Huchenbeisszeit

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Steinulbert
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 14
Registriert: 29.12.2009 - 12:33

Huchenbeisszeit

Beitragvon Steinulbert » 31.12.2009 - 12:32

An alle Huchenfischer:
viele sagen, der Huchen räubert nur in den Abendstunden, in der Dämmerung, und das nur eine viertelstunde lang und auch nur wenn das Wetter passt.
Aber wann passt das Wetter?
Und stimmt das, dass der Huchen nur abends räubert?
ich hab einen um 2 Uhr mittag gefangen....
Hoffe auf Antworten, weil ich sonst einfach den ganzen Tag und bei jedem Wetter rausgehe zum Huchenfischen :D

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 31.12.2009 - 13:12

Wenn man so die ganze Huchenliteratur durchforstet, dann scheint es in der Tat so zu sein, dass er bevorzugt in dämmerigen Stunden und Tagen mit wenig Licht am besten beißt. Über das passende Huchenwetter gehen die Meinungen aber weit auseinander. Von nassem Schneefall bei um die Null Grad bis hin zu "die Gullis müssen rauchen" findet man alles und alles scheint seine Berechtigung zu haben. Eben alles in Abhängigkeit zum Gewässer.

Meinen einzigen Huchen von sagenhaften 200 mm habe ich allerdings im August auf eine 18er Black Wulf gefangen. Bei prallem Sonnenschein in der Tiroler Achen.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Raubfisch_Tim
Zander
Zander
Beiträge: 264
Registriert: 19.09.2009 - 20:23

Beitragvon Raubfisch_Tim » 31.12.2009 - 14:48

Stimmt nicht.
Ich habe meinen ersten Huchen um 11 Uhr vormittags gefangen.
Heute war ich wieder los und ich konnte einen Huchen beim rauben beobachten und ein ungefähr 90cm kanges Exemplar 2 m vor meinen Füßen beobachten^^. Leider wollte der nicht zubeißen ;)
Also der Huchen frisst dann wenn er Hunger hat und wenn ihm die Portion groß genug ist ;)
Aber das ist nur meine, wenig beudeutende Meinung

Petri
Tim

Innfischer
Barsch
Barsch
Beiträge: 146
Registriert: 26.09.2008 - 9:00
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Innfischer » 31.12.2009 - 15:32

Servus Tim


Raubfisch_Tim hat geschrieben:Heute war ich wieder los und ich konnte einen Huchen beim rauben beobachten und ein ungefähr 90cm kanges Exemplar 2 m vor meinen Füßen beobachten^^. Leider wollte der nicht zubeißen ;)



Habe ich Dir eigentlich schon gesagt, dass ich Dein allerbester Freund bin. Wir müssen dringend miteinander reden. Aber nur wir zwei – zu keinem anderen ein Sterbenswörtchen!
.
.
.
.
Was?
.
Du bist momentan total beschäftigt? Kannst leider keine Minute für mich frei machen. Hast erst wieder ab 15.2. (=Beginn der Huchenschonzeit) für mich Zeit. Dann aber ausgiebig.
.
.
.
Okay. Dann Plan B:
.
Werde mich ab Morgen in der Nähe Deines Hauses auf die Lauer legen, Dich heimlich verfolgen und den Standplatz des Huchens ausspionieren.
.
Wenns blöd läuft liest noch ein am Inn fischender Huchennarr diese Zeilen, wird sich vor meinem Haus auf die Lauer legen, mir folgen…..

Für alle Nichthuchenfischer
So oder so ähnlich laufen die Geschichten wenn bekannt wird, dass einer einen Huchenstandplatz ausfindig gemacht hat ….

Euch allen einen guten Rutsch!

Und speziell für Tim:
Ich drück Dir beide Daumen, dass Du den Huchen fangen kannst. Und behalte es für Dich wo der Standplatz ist. Sonst schnappen sie Dir gnadenlos den Traumfisch vor der Nase weg.

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 31.12.2009 - 15:32

Du bist ja auch Angler und keine Literatur.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Raubfisch_Tim
Zander
Zander
Beiträge: 264
Registriert: 19.09.2009 - 20:23

Beitragvon Raubfisch_Tim » 31.12.2009 - 18:04

Innfischer hat geschrieben:
Und speziell für Tim:
Ich drück Dir beide Daumen, dass Du den Huchen fangen kannst. Und behalte es für Dich wo der Standplatz ist. Sonst schnappen sie Dir gnadenlos den Traumfisch vor der Nase weg.


