Beiträge von Dreamworker

    Alter, gar nichts ist gut! Jedenfalls solange, bis du dich hier bei mir für deinen fiesen Beitrag entschuldigt!!


    Von dir will ich zukünftig KEINE Beiträge in meinen Themen mehr erhalten, ich hoffe du respektierst das! Aber mit Respekt, Toleranz und Einsicht hast du es ja nicht so... Schuld haben immer nur die anderen und dein tun redest du jetzt nur klein...
    Mit Kritik kannst du offenbar nicht umgehen und ich Wünsche dir, das andere dich mit Worten genauso respektlos behandeln, wie du es ziemlich hirrnlos bei mir mir getan hast!


    Machst du das mit anderen Mitgliedern hier auch? Dann nimm dich bloß in acht!!

    Zitat von Argail

    Eine handlange Grundel hat "richtig Schnur genommen"? Dann sei mal froh,dass sie nicht ins Geäst gegangen ist und du eine schwere Rute hattest. :D Ich sehe gerade den Dreamworker mit seinen Steigeisen hastig am steinigen Ufer langkraxeln um den Wels..äääh..die Grundel einholen zu können. :lol: Und auf was für einen KöFi hat denn die Grundel gebissen? Einen halben Guppy?
    Um ganz ehrlich zu sein glaube ich mittlerweile dass du größere Probleme hast als die Frage ob du eine Grundel bei Raub-oder Friedfisch eintragen sollst. Don´t drink and post. :no:


    Wildschweine fressen auch Fleisch. Sind sie Raubtiere? Karpfen beißen auf KöFi und Brassen auf Spinner. Sind das Raubfische?



    Argail, willst du mich verarschen?!


    Ich habe ganz normale Fragen gestellt, darauf will ich sachliche und RESPEKTVOLLE Antworten bekommen und nicht so einen arroganten unverschämten, absolut unkollegialen und sarkastischen Mist, wie du ihn verzapft hast!


    Argail, du solltest dich in eine Ecke stellen und dich was schämen!!!!

    Die Grundel ist schon eine seltsame Fischart- weder klar deklariert als Raub- noch als Friedfisch!
    Geht auf Wurm, Köfi und kleine Kunstköder, genau wie Döbel, Aland und Rapfen...

    Auf kleine Köfis gehen nach meiner Erfahrung nur "kapitale" bzw. größere Grundeln.
    Meine Frage ist jetzt: Welche Hakengröße und - form ist ideal, wenn ich mit Wurmstückchen mit der Kopfrute gezielt auf Grundeln angeln will?


    Zu klein sollten die Haken nicht sein und sie sollten sich gut lösen lassen. Wenn ich mal eine selten große fange,
    wo soll ich den Fangbericht einstellen, bei Fried- oder Raubfische?


    Hier mal eine, die auf Köfi gebissen hatte und richtig Schnur nahm...

    Moin! Auch von mir ein Herzliches Willkommen bei uns im Forum! :hallo:
    Wünsche Dir hier viel Spaß und Erfolg beim Austausch und am Wasser allzeit ein
    fettes Petri Heil!

    Meine Empfehlung, da die Buhnen auch bald anfangen, zu vereisen: Steigeisenfeste Bergstiefel anziehen und darunter Steigeisen montieren!
    Damit rutscht du bestimmt nicht mehr (aus) und für Stein, Fels und Eis gibt's keine andere Alternative!


    Filzsohlen, Wathosen, Sohlen aus Antirutschmatten funktionieren nur am besten für ihren eigentlichen, vorgesehenen Zweck, improvisation bzw. zweckentfremdung ist für mich zu riskant und lebensgefährlich!


    Im dunklen auf einer glitschigen oder vereisten Buhne, evtl. mit losen Steinen, da macht zackiges Metall unter der Schuhsohle für mich am meisten Sinn und gibt zuverlässig Sicherheit!


    Schon selbst ausprobiert....

    Bei mechanisch belasteten Teilen der Ausrüstung kommt es oft zu Schäden, wo man eigentlich nicht weiß, wie, wodurch, wann passiert und wie reparieren...
    Ein Beispiel ist ein hinteren Gelenk bei meinem Karpfenstuhl, genau das, wo der Knopf zum Einrasten bzw. sichern sich befindet. Es ist total verbogen und die hintere Stütze ist mehrmals beim Angeln eingeklappt.


    Habt ihr ähnliches Materialversagen bei euren Ausrüstungskomponenten erlebt?
    Ich habe mit 3 verschiedenen Zangen das Metallgelenk Soweit zurückgezogen, das der Einrastknopf wieder funktioniert und die hintere Stütze wieder gesichert werden kann. Gut, das ich keinen neuen Stuhl brauche!

    Ich fische auch gelbe Schnur und auch weiße. Letztere ist Spiderwire, bei der gelben weiß ich es nicht wegen der Marke... JEDE geflochtene wird mit der Zeit auf den ersten 20 Metern schmutzig, aber sie bleicht nicht aus!


    Es sei denn, man angelt in salzhaltigen Gewässern, da ist klar, das in Verbindung mit Sonnenlicht eine Farbveränderung der Schnur stattfindet! Ich weiß zwar nicht, was alles für Chemie im Weserwasser ist, aber ich kann mir gut vorstellen, das durch eine chemische Reaktion sich auch die Schnurfarbe verändert....


    Normal sollte aber die Schnur über der Farbe beschichtet sein und ein "ausbluten" wie etwa beim waschen von Jeans, nicht möglich sein...

    Aus den PN-ROHREN lassen sich bestimmt auch gute Rutenhalter für die Anwendung am Wasser basteln!
    Einfach nen stabilen und langen Häring dranschrauben.... Eine Seite des Rohre mit nem Blindstopfen verschließen, fertig!

    Zitat von Tiedenspringer

    Am Strand von Fuerteventura...schon ein paar Jahre her (ja, ich hatte Glück bei dem Photo da ich den Fokus gerade auf den Felsen scharf gestellt hatte und dann kam das Hörnchen):



    Tolle Aufnahme! Ist aber kein Hörnchen, sondern ein Lemming!

    Zitat von Valestris

    Es soll schon mal vorkommen. Selbst Brassen und Co hauen sich ab und zu mal gezielt einen Gummifisch rein. Ich glaube hier gab es auch mal ein Thema wo ein Karpfen auf Köfi gefangen wurde.


    Ja, das war von mir! Habe bisher nur mit 2 Ausnahmen meine größten Karpfen auf Gründlinge gefangen...
    Jakob hat mal am Bodensee einen 80er Aal auf Wobbler gefangen, vielleicht erinnert sich jemand an den Post...


    Ein Aal hat schließlich außer seinem außergewöhnlichen Geruchssinn noch eine lange Seitenlinie, die auf jede Bewegung im Wasser mit einer Aktion des Fisches reagiert! Die Augen spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle...

    Ich hatte es bis jetzt nur einmal, das ich am hellichten Tag einen Aalbiß auf einen tief geführten Spinner bekam.
    Der konnte sich zwar wieder befreien, war aber deutlich Ü70!


    Denke, der Biß auf den Gummiwurm erfolgte auch in Grundnähe und die Bewegung des Köders hat den Aal zum Biss gereizt, war das ein Spitz-oder Breitkopf?