Erzählt mal eure Geschichte von eurem Ersten Raubfisch

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Fishing-IS-LIFE
Zander
Zander
Beiträge: 468
Registriert: 26.01.2008 - 12:06

Beitragvon Fishing-IS-LIFE » 25.03.2008 - 12:40

als ich anfing mit dem angeln war ich 3 jahre alt.ich ging immer mit meinem vater zum angeln und weiß daher leider nicht mehr was mein erster raubfisch war :(
mfg Fishing-IS-LIFE

carp.94
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2008 - 11:52

Beitragvon carp.94 » 12.07.2008 - 15:19

Mein erster Räuber war ein Hecht mit 70 cm, wir waren an einen weiher beim spinnen. Ich unterhielt mich gerade mit meinen Nachbarn und zog meinen effzett blinker neben einem baum(der einen Meter von mir weg war)einfach hoch und lasste in wieder runter. Auf einmal ruckte es kräftig an der rute und ich konnte ihn nach einen kurzen drill landen...

guido aydin
Barsch
Barsch
Beiträge: 170
Registriert: 21.12.2006 - 23:39
Wohnort: Bottrop

Beitragvon guido aydin » 17.07.2008 - 17:53

mein erster raubfisch war ein barsch
gefangen an der leichten grundrute mit tauwurm im kanal
war ein super erlebnis für mich,glaube deshalb ist der barsch mein ganz
besonderer lieblingsfisch
Jeder Lebe so wie er will und kann

Benutzeravatar
welsflüsterer
Zander
Zander
Beiträge: 451
Registriert: 10.07.2005 - 11:50
Wohnort: Remseck
Kontaktdaten:

Beitragvon welsflüsterer » 18.07.2008 - 23:01

Hi,

oje, das kann ich definitiv nicht genau sagen was mein erster Raubfisch war!

Obwohl, doch! Mein erster Raubfisch war ein Dorsch! War im Urlaub schon mit 5-6 Jahren mit auf dem Kutter auf Hering und da hing damals auch immer ein Pilker als Gewicht am Ende der Schnur und darauf konnte ich meinen ersten Dorsch fangen. Als Hesse ist das vermutlich eher ein untypischer erster Raubfisch. Einmal im Jahr ging es aber von Frankfurt über Bremen (Oma) nach Fehmarn und von Heiligenhafen dann auf Hering und Dorsch....ist mir allerdings nicht so sehr in Erinnerung geblieben.

Im Süsswasser konnte ich erst mit 12 Jahren in den Ortsansässigen Verein eintreten, davor musste ich mich mit den Schleien im Teich und dem Bach im Ort begnügen....in dem ich meine ersten Barsche und Forellen fangen konnte....aber eigentlich nicht durfte :-@

An meinen ersten Karpfen kann ich mich dagegen noch gut erinnern, der war nämlich auch im Drill eine Herausvorderung...
www.karpfen-spezial.de

Gute Freunde und schöne Fische!
Carp Mafia Rhein Main

Gruß Kai

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 18.07.2008 - 23:49

Also mein erster Salzwasser RAibfisch war auch ein Dorsch,
mit sechs Jahren...
Der erste Süswasser war ein 35er Hecht auf den Kopfstock mit zwei Maden...

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 19.07.2008 - 10:42

Auch wenn ich jetzt gleich wegen Thema verfahlt eine 6 bekomme: die Geschichte von meinem ersten Raubfisch (Barsch) ist so unspektakulär, dass sie des Erzählens nicht wert ist. Anders dagegen die Geschichte von meinem ersten Hecht:
Es begab sich vor vielen, vielen Jahren (ich muss so 12, 13 gewesen sein), da saß ich mit meinem Kumpel Peter am "Nebelmeer", einem Vereinsgewässer in der Nähe des Hemmelsdorfer Sees. Es war heiß und an den ausgelegten Friedfischruten tat sich nichts. Ein Tauwurm an einer Posenmontage wurde immer wieder an das Ufer der ehemaligen Kiesgrube getrieben (richtig ausbleien war damals meine Sache nicht) und wurde irgendwann von mir mit Nichtbeachtung gestraft. Klönschnack hier, jugendliches Quatschmachen da, irgendwann jedenfalls wollte ich die Montage doch noch einmal neu auswerfen. Die Pose lag, das Vorfach führte unter einen überhängenden Busch, vom Wurm war nichts zu sehen. Ich kurbelte ein - Widerstand. Jedoch hatte sich nicht, wie zuerst zu vermuten war, der Haken am Busch festgesetzt, sondern im Maul eines knapp maßigen Hechtes, der wiederum den Busch als Plätzchen zum Verdauen ausgewählt hatte. Nach aufregendem Drill (Mono-Schnur!) lag mein erster Hecht am Ufer und ich war stolz wie Oskar.
Dass dieser wurmliebende Hecht bei der Montage und meiner Ignoranz ein pures Geschenk von Petrus war, habe ich erst viele Jahre später begriffen.
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

toto.00.7
Zander
Zander
Beiträge: 478
Registriert: 27.06.2008 - 19:04
Wohnort: Am Kanal

