Erzählt mal eure Geschichte von eurem Ersten Raubfisch

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Angler ohne Wasser
Zander
Zander
Beiträge: 277
Registriert: 25.12.2005 - 18:26
Wohnort: wien

Erzählt mal eure Geschichte von eurem Ersten Raubfisch

Beitragvon Angler ohne Wasser » 20.05.2006 - 16:04

manche Leute fangen gleich zu anfang einen großen aber das is selten und ich würde halt mal gerne Wissen wie selten.
ICh freue mich schin auf eure Geschichtn.


MFg Matthias 8)
Es sollte mal bewiesen werden das Fischen eine Sucht ist - ICH BIN SÜCHTIG!!!
Sobald du angst hast in die Hölle zu kommen BIST DU SCHON MITTEN DRINNEN!!!!

Philipp
Zander
Zander
Beiträge: 1330
Registriert: 07.02.2004 - 14:16
Wohnort: Hamburg/Bergedorf

Beitragvon Philipp » 20.05.2006 - 18:38

Also meine war echt klasse,denn ich konnte bei meinem ersten Spinn-Tag gleich 2 Hechte fangen(51,53cm)!1Köder war ein Billig Wobbler für nen euro!
Angeln ist kein Hobby,
es ist eine Passion:D

Gruß an alle Mitsüchtigen;)

Man sollte die Leute nie nach ihrem Alter beurteilen,die Jugend ist im Kommen

Benutzeravatar
Carp hunter Trunstadt
Zander
Zander
Beiträge: 1303
Registriert: 07.10.2004 - 14:33
Wohnort: Trunstadt (in Oberfranken )

Beitragvon Carp hunter Trunstadt » 20.05.2006 - 18:59

Mein erster Raubfisch:

ICh war so irgendwas um die 7 oder 8 Jahre und mit meinem Vater an nem Privatsee das erste mal Spinnfischen...
Ich hab ganz stolz die rute von daddy bekommen und ein stahlvorfach montiert. daran hab ich einen silber blauen wobbler gehängt (woher ich das noch weiß? der hängt immernoch in meiner sammlung ;) )

und ab gings...

erster wurf, kurbel, kurbel... Nüschte....
so ging das einige male, bis ungefähr 5m weg von mir ganz am rand ein fisch gesprungen is. sofort flog mein KILLERWOBBLER dort hin. und wurde direkt mal hart attackiert. die attacke wurde direkt mal nicht mit einem anschlag quittiert, sondern mit energischem verpennen beantwortet...

nächste attacke und diesmal hing wirklich was dran. nach kurzem aber heftigen drill lag dann ein hecht mit 65 cm im kescher.
wie man sich denken kann war ein kleiner jungangler an diesem tag verdammt stolz heim zu mama zu kommen ;)

und der dazugehörige vater wohl auch...
[align=center]Sich zu melden verhält sich zu einfach drangenommen werden
wie
Von "Amts wegen" zu "auf Antrag"[/align]
-Sprach der Rechtspfleger ;)

RMD-Kanal Angler
Zander
Zander
Beiträge: 264
Registriert: 29.08.2005 - 18:20

Beitragvon RMD-Kanal Angler » 20.05.2006 - 19:27

Ich kann da auch mit ner Geschichte dienen:

Also es war mein erstes (offizielles) Angeljahr , ich war an einer Kiesgrube um Brachsen und ähnliches zu fangen.
Drei Stunden am wasser und was war ......nichts.
Nach ca. vier stunden hatte ich endlich einen Biss auf mein mais-wurm kombi , allerdings war es nicht die ersehnte brachse sondern ca. 20 cm langes rotauge. Ich kurbelte es einfach ran , auf dem wasser lag an ufernähe viel blütenstaub so dass man nichts sehen konnte , das rotauge tauchte noch mal unter den blütenstaub ab und plötzlich gab es einen ruck in der rute und die bremse kreischte kurz auf ich dachte : wow was ist dem fisch los!.
Aber dann komm ein hecht zum vorschein der sich so im rotauge verbissen hatte , sodass ich ihn schnell keschern konnte.
er war kein riese mit 62 cm aber stolz war ich trotzdem.


