FT 2012

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Bitburger oder Licher

Bitburger
18
78%
Licher
5
22%
 
Abstimmungen insgesamt: 23

Benutzeravatar
RudivomSee
Zander
Zander
Beiträge: 953
Registriert: 22.01.2009 - 18:37
Wohnort: Soest

Beitragvon RudivomSee » 17.09.2011 - 7:55

Moin,
habe selbst mal bei einem Arbeitgeber gearbeitet der verlangte ein Jahr im Voraus die gesamte Urlaubsplanung,Tage zwischendurch zu bekommen war so gut wie ausgeschlossen. :(
Das lag einfach daran das er mit einer hoffnungslos unterbesetzten Crew arbeiten mussten denn Arbeitnehmer kosten Geld und welcher Chef gibt das schon gerne hierfür aus.
Es ist also wirklich unfair so zu tun als würden sich einige nur anstellen.
Ich bin wie ich bin; die einen kennen mich, die anderen können mich!!!
http://www.soester-angelverein.de/

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 17.09.2011 - 9:38

Genau. Schließlich arbeitet nicht jeder selbständig, oder in einem Betrieb, wo es keinem auffällt, wenn mal einer nicht da ist.

Zudem könnte es ja durchaus sein, dass man vielleicht einen, oder mehrere Tage anstückeln möcht, je nachdem, wo es hingeht. Denn irgendwer hat immer eine längere Anreise!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2078
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 17.09.2011 - 11:28

andal hat geschrieben:Genau. Schließlich arbeitet nicht jeder selbständig, oder in einem Betrieb, wo es keinem auffällt, wenn mal einer nicht da ist.

Quatsch Andal ! In einem 2-Mann-Betrieb fällt das doch gar nicht auf ! ;)

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2078
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 17.09.2011 - 20:16

Taxler hat geschrieben:Bzgl. Urlaubsplanung:
Nen Freitag frei nehmen muss man eigentlich nicht schon 1 Jahr vorher anmelden

Zanderschreck hat geschrieben:Es gibt hier aber wirklich ganz wichtige Arbeitnehmer, wenn die einfach einen Freitag frei machen, ohne es 2 Jahre vorher anzumelden, dann sind wir schneller wieder in der Weltwirtschatftskrise als uns allen lieb ist

Eine kleine Anmerkung hätte ich da zu Euren "Kommentaren" !

Ich weiß zwar nicht,auf wieviel Tage Urlaub Ihr im Jahr so kommt und es ist mir auch relativ egal.Vielleicht solltet Ihr mal bedenken,daß es Leute gibt,die mit verdammt wenig Urlaubstagen im Jahr auskommen "müssen" !
Da will auch nur ein Freitag gut geplant sein !

Wer natürlich 30 Urlaubstage oder mehr im Jahr hat,wird es natürlich belächeln.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10902
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 18.09.2011 - 8:52

prinzbitburg112 hat geschrieben: Vielleicht solltet Ihr mal bedenken,daß es Leute gibt,die mit verdammt wenig Urlaubstagen im Jahr auskommen "müssen" !
Da will auch nur ein Freitag gut geplant sein !

Wer natürlich 30 Urlaubstage oder mehr im Jahr hat,wird es natürlich belächeln.


Und wo ist das "Problem" ? Wenn feststeht, dass das nächste FT am Datum X ist, muss genau ein Freitag des kostbaren Urlaubs geopfert werden. Wenn der Termin in einem halben Jahr bekannt ist, dann mus ***überleg*** ein Tag des kostbaren Urlaubs genommen werden ? Macht es an der Zahl der Urlaubstage etwa einen Unterschied, wann der Freitag fest steht ?
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 18.09.2011 - 10:01

Nein Herr Schlaumeier, es macht den Unterschied, wann man bei seinem Chef diesen einen Freitag, oder mehr beantragt. Das FT findet nun mal bevorzugt an solchen Wocheneden statt, die auch allgemein gerne verlängert werden. Da will dann nicht nur der Angler, sondern auch andere Kollegen frei haben.

Da Urlaubsplanung bereits auf Weihnachten/Neujahr abzugeben sind, ist es wirklich nicht zu früh, sich jetzt bereits Gedanken zu machen. Es sei denn, man ist an einem Treffen nicht sonderlich interessiert und sieht es vielleicht nur als lästiges Beiwerk, eine Pflichtveranstaltung.

Trotzdem gibt es hier User, denen das FT was bedeutet, die sich gerne untereinander auf so einer Veranstaltung treffen.