Beitragvon toto.00.7 » 24.09.2008 - 20:48

Mein erster Raubfisch war ein Hecht von ca.35cm am Edersee den ich mit meinen 7Jahren auf schwarzgelbes Powerbait am Grund gefangen.
Er wurde schonend zurück gesetzt.

mfg

toto
MFG Thorben

Benutzeravatar
FloFcbFan
Zander
Zander
Beiträge: 195
Registriert: 29.05.2008 - 20:07
Wohnort: Polch

Beitragvon FloFcbFan » 26.09.2008 - 20:08

Leute

ihr werdets nich glauben aber ich war im Urlaub in Holland
Steilufer
Riesiger, gut bewachsener Weiher und en effzett Spinner
Ich Zwockel von 1,40m und ne kleine Spinnangel von 1,30
Ich ziehe den Blinker in Gedanken versunken durch den See.
Da hatts auf einmal unangenehm gezogen ich hab den Fisch gelandet: ein Hecht von nem knappen meter:
HEIßt
1.Lecker ^^
2.Hechtfieber
Ein einschneidendes Erlebenis
P:S: Fotos werden nachgereicht

Flo

Benutzeravatar
hümpfi@carp
Zander
Zander
Beiträge: 322
Registriert: 05.06.2008 - 14:23
Wohnort: Grettstadt

Beitragvon hümpfi@carp » 21.10.2008 - 20:25

Hey Leute=)
An meinen ersten Hecht erinnere ich mich noch ganz genau=)
Das war vor drei Jahren als die Schonzeit vorbei war und ich und mein Angelkollege nach bestandener Prüfung unser erstes Jahr lang allein zum Angeln durften.
An besagtem Tag waren wir am Main und Angelten am Einlauf einer kleinen Bucht auf Barsche mit Wurm. Nach ein paar Stunden un ein paar Barschen sagte ich zu meinem Kollegen das ich jetz mal versuch mit einem Spinner einen zu erwischen (ein 1. Dam Efzett). Beim 3 Wurf Stieg dann ein Hecht ein der wenig gegenwehr Leistete. Als mein Kumpel ihn gekeschert hatte wussten wir auch warum: Der Hecht war voller Schrammen und Kratzer, ein stück des Unterkiefers Fehlte und die Schwanzflosse war auch nicht in bester verfassung. Wir tippten beide auf einen Schiffsmotor :-S . Hab ihn wieder Schwimmen lassen weil er mir so leid tat
Ich hab mich sehr über den Hecht gefreut obwohl er nicht der schönste war aber es war schließlich mein erster :D

Gruß Hümpfi

Benutzeravatar
elBingoOS
Zander
Zander
Beiträge: 178
Registriert: 02.10.2008 - 20:33
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon elBingoOS » 21.10.2008 - 21:51

Also mein erster Raubfisch war ein Zander und genau der Zander den ich an diesem Abend dem 07.07.2004 gefangen habe ist (schuld) das ich heute so ein Zanderfan bin.
Dabei war der Fang eigentlich sehr lustig.
Ich hatte gerade Ende April 2004 meine Prüfung bestanden und am 15.05 auch meine Papiere erhalten.
Der Verein suchte Nachwuchsangler für eine neu gegründete Angelgruppe, in die ich dann auch beigetreten bin.
Die Gruppe beschäftigte sich zum größtenteils aber nur mit Stippen und Wettkampfangeln, doch es gab auch (EIN) Nachtangeln, es sollte für uns alle mal was anderes sein.
An dem Tag fanden sich dann um die 20 Jungangler zwischen 14 - 17 ein, alle bis auf mich und meinen Kumpel und zwei andere gingen auf Karpfen, die anderen beiden auf Aal und ich und mein Kumpel wollten unbedingt einen Zander fangen.
Aber als totale Grünschnäbel die nur mal so Zander im Buch gesehen hatten und ein bisschen was gelesen hatten oder im Unterricht der Fischereiprüfung was gehört hatten, ging wir ans Werk.
Ausgerüstet mit dicken Aalprügeln von 2,10m und einem Wurfgewicht von 80g, einer Rolle bestückt mit 0,32er, einem dicken Stahlvorfach und dicken Drilling ging es los.
Also ihr seht alles eigentlich verkehrt wenn man so liest wie man sonst zu 99% auf Zander geht :D
Naja wir legten die Ruten aus, aber ohne Bissanzeiger, Pieper, Glocke oder Knicklicht an der Spitze.
Alles auf gut Glück!
Die Knicklichter dienten zur Rattenabschreckung meines Kumpels :D
Man war das bescheuert!
Gegen 23.30 kontrollierte dann mein Kumpel mit der Taschenlampe das Ufernahe Gewässer um zugucken ob die Köderfische noch da waren.
Auf einmal schrie er auf und schrie "da ist ein Monster...du hast ein Monster!"
Ihr könnt euch vorstellen was war....
Richtig das Zanderauge hatte das Licht zurück reflektiert :D
Zander war total fertig, hatte wohl schon ein bisschen gekämpft jedenfalls konnte ich ihn sofort landen.
Er war 50cm lang, nicht sonderlich Groß, aber Maßig.
Ich hatte meine Mission erfühlt, ich hatte meinen Zander, den ersten Platz damit gemacht, denn das Gewicht konnte an dem Abend keiner mehr toppen und ich bekam noch den Raubfischpokal.
Ja ja ich weiß die Methode und die Art WIE ich ihn gefangen habe, völlig bescheuert.
In dem Folgenden Jahr habe ich mich dann richtig auf Zander vorbereitet und viel gelesen, bin dann mit leichtern Ruten und 0,25er auf Zander.
So befischte ich ihn jetzt bis heute und nun ist wegen Mangels erfolg bei mir Baustelle und ich Rüste um, 2009 heißt es dann wieder von 0 anzufangen!

