Silberkarpfen

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Mcuwe
Brassen
Brassen
Beiträge: 73
Registriert: 27.08.2006 - 16:47

Silberkarpfen

Beitragvon Mcuwe » 02.07.2007 - 23:10

war am sonntag los um hechte und zander mit gummifischen zu ärgern..^^..

am hinteren ende des teiches sind dann aufeinmal 6 - 7 riesige Silberkarpfen mit weit über 100cm körperlänge an der Oberfläche aufgetaucht.. (hab auch fotos gemacht.. aba wie bekomm ich die hierher??) wer will dem kann ichs mailn..

einer von ihnen nahm sogar meinen 4 cm langen shad als ich ihm den shad vor dem maul vorbeizupfte.. hat ihn richtig eingesaugt.. aba leider ging der fisch nach kurzen drill verloren.. (das 12 kilo stahlvorfach hats leider zerlegt..:(

da es nun ja nicht optimal ist mit gufis auf Silberkarpfen zu fischen würde es mich nun interessieren ob man silberkarpfen überhaupt gezielt befischen kann.. (köder, montage, gerät, etc.)..

würd mich über tipps freun..

petri..

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 03.07.2007 - 10:44

Silberkarpfen an der Oberfläche, also einen Oberflächen Köder.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 03.07.2007 - 10:59

Diox hat geschrieben:Silberkarpfen an der Oberfläche, also einen Oberflächen Köder.


Ach ja? Interessant!

Auf welche Weise und mit was für Oberflächenködern beangelst Du denn Silberkarpfen?

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Kingfisher
Zander
Zander
Beiträge: 1106
Registriert: 05.06.2003 - 17:52
Wohnort: Aachen, Rheinbach & Mainz

Beitragvon Kingfisher » 03.07.2007 - 12:29

Taxler hat geschrieben:
Diox hat geschrieben:Silberkarpfen an der Oberfläche, also einen Oberflächen Köder.


Ach ja? Interessant!

Auf welche Weise und mit was für Oberflächenködern beangelst Du denn Silberkarpfen?

Gruß,
Peter


Schwimmbrot?
Bild

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 03.07.2007 - 12:31

Verschwendet doch mal einen Gedanken an die Ernährungsweise von Silber- und Marmorkarpfen... :!:
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10802
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 03.07.2007 - 12:52

andal hat geschrieben:Verschwendet doch mal einen Gedanken an die Ernährungsweise von Silber- und Marmorkarpfen... :!:


Och nööö, das wäre ja mit Arbeit verbunden. Dann lieber irgendwas schreiben, ob es klappt oder nicht ist doch egal. Und vielleicht "filtert" ja einer der Fische zufällig mein Schwimmbrot aus dem Wasser 8)
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10802
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 03.07.2007 - 12:53

Sorry, hab schon wieder was vergessen
Ironie an***

mein letzter Beitrag

***Ironie aus
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
mzg
Zander
Zander
Beiträge: 385
Registriert: 23.08.2003 - 21:00

Beitragvon mzg » 03.07.2007 - 16:23

Hallo,

mich würde auch interessieren, ob jemand hier die Marmor- und Silberkarpfen gezielt befischt. Vor Jahren gab es ein paar Berichte von Leuten, die mit Wolken von schwimmendem bzw. extrem langsam sinkendem Futter die Fische zum fressen brachten. Dann wurde mit kleinem Köder oder blanken Haken gefischt, den die Silberkarpfen beim staubsaugermäßigen Fressen der Futterwolke mit inhaliert haben sollen.
Die meisten werden wohl irgendwie gerissen, ob durch Zufall oder Absicht. Gelegentlich Fänge auf Gufis werden immer wieder gemeldet.
Bei uns in Bayern sind die Silberkarpfen ja eher dünn gesäht.
Kann mir evtl. jemand ein Gewässer in Thüringen empfehlen, wo noch eine größere Dichte von Silberkarpfen zu finden ist?
Vor langen Jahren als Jungfischer war ich mal zum Zanderfischen an der Hohewartetalsperre. Damals waren dort richtige Monster unterwegs, die bei Sommerhitze auch noch gesprungen sind. Echt beeindruckend für so einen Knirps für den ein 3 Pfund Karpfen schon ein ordentlicher Brocken war ;-)

Grüßle,
Manfred

Benutzeravatar
Kenny007
Hecht
Hecht
Beiträge: 1653
Registriert: 05.01.2005 - 20:24
Wohnort: Bonn am Rhein

Beitragvon Kenny007 » 03.07.2007 - 18:09

Fressen die nicht Wasserflöhe und andere Plankton artige Tiere ?
Silberkarpfen werden glaub ich öfters mal zufällig auf Boilie gefangen. Chrimp Pellets oder Boilies könnten doch funktionieren.

