oder waren es Ahörner??? Ich weiß nicht mehr... :D
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt. "Jan-Aage Fjortoft"

schorsch
Zander
Zander
Beiträge: 1479
Registriert: 16.01.2005 - 19:14

Beitragvon schorsch » 19.07.2007 - 22:06

Teichgraf v. Poppenbüttel hat geschrieben:Nicht zu vergessen: Eichhörnchen sind ein Super Köder glaub ich...Oder waren es Ahörner??? Ich weiß nicht mehr... :D


Ne, ne @Teichgraf,
es waren Einhörner!! :lol:

...ich halte mich jetzt besser bedeckt, sonst gibt es wieder eine PN aus der Redaktion. :roll:
....es gibt halt Themen über die man schreiben will ...egal ob realistisch oder fernab der Realität. ;)

Benutzeravatar
Forellenhoschi
Zander
Zander
Beiträge: 920
Registriert: 10.08.2004 - 11:15
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Forellenhoschi » 20.07.2007 - 7:46

Teichgraf hat geschrieben:Nicht zu vergessen: Eichhörnchen sind ein Super Köder glaub ich...Oder waren es Ahörner??? Ich weiß nicht mehr...



neeeeee das waren Nüsse und Füchse!
Zanderangeln in und um Duisburg

hechtis

Beitragvon hechtis » 22.07.2007 - 10:11

Hier sind meine Lieblingsköder für Aal:

- Hühnerdarm
- Köderfische
- Tauwurm

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 22.07.2007 - 10:41

Schon mal was mit Hühnerdarm gefangen? Wie Köder man diesen an?
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

hechtis

Beitragvon hechtis » 22.07.2007 - 11:11

Hühnerdarm verwende ich meinstens, wenn ich nicht genügend Tauwürmer im Garten finde.
Der Hühnerdarm wird einfach auf den Haken gesteckt! Fertig!
Ich verwende dazu meist Wurmhaken, weil der Hühnerdarm davon nicht so schnell herunter rutscht.
So konnte ich schon einige Aal fangen.

Benutzeravatar
MKS
Zander
Zander
Beiträge: 351
Registriert: 22.07.2007 - 12:33
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon MKS » 22.07.2007 - 22:32

für mich auf aal kommt nur der gute alte tauwurm in frage.....
immer gute erfahrung gemacht.....

gruß MKS

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 22.07.2007 - 23:27

hechtis hat geschrieben:Hühnerdarm verwende ich meinstens, wenn ich nicht genügend Tauwürmer im Garten finde...


Ach ... :)

... - es liegen bei Dir mehr Hühnerdärme im Haus herum als Tauwürmer im Garten? :lol: :lol:

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10711
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 23.07.2007 - 6:49

hechtis hat geschrieben:
Der Hühnerdarm wird einfach auf den Haken gesteckt! Fertig!

:shock: :shock:

Diese Technik wird das Angeln erneut revolutionieren. Einfach einen Köder auf den Haken stecken und gut ist
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

SirCorbi
Zander
Zander
Beiträge: 448
Registriert: 12.06.2007 - 16:52

Beitragvon SirCorbi » 23.07.2007 - 10:14

Hab gestern einen 53cm Spitzkopfaal auf nen fetten Mistwurm gefangen.
Als ich danch keine dicken Würmer mehr hatte :oops: hab ich dann ne kleine schwarze Nacktschnecke genommen. Die Rutenspitze hat dann zwar gewippt aber nur weil Fledermäuse und Libellen dagegen geflogen sind. -_-
MfG
SirCorbi

Sven Halletz
Redakteur
Redakteur
Beiträge: 315
Registriert: 17.01.2006 - 17:54

Beitragvon Sven Halletz » 23.07.2007 - 13:09

Nacktschnecken haben einen Nachteil: Es gibt ein paar Arten, die sind durch üblen Geschmack und/oder körpereigene Giftstoffe geschützt. Die frisst nicht mal ein Igel. Das Dumme ist: Kaum einer weiß, welche die "guten" und welche die "schlechten" sind... Ich weiß es übrigens auch nicht - und deswegen nehme ich neben Tauwurmstücken, Mistwürmbündeln, ganzen und halbierten Köfis nur noch Krebse und weiche Wollhandkrabben als Aalköder.

Rednitzfischer
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 38
Registriert: 06.08.2006 - 20:02
Wohnort: Zirndorf

Beitragvon Rednitzfischer » 28.07.2007 - 22:32

Im Frühjahr Tauwurm,
im Sommer Köderfisch.
Petri Heil

Sven Halletz
Redakteur
Redakteur
Beiträge: 315
Registriert: 17.01.2006 - 17:54

Beitragvon Sven Halletz » 09.08.2007 - 8:46

So, jetzt kommt die Bemerkung aus der Redaktion, die einer paar Postings vorher schon befürchtet wurde: Ich finde nämlich, dass mit Fuchs (tot oder lebendig?), Einhorn (real oder virtuell?), Eichhörnchen (lebensrund oder autobahn-platt?), Gartennager (gesprengt oder gegraben?) und Blutwurst (in Scheiben oder am Stück?) ein paar wirklich innovative Köderalternativen genannt wurden, die einer Vertiefung harren!
Erst die Geheimköder auspacken und danach schweigen wie ein Grab - find ich total unkollegial. Ich hatte nämlich schon eine BLINKER-Enthüllungsstory geplant. Arbeitstitel: "Die allergeheimsten Aalköder unserer Top-User" oder "Worüber Forellenhoschi nie reden wollte, aber immer zu schweigen wagte". Und jetzt wird man so hängen gelassen... :D :D :D

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 09.08.2007 - 9:55

Sven Halletz hat geschrieben:So, jetzt kommt die Bemerkung aus der Redaktion, die einer paar Postings vorher schon befürchtet wurde: Ich finde nämlich, dass mit Fuchs (tot oder lebendig?), Einhorn (real oder virtuell?), Eichhörnchen (lebensrund oder autobahn-platt?), Gartennager (gesprengt oder gegraben?) und Blutwurst (in Scheiben oder am Stück?) ein paar wirklich innovative Köderalternativen genannt wurden, die einer Vertiefung harren!
Erst die Geheimköder auspacken und danach schweigen wie ein Grab - find ich total unkollegial. Ich hatte nämlich schon eine BLINKER-Enthüllungsstory geplant. Arbeitstitel: "Die allergeheimsten Aalköder unserer Top-User" oder "Worüber Forellenhoschi nie reden wollte, aber immer zu schweigen wagte". Und jetzt wird man so hängen gelassen... :D :D :D


Na gut hier mein Geheimköder: Leberkäs
hat folende Vorteile:
1. Schmeckt auch mir
2. hab ich immer daheim
3. Wenn man nen leberkässemmel draus macht fängt man auch Friedfische ;) :liar:
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/