Das Rudi für 2012 nun keinen Termin frei hat, macht es nicht einfacher, da ja seine Unterkunft als ultimo ratio endgültig ausfällt. Mir sind die einzelnen Gründe durchaus bekannt, warum sich die Mods winden, wie die Aale...
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2078
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 18.09.2011 - 10:40

Gerd aus Ferd hat geschrieben:Und wo ist das "Problem" ? Wenn feststeht, dass das nächste FT am Datum X ist, muss genau ein Freitag des kostbaren Urlaubs geopfert werden. Wenn der Termin in einem halben Jahr bekannt ist, dann mus ***überleg*** ein Tag des kostbaren Urlaubs genommen werden ? Macht es an der Zahl der Urlaubstage etwa einen Unterschied, wann der Freitag fest steht ?

*tief Luft hol*...entweder versteht man es oder will es nicht verstehen !

Wie Andal bereits erwähnte,gibts User,denen das FT etwas bedeutet...und seit 2010 zähle ich dazu.
Allerdings möchte auch ich meinen Urlaub planen und wenn das FT in meinen verplanten Urlaub fällt,ärger ich mich schwarz.Ob Dich das interessiert,weiß ich ja nicht....aber mich schon !

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10902
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 18.09.2011 - 11:16

andal hat geschrieben:Nein Herr Schlaumeier, es macht den Unterschied, wann man bei seinem Chef diesen einen Freitag, oder mehr beantragt.


Dafür habe ich durchaus Verständnis, deshalb habe ich mich zu Reiners Antwort bezüglich der Anzahl der Urlaubstage geäußert. Ob man 20 oder 50 Urlaubstage im Jahr hat - für das FT benötigt man einen freien Freitag. Die Zahl der Urlaubstage bleibt bei der Summe X minus eins.

Die Probleme der Urlaubsplanung bereits zum Beginn des Kalenderjahres sind auch mir durchaus bewußt und bekannt.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 18.09.2011 - 19:23

andal hat geschrieben:Genau. Schließlich arbeitet nicht jeder selbständig, oder in einem Betrieb, wo es keinem auffällt, wenn mal einer nicht da ist.

prinzbitburg112 hat geschrieben:Wer natürlich 30 Urlaubstage oder mehr im Jahr hat,wird es natürlich belächeln.

andal hat geschrieben:... ist es wirklich nicht zu früh, sich jetzt bereits Gedanken zu machen. Es sei denn, man ist an einem Treffen nicht sonderlich interessiert und sieht es vielleicht nur als lästiges Beiwerk, eine Pflichtveranstaltung


Ok ... dann mal Klartext

Mein Urlaub 2011 fand dieses Jahr beim diesjährigen FT statt ... Das wars dann auch schon!
Verlängertes WE + 2 Tage ... Wer von Euch bietet weniger ...?

In einem Einmannbetrieb, wie in meinem, fällt es extrem auf wenn da plötzlich 1 Mann fehlt
Der Betrieb ist somit nicht besetzt und die Kunden müssen auf Mitbewerber zurückgreifen

An einem WE freizumachen kostet mich als selbstständigen Taxiunternehmer richtig Asche
Die Umsatzeinbußen sind horrend ... aber ich setze jedes Jahr alle Hebel in Bewegung um bei Euch mit dabei zu sein

Ja - es ist mir/uns zu früh, sich darüber Gedanken zu machen,
da wir die FTs nebenher ehrenamtlich planen, organisieren und durchführen ...
nebenher bedeutet: wenn unsere Jobs und unsere familiären Verpflichtungen es zulassen

Es steckt ne Menge Arbeit an Recherche der Locations, deren Infrastruktur, der Planung der Verpflegungslogistik,
der Angelmöglichkeit für 3 Dutzend Angeler, Kalkulation, etc. etc. etc. dahinter
bis der Anmeldethread online gehen kann ...

Wenn Ihr Euch im Vorfeld um das alles kümmern wollt ..... Gerne!


Bei mir in München ist erst mal Oktoberfest angesagt ... Da hab ich mehr zu tun als mir lieb ist
unmittelbar danach beginnt ne große Messe ... und dann, ja erst dann(!), hab ich wieder 1 Tag frei
Dann kann ich gerne lesen was Ihr (Andal und Rainer) die nächsten 3 Wochen alles recherchiert habt


.... und kommt mir hier keiner mehr mit "kein Interesse", "lästiges Beiwerk", "Pflichtveranstaltung" ...

