Fangmeldungen Friedfisch 2010

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 16.05.2010 - 23:38

Wie bei Onkel Tom schon berichtet hatte ich heute einen schönen Fisch beim Pickern erwischt.
Bild
Ich schätze ihn auf ca. 3 Pfund, da er zusammen mit einer Brasse, einer Güster und einem Rotauge 2800g ergab.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 16.05.2010 - 23:42

Petri heil Kai!
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

QuickNick
Brassen
Brassen
Beiträge: 83
Registriert: 21.03.2007 - 16:55
Wohnort: Mittelhessen

Beitragvon QuickNick » 17.05.2010 - 17:55

Petri! Die Burschen sollen ja richtig Rabbatz machen. Hatte leider noch nicht das Vergnügen...
"Nach all den Jahren des Angelns nehmen die Fische jetzt Rache." (Queen Mum, zu Lebzeiten begeisterte Anglerin, im Krankenwagen auf dem Weg in die Klinik, nachdem ihr eine Gräte im Hals stecken geblieben war.)

Benutzeravatar
Barschprofi
Hecht
Hecht
Beiträge: 1698
Registriert: 27.02.2010 - 18:42
Wohnort: Uckermark

Beitragvon Barschprofi » 17.05.2010 - 20:03

Petri Kai
BildBild

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 17.05.2010 - 20:59

Danke.
Vom Rabatz habe ich aber nichts gemerkt.
Erster Gedanke, JA, doch noch einen schönen Brassen bekommen. Dann hm sieht eher wie ein Karpfen aus, aber der wehrt sich ja nicht gerade stark. Dann ist er zwischen Picker 2 und Stippe noch ein wenig herum geschwommen, aber trotz Kescher ist er nicht wirklich wild geworden. Da macht ein gutes Rotauge teilweise mehr Rabatz als der gemacht hat. Er hatte nur eben Gewicht. Auch von Brassen bin ich bessere Drills gewöhnt wenn ich sie in der Rückenflosse gehakt habe.

Aber das ist evt. der Punkt. Als ich den Haken lösen wollte fand ich ihn nicht. Erst als ich den Fisch umdrehte sah ich ihn auf dem Kiemendeckel. Da der recht hart ist glaube ich nicht unbedingt das er da drin saß, aber warum sollte er sonst da sein? Kann also sein das ich ihn da gehakt habe als er durch die Schnur schwamm, oder er ist doch nach dem Drill im Kescher aus dem Maul gefallen.

Also nichts mit super Drill, aber ein sehr schöner Fisch.

QuickNick
Brassen
Brassen
Beiträge: 83
Registriert: 21.03.2007 - 16:55
Wohnort: Mittelhessen

Beitragvon QuickNick » 18.05.2010 - 11:02

Das stimmt, ein schöner Fisch ist es trotzdem. Vielleicht sind die bei euch im hohen Norden einfach träger und fauler als bei uns :D
"Nach all den Jahren des Angelns nehmen die Fische jetzt Rache." (Queen Mum, zu Lebzeiten begeisterte Anglerin, im Krankenwagen auf dem Weg in die Klinik, nachdem ihr eine Gräte im Hals stecken geblieben war.)

Lukas2k
Brassen
Brassen
Beiträge: 88
Registriert: 18.05.2010 - 20:05

Beitragvon Lukas2k » 21.05.2010 - 16:45

Petri zu den Schönen Fischen
Eat...
Sleep...
Go fishing...

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 23.05.2010 - 22:24

Nach gefühlten Jahrzehnten, kann ich euch auch endlich mal wieder einen kleinen Fangbericht schreiben! :p Heute morgen nach dem aufstehen (kurz vor Mittag) meinte mein Vater zu mir, ob wir nicht zum Brassenangeln fahren wollen, da genau jetzt die Zeit der Großen sei und alles mit der Wassertemperatur etc. hinhauen würde! Ich meinte Logo und so gings direkt nach dem Mittagessen ans Gewässer!