Gruß
elBingo
Bild

Benutzeravatar
Schwarzes -mäh-mäh
Barsch
Barsch
Beiträge: 141
Registriert: 23.10.2008 - 21:42

Beitragvon Schwarzes -mäh-mäh » 03.11.2008 - 22:30

mit 10 jahren beim schwarzfischen einen 66ger hecht
Zalt - Fan

Benutzeravatar
zandrog
Zander
Zander
Beiträge: 230
Registriert: 04.05.2008 - 14:57
Wohnort: rüthi (rheintal)
Kontaktdaten:

Beitragvon zandrog » 03.04.2009 - 20:21

mein erster raubfisch waR EIN GENAU 90-ER hECHT IN Galerie bis heute noch ungesclagen
wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten :-)
[font=Microsoft Sans Serif]GS[/font] for live

Benutzeravatar
Tacker25
Barsch
Barsch
Beiträge: 142
Registriert: 07.01.2009 - 14:04
Wohnort: Wedemark

Beitragvon Tacker25 » 04.04.2009 - 8:28

Was mein erster Raubfisch war kann ich leider auch nicht genau sagen denke mal eine Forelle, aber die Geschichte zu meinem ersten Hecht ist ganz lustig.

Ich war so 14-15 Jahre alt & fischte mit einem Freund an einem Pumpenteich für eine Kieskuhle auf Karpfen leider hat nicht beißen wollen, also hat meine Freund Markus sich eine Rute gegriffen & einen D.A.M Spinner mit roter Folie auf dem Blatt montiert und angefangen zu werfen. Nach etwa 3 Stunden hatte er total genervt keine Lust mehr, also nahm ich mir die Rute stellte mich an genau die selbe Stelle an der er 3 Stunden stand. Bei meinem 2ten Wurf sah ich nicht eine schöne Welle an der Oberfläche dann ein Ruck & einen 65 Hecht. Ich kann nur sagen es war der Hammer habe ich mich gefreut, könnt ich euch gar nicht vorstellen, mein Freund hat sich natürlich etwas geärgert was ich aber gut nach vollziehen konnte da er bis dato auch noch keinen Hecht überlisten konnte.

Paddi
Zander
Zander
Beiträge: 635
Registriert: 13.11.2009 - 12:11
Wohnort: Heppenheim/Bergstraße

Beitragvon Paddi » 30.11.2009 - 11:22

Ich habe meinen ersten Raubfisch bzw. Raubfische vor ca. 10 Jahren im Rhein gefangen und zwar auf Gummifisch. Habe diese mitten im Strom (also nicht an einer Buhne oder ähnlichem) direkt an der Steinpackung entlang geführt und so an einem Tag gleich vier Zander gefangen (war bis heute mein erfolgreichster Zandertag am Rhein). Hatte damals noch keine ahnung vom angeln mit Gummifisch, hab einfach ausgeworfen und sofort wieder eingeholt. Jedenfalls waren das sie ersten Raubfische an die ich mich noch genau erinnern kann.

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 30.11.2009 - 13:57

Den ersten richtigen Raubfisch fing ich im ersten Jahr meiner Fischerprüfung, und zwar am 15. Juni 2003.
Ich hatte eine Grundrute mit auftreibendem KöFi für Zander ausgelegt.
Gebissen hat ein Waller mit 92 cm. Werd ich nie vergessen.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!