ERSTER Angeltag, ERSTER Wurf!

  • Servus zusammen,


    gestern habe ich mich hier im Forum angemeldet, nachdem ich am Wochenende meine Prüfung bestanden habe und meinen Fischereischein erhalten habe.


    Im Forum habe ich am Vormittag noch eine Frage zum Forellenangeln gestellt. Habe dann aber am Abend - um mal das Gefühl zu testen - meine große Spinnrute ausgeworfen.
    Der Plan lautete: 2-3 mal werfen und dann mit der kleinen Rute auf Forellen gehen.


    Direkt beim ersten(!) Wurf hat dann aber folgender Hecht gebissen:


    120 cm und knapp 12 KG.
    Am besten beende ich meine Karriere direkt wieder, oder? :-D


    Auf so einen Fang war ich natürlich nicht vorbereitet, hab es dann aber doch geschafft das Tier zu handeln.


    Viele Grüße
    Max

  • Wow! :shock:
    Ja, hör am besten direkt wieder auf!!
    Ich angel seit fast 40 Jahren und hab so`nen Hecht noch nicht erwischt.....
    Erinnert mich an einen Kumpel der vor Jahren beim Big Game bei der ersten Ausfahrt`nen Marlin Grander gefangen hat (+1.000 lbs) und seither jeden anderen Fisch für Kleinkram hält.
    Spaß beiseite, natürlich weitermachen!
    Aber präg dir das Gefühl genau ein, sowas wirsde nicht wirklich oft ans Band bekommen, Glückwunsch!!

  • Petri, top Fisch {ß*#!


    Ist schon der Überwahnsinn, so einen Hecht in der Größe habe ich auch noch nie gefangen!


    Für dich bestimmt "der Fisch des Lebens" für einen laaangen Zeitraum...
    Mit welchem Gerät hast du ihn den gefangen, das würde uns alle interessieren....

  • Danke! :)


    Klar, mein Setup verrate ich Euch gerne:


    Rute: Shimano Alivio DX, 300 cm, 20-50 g


    Schnur: geflochten (Stärke muss ich nachsehen - irgendwas mit 20-30 KG Tragkraft)


    Vorfach: Flurocarbon


    Und natürlich das wichtigste - der Köder: Behr Trendex, Natural Beauty, Wobbler Regenbogenforelle 12 cm


    Viele Grüße
    Max

  • Ist dieser See denn ein kommerzielles Angelgewässer? Dann würde mich nicht wundern,dass ein eingeschleppter Hecht so groß und fett werden kann,wenn dort alle immer nur auf Forellen angeln. Ohne das richtige Gerät/Vorfach ist so ein Hecht ja auch in "klein" ruckzuck wieder ab.Und ohne das auf Hecht geangelt wird,können die in Forellenseen richtig schnell richtig groß werden.


    Aber da sieht man mal wieder: es lohnt sich an einem Gewässer mal ganz anders zu angeln als der ganze Rest.


    Nochmals Petri!

  • Zitat von Argail

    Ist dieser See denn ein kommerzielles Angelgewässer? Dann würde mich nicht wundern,dass ein eingeschleppter Hecht so groß und fett werden kann,wenn dort alle immer nur auf Forellen angeln. Ohne das richtige Gerät/Vorfach ist so ein Hecht ja auch in "klein" ruckzuck wieder ab.Und ohne das auf Hecht geangelt wird,können die in Forellenseen richtig schnell richtig groß werden.


    Aber da sieht man mal wieder: es lohnt sich an einem Gewässer mal ganz anders zu angeln als der ganze Rest.


    Nochmals Petri!


    Also das Wasser ist nicht als reiner "Forellenteich" beschrieben. Es handelt sich um einen Vereinssee mit ca. 10 ha.
    Auf der Homepage vom Angelverein ist er grundsätzlich zwar als gutes Salmonidengewässer beschrieben. Es wird aber ganz klar auch auf die Hechte und Zander im Wasser hingewiesen. :-)


    Allerdings keine Ahnung wie die meisten Angler dort unterwegs sind.
    War ja schließlich meine erste Angelerfahrung. Das werde ich aber noch in Erfahrung bringen! :D


    Nochmals vielen Dank für's Petri! :-)


    Viele Grüße
    Max

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!