Ziemlich lang geworden. ;)

Benutzeravatar
Rheinryder
Zander
Zander
Beiträge: 591
Registriert: 05.01.2006 - 18:25
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitragvon Rheinryder » 20.05.2006 - 19:33

Mein erster Raubfisch:
War kein Hecht sondern ein Wels,den ich auf Fischfetzen im Rhein gefangen habe.
Jetzt zur Story:Es war vor ca 5 Jahren am ende der Sommerferien(man muss dazu sagen das ich es geschaft hatte, mir am ersten tag der ferien das handgelenk zu brechen. Ich hatte also einen Gips an der rechten hand).

Ich war am Rhein angeln ,aber es wollte übehaupt nichts beissen.Also beschloss ich wenigstens ein paar kleine Rotaugen mit der Pose zu fangen , aber der einzige Fisch der dabei biss war eine Brachse von 20 cm .
Irgendwie bin ich dan auf die Idee gekommen daraus Fetzten zu machen und damit zu angeln.
Nach einiger Zeit kam dann auch ein recht heftiger Biss, der sich dann nach schmerzhften drill meinerseits (versucht mal eine angel zu halten ohne das handgelenk zu bewegen) als kleiner Wels von ca 70 cm heraus..
Besonders toll war dann, als mir beim Herzstich das ganze Blut über denn Gips lief(das kriegt man nicht mehr ab).das war mein erster Raubfisch..
انغيلن ماشت شون
www.angeln-in-bonn.de.tl

Benutzeravatar
xxXHiaseIXxx
Zander
Zander
Beiträge: 267
Registriert: 12.05.2006 - 6:29

Beitragvon xxXHiaseIXxx » 20.05.2006 - 21:12

Ich war mit meinem Papa fischen und hab auf Spinner ne fette Bachforelle mit 2kg gefangen und Papa garnix :lol: !!!

GrEeEz [ <:E 0:-} Hiaser 0:-} <:E ]
Bild

fLo_1
Zander
Zander
Beiträge: 546
Registriert: 11.04.2006 - 10:15

Beitragvon fLo_1 » 20.05.2006 - 21:19

Bei meinem ersten Raubisch war ich 5 Jahre alt. Ich war mit meinem Vater am See. Meine Ausrüstung setzte sich aus einem Holzstecken und einer Schnur mit Haken zusammen. Als Köder diente ein von meinem Vater montierter Wurm. Diesen Wurm schnappte sich dann ein Barsch von 16 cm. Ich war natürlich überglücklich.
Liebe Grüße
Flo

Twister

Beitragvon Twister » 20.05.2006 - 22:28

Meinen ersten Hecht konnte ich einem meiner vielen Rügenurlaube fangen.DAbei haben wir zuerst auf Flunder Würmer über den Grund gegjigt, doch nach vergeblichem Angeln montierte ich meine Angel um, und wollte mich mit einem Spinner auf Barsche losmachen. Ich warf alles extrem gründlich ab, und wanderte die Mole langsam schritt für Schritt ab.
Doch auf einmal ein "riesen"(damals ;) ) Widerstand und sofort ein Anhieb und ja kein Hänger sondern ein Hecht!!!
Ein Hecht, total überrascht machte ich mich daran, den kleinen 53 mit der Hand zu landen. Aber ohne Erfahrung einfach einen Hecht ohne Kescher landen, dass war damals noch nie aufgetreten. Gott sei Dank war Papa da und konnte den Kleinen landen.
Das war ein Gefühl....

Benutzeravatar
Fr33
Zander
Zander
Beiträge: 593
Registriert: 06.02.2006 - 15:57
Wohnort: Dreieich (bei FFM)

Beitragvon Fr33 » 21.05.2006 - 0:14

mein erster raubfisch war ein barsch ^^..... hab den mit 6 jahren am rhein gefangen..... von da an wars um mich passiert ...........................

Benutzeravatar
Zand-er
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 39
Registriert: 09.10.2005 - 9:10
Wohnort: München

Beitragvon Zand-er » 21.05.2006 - 11:12

bei mir war das so:

hab mit nem kumpel am privatsee auf rotauge geangelt.
irgendwann wurs mir zu langweilig und ich hab eins an der Pose montirt und ausgeworfen.nach ca. einer stunde hör ich meinen kumpel rufen:
"hey mäx,diene rute bewegt sich richtung wasser"
ergebniss war ein 55cm langer und 1,4kg schwwerer zander(dager mein name ;) )

Benutzeravatar
Angler ohne Wasser
Zander
Zander
Beiträge: 277
Registriert: 25.12.2005 - 18:26
Wohnort: wien

geschichten

Beitragvon Angler ohne Wasser » 21.05.2006 - 13:43

wow tolle geschichten

ok aber mal anders kennt ihr wen der glaich am anfang einen grpßen oder größeren gefangen hat?


egal ob raub oder Friedfisch.


