Goldfischproblem

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

foersterasslar
Zander
Zander
Beiträge: 462
Registriert: 16.02.2005 - 9:42
Wohnort: Hessen

Goldfischproblem

Beitragvon foersterasslar » 09.08.2009 - 9:40

Hallo in unserem Cyprenidenzuchtteich hat jemand seine Goldfische entsorgt. Diese haben nichts anderes zu tun , als sich um die Liebe zu kümmern.

Wir haben mittlerweile einen Zentner Goldfische in einem Teich von 12x12 m.

Den kleinen Karpfen, Karauschen und Schleien bekommt das augenscheinlich nicht so gut.

Wie wird man die Dinger am besten los, ohne die andere Fischarten unnötig zu stressen. Und wer nimmt einem heutzutage so viele Goldfische ab.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie unkomentiert behalten.

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 09.08.2009 - 10:34

Vorübergehend einen Hecht einsetzen...
Bei der auffälligen Farbe der Goldfische (es dürften wohl Goldgiebel sein - die vermehren sich auch ungeschlechtlich durch Gynogenese) sind sie für den Räuber ein gefundenes Fressen - so, dass er die "normal" gefärbten Cypriniden in Ruhe lässt.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Innfischer
Barsch
Barsch
Beiträge: 146
Registriert: 26.09.2008 - 9:00
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Innfischer » 09.08.2009 - 10:41

Hallo,


Eigentlich eine typische Problemstellung im Bereich der Fischhege. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass der Teich von einem Angelverein bewirtschaftet wird. Verantwortlich für die Problemlösung müsste damit der Gewässerwart/Besatzwart als Hegeberechtigter und –verpflichteter (gemäß Fischereirecht und Vereinssatzung) sein. Was sagt den der dazu? Hat er überhaupt einen Handlungsplan vorgelegt?

Falls er keine Idee und keinen Plan hat (warum ist er dann überhaupt Gewässerwart?): > Wo bekommt er qualifizierte Hilfe? Entweder über die Fachleute des Landes-/Bezirksfischereiverbandes (wenn der Verein Mitglied ist) und/oder über den staatlichen Fischereifachberater.
So wäre das systematische Vorgehen.

Servus
Innfischer

Benutzeravatar
silurus
Zander
Zander
Beiträge: 462
Registriert: 19.06.2004 - 23:11

Beitragvon silurus » 09.08.2009 - 11:41

Joh, sehe ich auch so:

Der Gewässerwart muss weg !!!! |:-J
Krapfen sind zum essen da

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 09.08.2009 - 13:45

reverend hat geschrieben:Vorübergehend einen Hecht einsetzen...
Bei der auffälligen Farbe der Goldfische (es dürften wohl Goldgiebel sein - die vermehren sich auch ungeschlechtlich durch Gynogenese) sind sie für den Räuber ein gefundenes Fressen - so, dass er die "normal" gefärbten Cypriniden in Ruhe lässt.



Schlechte Idee, wie willst du denn Hecht wieder rausgekommen??? Und ein Hecht reisst da auch nicht wirklich viel. Netz besorgen und durchziehen und Fische rausselektieren.
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 09.08.2009 - 14:30

Tom Rustmeier hat geschrieben:
reverend hat geschrieben:Vorübergehend einen Hecht einsetzen...
Bei der auffälligen Farbe der Goldfische (es dürften wohl Goldgiebel sein - die vermehren sich auch ungeschlechtlich durch Gynogenese) sind sie für den Räuber ein gefundenes Fressen - so, dass er die "normal" gefärbten Cypriniden in Ruhe lässt.



Schlechte Idee, wie willst du denn Hecht wieder rausgekommen???


Ich wüsste schon, wie... :lol:
Cogito, ergo sum.

Credo, ergo intelligo.

Piscor, ergo vivo.