RicoP.
Brassen
Brassen
Beiträge: 67
Registriert: 05.01.2007 - 11:58

Beitragvon RicoP. » 04.07.2007 - 14:24

ich würde es auf silberkarpfen mit nem schwimmenden boilie an der freien leine versuchen. vllt klappt das ja. aber das vorfach vorher stark mit vaseline einfetten.
We&re fishing till the last day of our life!

Benutzeravatar
Barschkönig
Zander
Zander
Beiträge: 567
Registriert: 15.11.2005 - 22:40
Wohnort: Kiel

Beitragvon Barschkönig » 04.07.2007 - 21:29

RicoP. hat geschrieben:ich würde es auf silberkarpfen mit nem schwimmenden boilie an der freien leine versuchen. vllt klappt das ja. aber das vorfach vorher stark mit vaseline einfetten.

Du Ferkel! :lol: :lol: :lol:
Erst wenn die letze Ölplattform versenkt ist, wenn die letzte Tankstelle geschlossen wurde, dann werdet ihr feststellen, dass man nachts um zwei bei Greenpeace kein Bier kaufen kann!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 04.07.2007 - 21:47

RicoP. hat geschrieben:ich würde es auf silberkarpfen mit nem schwimmenden boilie an der freien leine versuchen. vllt klappt das ja. aber das vorfach vorher stark mit vaseline einfetten.


Versuche es mal mit Groß- und Kleinschreibung!
Es hilft zwar nicht beim Fang von Karpfen - aber es würde uns bedeutend besser gefallen
wenn wir sehen, dass Du Dir hier etwas mehr Mühr gibst als bei der Kommunikation mit Gleichaltrigen.

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 05.07.2007 - 19:32

Jetzt mal wieder ein ernster Beitrag, also gezielt kann man auf Silberkarpfen net fischen! Die Tiere sind auf Plankton und kleinsttiere spezialisiert und da man sowas net an den Haken kriegt, bleibt es bei den Gelegenheitsfängen!!!
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10802
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 05.07.2007 - 20:34

Teilweiser Widerspruch: Es ist möglich, die Fische gezielt anzulocken mit wolkenbildendem Milchpulver in einer ganz leichten Oberflächenfuttermischung. Diese Wolke wird von den Grasfischen nach Zooplankton durchfiltert, wenn dann ein Haken in die Filteranlage gerät, ist er doch gezielt gehakt, oder?
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 07.07.2007 - 19:06

Gerd aus Ferd hat geschrieben:Teilweiser Widerspruch: Es ist möglich, die Fische gezielt anzulocken mit wolkenbildendem Milchpulver in einer ganz leichten Oberflächenfuttermischung. Diese Wolke wird von den Grasfischen nach Zooplankton durchfiltert, wenn dann ein Haken in die Filteranlage gerät, ist er doch gezielt gehakt, oder?


Teilweiser zuspruch, doch ist es hier wie die besagte Nadel im Heuhaufen! Silberkarpfen kommen ja nicht allzu häufig in unseren Gewässern vor, was dazu führt, dass es schwierig ist, sie zu unserer Futterwolke zu bringen. Zweitens hält sich so eine Futterwolke ja auch net ewig, was stäniges nachfüttern bedeutet auf einer Fläche die auch net zu klein sein sollte, wenns dann doch noch ein paar Silberkarpfen locken soll! Auf dieser fläche von Lockwolke ein Fisch durch einsaugen des Hakens zu fangen ist doch sehr sehr sehr schwierig, fast unmöglich, aber doch manchmal mach bar, also noch ein Teilweiser zuspruch! ;)
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!