MFg MAtthias 8)
Es sollte mal bewiesen werden das Fischen eine Sucht ist - ICH BIN SÜCHTIG!!!

Sobald du angst hast in die Hölle zu kommen BIST DU SCHON MITTEN DRINNEN!!!!

fab
Barsch
Barsch
Beiträge: 138
Registriert: 26.09.2003 - 14:07
Wohnort: Holzminden

Beitragvon fab » 21.05.2006 - 14:27

Mein erster Raubfisch war ein 51cm langes Hechtlein.

Ich war als 14-jähriger Knirps mit meinem Onkel an nem Baggersee zum Nachtangeln. Über Nacht hat aber nur ein gescheiter Aal bei ihm gebissen. Hab mir dann am nächsten Morgen die Blinkerrute geschnappt und gleich beim ersten Wurf "Probleme beim einkurbeln" gehabt. Dieses Problem war mein Hechtlein ;)

Benutzeravatar
WumPe
Brassen
Brassen
Beiträge: 95
Registriert: 29.10.2005 - 20:10
Wohnort: Lingen

Beitragvon WumPe » 22.05.2006 - 18:11

Hi,

also mein ersten raubfisch habe ich in meinem ersten angeljahr gefangen( also hatte ich nicht viel erfahrung ). ich ging zu meinem oertlichen angelshop und hab den besitzer gefragt welchen koeder er mir denn zur zeit empfehlen koenne, daraufhin hat er mir einen 9cm kopyto gezeigt, natuerlich direkt gekauft und sofort los zum fluss. meine rute war eine alte rute von meinem grossen bruder die vorne schon abgebrochen und somit knueppelhart war. geangelt habe ich oberhalb einer stromschnelle.mein freund, der noch nie so richtig geangelt hat, war auch dabei. die ersten wuerfe waren nix, doch dann bemerkte ich einen widerstand.ich sagte zu meinem freund:"jawoll, ich glaub ich hab einen"."ach wat, laber nicht. du verarschst mich nur", antwortete er. auf einmal sahen er und ich hinten im wasser, dass sich dort ein fisch rumwaelzt."satan, der is gut", meinte ich. meine beine zitterten beim drill wie verrueckt. nach kurzem drill wegen meiner knueppelharten sptize und meiner 40er mono :D , kescherte mein freund den fisch. es war ein wunderschoener und goldener 74 zander.

Benutzeravatar
Carpy
Brassen
Brassen
Beiträge: 74
Registriert: 28.06.2005 - 11:52
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Carpy » 22.05.2006 - 20:52

Also ich hab letzten dienstag meinen ersten selectiven Hecht tag gehabt und wahr alleine an einem ca. 20 ha. großen bagersee unterwegs. Nach ca. 2,5 stunden noch immer keinen biss bis ich an der letzten stelle vor dem naturschutzgebiet binn nach 20 würfen mit einen blienker bekam ich meinen ersten biss und nach kurzen drill landete ich einen 78er und 6 pfund schwehren hecht das wahr für mich schon ein großer, plötzlich sah ich an der selben stelle eine morz bugwelle ich blinkerte gleich die stelle an und nach dem dritten wurf riss irgendwass schnur von der rolle nach knapp ner halben stunde drill kahm ein waller zum vorschen und der wahr echt groß 2 angler kamen auf mich zu und fragten wo ich noch gedrillt habe was es sei ind ich sagte das ich es nicht weis, sie blieben bei mir und halfen mir beim landen er wahr dan 138cm und 39 pfund schwehr.Sie meinten das der waller einer von den ganz grosen in dem see sind da sie noch nicht lange waller besetzt haben. So gut wie in der nacht darauf hab ich seit langen nicht mehr geschlafen.

Mfg Ralf
!!Ich Bremse auch für Karpfen!!

Benutzeravatar
$hadow
Hecht
Hecht
Beiträge: 2715
Registriert: 20.04.2003 - 23:53
Wohnort: Lingen(Ems)

Beitragvon $hadow » 22.05.2006 - 21:46

Mein erster Raubfisch war mit 8 Jahren oder sowas. War ne Meerforelle aufm Pilker von unserem Boot inner Ostsee (68cm). Ist bis heute noch mein Rekord ;)