P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 09.08.2009 - 14:54

reverend hat geschrieben:
Tom Rustmeier hat geschrieben:
reverend hat geschrieben:Vorübergehend einen Hecht einsetzen...
Bei der auffälligen Farbe der Goldfische (es dürften wohl Goldgiebel sein - die vermehren sich auch ungeschlechtlich durch Gynogenese) sind sie für den Räuber ein gefundenes Fressen - so, dass er die "normal" gefärbten Cypriniden in Ruhe lässt.



Schlechte Idee, wie willst du denn Hecht wieder rausgekommen???


Ich wüsste schon, wie... :lol:


Sehr christlich... Der Hecht hat seine Schuldigkeit getan, der Hecht kann gehen; in Reverends Pfanne! :lol: :badgrin: :lol:

Der einzig brauchbare Rat kommt von Tom, der hats ja schließlich mal gelernt. Tümpel abfischen, ausklauben und weiter gehts.

Ach ja... und dem Gewässerwart in den Hintern treten, dass der Stiefel zerbricht nicht vergessen!!! :badgrin:
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
meindl
Zander
Zander
Beiträge: 331
Registriert: 09.08.2008 - 13:55
Wohnort: Siegertsbrunn

Beitragvon meindl » 09.08.2009 - 16:38

@Andal

Ich muss schon sehr bitten!

In der Bibel steht nirgends das man einen Hecht nachdem er seine Schuldigkeit getan hat nicht fangen und verspeisen darf. Da steht nur ( in etwa wie im Tierschutzgesetz ) das der Mensch Tiere nicht absichtlich quälen darf.

In Mose 1, Kapitel 9, Vers 3 steht sogar " Alles, was sich regt und lebt, das sei eure Speise; wie das grüne Kraut habe ich's euch alles gegeben."


@Reverend
Ist mit dem grünen Kraut das rauchbare gemeint? :lol:
"Weniger ist oft mehr"

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 09.08.2009 - 16:49

Nö. Das ist ja nicht grün, wenn man's raucht.
Cogito, ergo sum.

Credo, ergo intelligo.

Piscor, ergo vivo.



P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 09.08.2009 - 16:53

Sehe ich halt ein bisschen anders. Zuerst soll der Hecht die Drecksarbeit machen und die Goldis fressen und zum Dank kriegt er eins über den Schädel. That's not my cup of tea!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 09.08.2009 - 17:06

Wann hab ich das geschrieben?
Cogito, ergo sum.

Credo, ergo intelligo.

Piscor, ergo vivo.



P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 09.08.2009 - 17:08

Um 14.30 Uhr.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
meindl
Zander
Zander
Beiträge: 331
Registriert: 09.08.2008 - 13:55
Wohnort: Siegertsbrunn

Beitragvon meindl » 09.08.2009 - 17:33

Warum Drecksarbeit?

Der kann sich ohne viel dafür zu tun eine Wampe anfressen! :lol:
"Weniger ist oft mehr"

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 09.08.2009 - 18:41

Nun aber bitte wieder zurück zur Beantwortung der Ausgangsfrage.
Danke Euch!
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 09.08.2009 - 20:40

reverend hat geschrieben:
Tom Rustmeier hat geschrieben:
reverend hat geschrieben:Vorübergehend einen Hecht einsetzen...
Bei der auffälligen Farbe der Goldfische (es dürften wohl Goldgiebel sein - die vermehren sich auch ungeschlechtlich durch Gynogenese) sind sie für den Räuber ein gefundenes Fressen - so, dass er die "normal" gefärbten Cypriniden in Ruhe lässt.



Schlechte Idee, wie willst du denn Hecht wieder rausgekommen???


Ich wüsste schon, wie... :lol:


@Andal: Wo steht da was von abschädeln und dergleichen?

Aber btt: Tom hat sicher den effektivsten Vorschlag gemacht.
Cogito, ergo sum.

Credo, ergo intelligo.

Piscor, ergo vivo.



P.S.: Don't buy a fly - just tie!