Aalgemein ;-)

  • wie schauts bei euer aal ausbeute aus???


    bei mir irgendwie nicht so wie letzes jahr konnte bis jetzt nur 3 aale (zwar schöne) landen aber im gegensatz zum letzen jahr liege ich weit hinten...
    naja die bestände :lol:
    also lasst ma was hören.... und keine märchen :badgrin:

  • In welchem Gewässer fischst Du denn?? Also bei uns am Vereinssee und auch am Rhein / Altrheinarmen geht es dieses Jahr so gut wie schon lange nicht mehr. Im Vereinsgewässer wird zwar regelmäßig für teuer Geld besetzt, aber auch im Rhein sind drei, vier Fische je Nacht eigentlich normal. Klar- ganz früher war es mit mind. 10 Fischen wesentlich besser, aber die letzten Jahre musste man echt mit ein oder zwei Aalen zufrieden sein. Aber zur Zeit kann ich echt nicht klagen - zweimal Angeln gehen und dann kann man die Räuchertonne anwerfen - lecker

    So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgestorben und es leben nur noch die Idioten.

  • Mein Aal-Counter steht zur Zeit bei 14 maßigen aber dafür hab ich mir schon nen paar Nächte um die Ohren hauen müssen :? Keiner auf Wurm, alle auf Mini-Barsch :idea:

    ==============================
    Lange Rede-Kurzer Sinn , Glatteis für die Eselin
    ==============================
    Don't just stand there and watch ...

  • ich angel an der dill.... mündet in die lahn sagt dir dann vielleicht eher was...
    an teichen macht es mir keinen spaß auf aal zu angeln weil bei uns meißtens überbesetzt ist dann ähnelt das eher einen rausziehen.... manchen alten den das gefällt gehen dann da auf aal weil se dann denken das se es voll drauf haben und die besten sind.... also nix für mich... möchte mich für meinen fisch freunen und anstrengen müssen...
    angel eigentlich immer mit köfi und wurm....
    aber möchte jetzt nicht das das aussieht das ich irgendwelche tipps haben will.... jeder muss seine eigenen erfahrungen machen und letztes jahr lief es eigentlich bei mir ganz gut hab über 50 aale von über 80 cm gefangen (natürlich nicht jeden mitgenommen) also muss ich gucken ob es an mir liegt oder an etwas anderen bestände oder ob meine methoden zu langweilig für die aale geworden sind

  • Na wenn Du letztes Jahr 50 Aale über 80 cm gefangen hast und es dieses Jahr so schlecht läuft, kann es eigentlich nur daran liegen, dass keine mehr da sind. Zwar schreibst Du, dass Du einen Großteil zurückgesetzt hast, aber es wird ja bestimmt auch andere Angler geben, die jeden Schwanz mitnehmen. Aber 50 Aale über 80 cm - mann an dem Gewässer würd ich ja auch gerne mal eine Nacht oder ein Wochenende verbringen

    So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgestorben und es leben nur noch die Idioten.

  • naja des is so wie ich schon geschrieben habe... die alten gehen lieber an den teich weil se sich dort nicht anstrengen müssen... oder weil se keinen bock haben mal einen tag nichts zu fangen... also ist dort schöner bestand drin und ich glaube nicht das der bestand so arg zurück gegangen ist... ich glaube es liegt daran das bei uns die dill ziemlich flach ist und auf wenig platz genau so viel nahrungsangebot ist wie sonst und das dann man ein aal aus zufall beißt... außerdem ist bei uns die jungbrut schon ziemlich viel da also schon eher ziemlich pervers... also brauchen die aale nicht auf nicht auf die jagdt gehen sondern einfach nur des maul aufmachen und dann schwimmt schon was rein... naja irgendwann kommt meine zeit dann müssen sich die aale in acht nehmen

  • Bei uns an der Weser bei Minden und dem Mittellandkanal sieht es mager aus. Nach einigen nächten 2-3 Aale ist doch ein witz, das geht nicht nur mir so sondern auch vielen Kollegen ,und das schon das ganze jahr über. Hin und wieder ein paar heftige Bisse das wars dann.Aber ich muß sagen es geht schon die letzten 3 Jahre nicht so wirklich mit Aal, aber jedes Jahr wird es magerer.