Es dauerte keine 2 Minuten und ich bekam gleich den größten Fisch des Tages! Hier die schöne 59 cm Brasse! Das Gewicht weiß ich nicht, da die Brasse nach dem Lösen des Hakens und kurzem Messen gleich zurückgesetzt worden ist!

Bild

Auch der größte Brassen meines Vates mit 55 cm ist nicht zu unterschätzen und kämpfte auch wie alle Fische heute wirklich respektabel!

Bild

Man merkte heute eines sehr gut! Wenn die Sonne schien, dann fingen wir die großen Brassen von über 50 cm, war die Sonne verdeckt, dann gingen die kleineneren 30er und 40er Brassen an den Haken! Ich habe keine Ahnung warum, aber dieses Schauspiel ging über die komplette Dauer von 4 Stunden so. Und heute angelte ich, wie es mir am liebsten ist auf schöne Brassen, ich angelte ohne Bissanzeiger, sondern nur mit den Fingern in der Schnur! Da wir immer keine 30 Sekunden auf einen Biss warten mussten, konnte man dies auch sehr gut praktizieren! Ist echt ein tolles Gefühl, wenn man ein "tukkern" im Finger spürt oder wenn die Schnur, die man ständig im Blick hat leicht erschlaft!

Zu guter Letzt will ich euch noch 2 53er Brassen zeigen von gut 15 Brassen die bei mir die 50 cm geknackt haben! Mein Vater hat mit ein paar Zigaretten pausen ca. 10 Brassen der 50er Marke gekriegt!

Bild

Bild

Alles in allem war es heute ein echt schöner Angeltag und mal schauen ob ich morgen früh die 60 cm knacken kann! :-)
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 23.05.2010 - 22:30

Fettes Petri Andy ;)

Bei uns gabs heute auch eine Brasse mit ungefähr 56cm, sauber in die Rückenflosse gejiggt vom Phillip :D

xAlex
Zander
Zander
Beiträge: 269
Registriert: 24.12.2008 - 19:59
Wohnort: Hallbergmoos

Beitragvon xAlex » 23.05.2010 - 23:50

@Andi
Petri zu deinen Brassen.
Die 60 cm wird schon gehen :)
Bei mir dauerts noch bissl, da der Tollensesee der See ist der sich als letztes erwärmt....
Hab zwar schon einige Angler beim fischen im Flachen am Schilf gesehen, aber die haben nur Güster gefangen.
Angelst du mit Tauwurm an der freien Leine oder wie?
Wie nah am Ufer platzierst du den Köder? Ganz mutig vor den Füßen oder doch bissl weiter?

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 24.05.2010 - 8:51

Petri Heil zu eurer Brassenstrecke. Bei uns im See sind die gerade voll im Laichgeschäft. Da geht im Schilf gerade voll der Punk ab.
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7185
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 24.05.2010 - 9:55

Ist bei uns auch so Tom, die großen Brassen haben einen sehr starken Laichausschlag.

Schöne strecke Andy, dann wünsche ich dir viel Erfolg heute.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
Barschprofi
Hecht
Hecht
Beiträge: 1698
Registriert: 27.02.2010 - 18:42
Wohnort: Uckermark

Beitragvon Barschprofi » 24.05.2010 - 18:25

Petri Andy solche Brassen bekommst du bei uns auch reichlich und größer.
BildBild

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 24.05.2010 - 18:34

Danke für die Petris Leute! Alle Brassen die gefangen wurden waren noch ohne Laichausschlag!!! Aber im Schilf ging es trotzdem schon ganz schön ab.

@Alex: Auf die Fragen schick ich dir ne PN! Will ja nicht alles zu schreiben hier im Fangtheard. :-)
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 25.05.2010 - 0:24

Dafür gabs bei mir heute mal wieder ein Brasse beim fischen auf Hecht :D

Hier ist die Kleine:
Bild