Servus Innfischer,

ich werde es jeden Tag, wo ich Zeit habe versuchen. Vl. klappts ja. Ich werde dich dann informieren.
Ich sag nix ;) Es wissen nur genau 2 Personen den genauen aufhalteort des Huchens ;)

Petri
Tim

Innfischer
Barsch
Barsch
Beiträge: 146
Registriert: 26.09.2008 - 9:00
Wohnort: Oberbayern

Re: Huchenbeisszeit

Beitragvon Innfischer » 01.01.2010 - 9:32

Hallo

Steinulbert hat geschrieben:ich sonst einfach den ganzen Tag und bei jedem Wetter rausgehe zum Huchenfischen


Das wird das Vernünftigste und damit Erfolgsversprechendste sein. Generationen von Huchenfischern vor Dir haben sich mit der Frage der Beisszeiten auseinandergesetzt, systematische Aufzeichnungen über alle Angeltage ausgewertet (ich übrigens auch) und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass man nichts an Mustern erkennen kann.
Und es macht einen Teil des Mythos Huchen aus, dass man nichts vorhersagen kann, dass aber auch alles passieren kann.

>>>> Darum ausdauernd zum Fischen gehen und zuversichtlich bleiben.

Servus
Innfischer

We!$e
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007 - 20:43
Wohnort: Aitrach

Beitragvon We!$e » 03.01.2010 - 17:37

Hi leute, ich habe mich natürlich auch schon seit einigen jahren mit der Huchenfischerei auseinandergesetzt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass man ab der Stunde vor Einbruch der Dunkelheit die besten Chancen hat;).

Ich gehe zur Zeit eigentlich nur in dieser Zeit zum angeln, jedoch kann man einen Huchen zu jeder Tageszeit überlisten ;).
Da ich sehr viel Zeit am Wasser verbringe konnte ich schon einige schöne Exemplare beim Rauben beobachten, jedoch keinen dieser fangen.
Alle diese Szenen speilten sich bei Einbruch der Dunkelheit ab, also ist das meiner Meinung nach auch die beste Fangzeit.
Was allerdings viel wichtiger wie die Tageszeit ist, ist der wasserstand des Flusses!
Bei steigendem, leicht angetrübten Wasser bin ich wenn möglich immer zur stelle! In dieser phase sind mir bei uns an der Iller die meisten huchenfänge bekannt.
Vor einer Stunde war ich auch am wasser, jedoch drehte der Huchen leider vor den Füssen ab:(, ein wunderschöner Fisch mit einer länge von ca. 90 cm, aber die Saison geht ja noch gute 5 Wochen ;)

Ich wünsche euch viel Petri Heil im neuen Angeljahr und hoffe dass ich euch ein stückchen weiterbringen konnte.
Mfg Simon

Ps.: Solche Fische wie diese 62 cm lange Bachforelle sind willkommene Beifänge =) (gefangen am 13.12.09)

We!$e
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007 - 20:43
Wohnort: Aitrach

Beitragvon We!$e » 03.01.2010 - 17:41

Bild

gummipro
Zander
Zander
Beiträge: 706
Registriert: 14.06.2007 - 20:34

Beitragvon gummipro » 03.01.2010 - 17:52

ach wie geil... Petri

We!$e
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007 - 20:43
Wohnort: Aitrach

Beitragvon We!$e » 03.01.2010 - 18:09

Petridank =)

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7172
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 03.01.2010 - 18:33

Hey Simon, schön mal wieder etwas von die zu lesen.
Petri zu diesem wunderschönen Fisch! {ß*#
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

gummipro
Zander
Zander
Beiträge: 706
Registriert: 14.06.2007 - 20:34

Beitragvon gummipro » 05.01.2010 - 16:36

Habt ihr euch ma den Mini-Huchen auf der Startseite angeschaut?!

We!$e
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007 - 20:43
Wohnort: Aitrach

Beitragvon We!$e » 05.01.2010 - 18:24

Japp....und der hat ihn auch bei steigendem Wasser gefangen :P...und abend um 4;)...also eigentlich wie beschrieben^^

Benutzeravatar
Raubfisch_Tim
Zander
Zander
Beiträge: 264
Registriert: 19.09.2009 - 20:23

Beitragvon Raubfisch_Tim » 05.01.2010 - 18:53

Ziemlich schönes Exemplar ;)