  • als es noch richtig heiss war konnte ich sehr viele aale fangen.
    ich fische immer mit der feederrute und tauwurm nah an den steinpackungen. waren schon mal 10 stück in einer nacht möglich.
    einmal war ich nur von 21 bis 23 uhr am wasser und konnte 7 stück fangen. aber alles keine großen. so zwischen 45 und 60 cm.
    seit dem extremen wetterumschwung war ich 2 mal los. nicht einen...
    naja mitter nächster woche solls wieder wärmer werden

  • Hallo,
    Ich habe Bisher auch nicht grade super aalnächte erleben dürfen!Hab dieses jahr auch erstetwa 5 Aale fangen können! Die größten warens dann auch nicht!


    Im Angelkurs hat man uns erzählt , das die Franzosen die ganzen Babyaale Abfangen und so klein in Gläser nach China und Japan verschicken!


    Mfg Steffen

  • oh das mit den aalen ist so eine sache ich habs hier bei uns am rhein aufgegeben mit den aalen ! denn von 10 x angeln 1 aal ist schlecht aber jede menge waaler, brassen und barben auf wurm ! :(

  • Bei mir lief es schleppend an, aber zur Zeit rappelt es immer richtig in der Kiste. Ich habe in den Vergangenen Nächten immer schöne Aale gefangen bei uns an der Elbe. Mindestens einer war immer 70 oder größer. Alle übriegens auf Tauwurm in der knallharten Strömung. Giebt es bei euch eigentlich Fangbeschränkungen? Wenn ich lese das in einer Nacht 2 Angler 25 Aale fangen, dass würde bei uns keinen Sinn machen, da nur 5 Aale pro Angler und Tag in Brandenburg erlaubt sind und ich meine das reicht auch.

  • also bei mir ist es so das wir 10 aale pro nacht fangen dürfen aber heißt ja nicht das ich alle mitnehme (sind ja auch sehr glitschig)... wer isst denn schon bitte 10 aale auf einmal???? kann man sich doch frisch fangen... und ich finde es eigentlich schade um die schönen aale die mitgenommen werden... passt auf den bestand auf sag ich dazu nur...

  • Zitat von Mark1988

    also bei mir ist es so das wir 10 aale pro nacht fangen dürfen aber heißt ja nicht das ich alle mitnehme (sind ja auch sehr glitschig)... wer isst denn schon bitte 10 aale auf einmal???? kann man sich doch frisch fangen... und ich finde es eigentlich schade um die schönen aale die mitgenommen werden... passt auf den bestand auf sag ich dazu nur...


    Da bei uns die Aale trotz steil gestellter Ruten, straffer Bremse, großer Haken und sofortiegem Anhieb in der Regel recht tief hängen und somit auch immer innere Blutungen verursacht werden, finde ich es nicht richtig einen solchen Fisch, wenn er das Maß hat, zurück zusetzen. Wenn ich der Meinung bin ich fange an einem Gewässer zu viele gute Aale um sie zu verwerten, dann sollte ich vielleicht lieber es an einem anderen schwirigeren Gewässer versuchen oder auf eine andere Fischart ansitzen.

  • Oh Mann, wenn ich mir hier die Fangberichte so durchlese kommen mir die Tränen. 10 Aale pro Ansitz. ein Traum. Bei uns(Altmühl) braucht man zwei Ansitze um einen anständigen zu erwischen. :( Habe allerdings auch schon gehört das jemand in einer Woche 50 Stück gefangen haben soll. Naja wers glaubt..

  • 33 Aale, vier Hechte und einen 2,20 Meter - Wels. Und das in einer Nacht? Nachts ist es dunkel - so ca. 6 Stunden lang, das sind 360 Minuten. 38 Fische in 360 Minuten gefangen - dass alles mit Anködern, Drill und Versorgen des Fanges. Noch nicht mal zehn Minuten pro Fisch. Und dann auch noch einen 2,20 Meter - Waller, der sich nicht in 10 Minuten fangen lässt ??? Sorry, aber das finde ich schwer übertrieben und kann es einfach nicht glauben- da können GPRS-Daten vorliegen, wie sie wollen. Das ist einfach zeitlich für einen Durchschnittsangler mit links und rechts je einem Arm nicht drin.

    So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgestorben und es leben nur noch die Idioten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!