Da platzt mir jetzt echt der Kragen wenn ich mir vorstelle was wir die letzten Jahre bei den FTs immer auf die Beine gestellt haben
und mit wieviel Herzblut da Zeit investiert wurde damit das ne runde Sache für uns alle wird :bang:
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2078
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 18.09.2011 - 21:40

Taxler hat geschrieben:Mein Urlaub 2011 fand dieses Jahr beim diesjährigen FT statt ... Das wars dann auch schon!
Verlängertes WE + 2 Tage ... Wer von Euch bietet weniger ...?

In einem Einmannbetrieb, wie in meinem, fällt es extrem auf wenn da plötzlich 1 Mann fehlt
Der Betrieb ist somit nicht besetzt und die Kunden müssen auf Mitbewerber zurückgreifen

An einem WE freizumachen kostet mich als selbstständigen Taxiunternehmer richtig Asche
Die Umsatzeinbußen sind horrend ... aber ich setze jedes Jahr alle Hebel in Bewegung um bei Euch mit dabei zu sein

Das ist der Preis der Selbstständigkeit und sollte jedem klar sein,wenn er diesen Schritt geht !

Taxler hat geschrieben:Ja - es ist mir/uns zu früh, sich darüber Gedanken zu machen,
da wir die FTs nebenher ehrenamtlich planen, organisieren und durchführen ...
nebenher bedeutet: wenn unsere Jobs und unsere familiären Verpflichtungen es zulassen

Okay...das ist doch mal eine klare Aussage ! :clap: {ß*#

Taxler hat geschrieben:Dann kann ich gerne lesen was Ihr (Andal und Rainer) die nächsten 3 Wochen alles recherchiert habt

Würd ich ja gern machen,aber leider bin ich kein "ehrenamtlicher Mitarbeiter des Blinker".Schliesslich ist das FT ja eine offizielle Blinkerveranstaltung !
(Falls Du Dich erinnerst,hatte ich mir schon mal die Mühe gemacht) ;)

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 19.09.2011 - 8:41

prinzbitburg112 hat geschrieben:Das ist der Preis der Selbstständigkeit und sollte jedem klar sein,wenn er diesen Schritt geht !

Gut dass Du es sagst ... :p

prinzbitburg112 hat geschrieben:aber leider bin ich kein "ehrenamtlicher Mitarbeiter des Blinker".Schliesslich ist das FT ja eine offizielle Blinkerveranstaltung !
(Falls Du Dich erinnerst,hatte ich mir schon mal die Mühe gemacht) ;)


Ich habe Dich und Andal eben zu "ehrenamtlichen Mitarbeitern" ernannt.
Macht Euch die Arbeit, hängt Euch rein, telefoniert und checkt die Sachlage im Vorfeld ab ...

Vorgaben: Attraktives Gewässer, ca. 35 Angler möglich, Übernachtung in Betten in Wassernähe, an einem WE an dem alle/viele Zeit haben,
Kosten für 2 Übernachtungen mit Frühstück 30,- bis 35,- Euro, Grillmöglichkeit, Feiermöglichkeit auch des nächtens, Alk gestattet,
wenn nötig sollten ausreichend Boote zu mieten sein, keine zu weite Anreise für alle, ...

Dann stimmen wir intern ab und sagen Euch, ob es in Frage kommt
Wenn ja, dann übernehmen wir die Organisation und Verantwortung fürs Gelingen

Also Rainer ... in gut 2 Wochen will ich verwertbare Ergebnisse sehen !
Kann ja wohl nicht so schwer sein ... oder?

Ein paar mal im Thread meckern und den Einsatz von anderen fordern ist bedeutend leichter ... gelle 8)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 19.09.2011 - 12:43

Schau ma amoi... ob euch das schmecken wird. Wenn nicht, dann darf gerne wer anders kochen. Dann ist wieder die Frage offen, wer das essen soll. In diesem Sinne.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 19.09.2011 - 18:11

andal hat geschrieben:Schau ma amoi... ob euch das schmecken wird. Wenn nicht, dann darf gerne wer anders kochen. Dann ist wieder die Frage offen, wer das essen soll. In diesem Sinne.

Bin echt gespannt was Du uns da kredenzen wirst ...

Hatte sich ja schon recht vielversprechend angehört, Deine Andeutung gestern Abend per PN 8)

Also nix für ungut ... mir steigt da nur die Galle hoch wenn ich so Dinger wie oben lesen muss ;)
Da fühle ich mich eben persönlich angesprochen und angep****
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
MatthiasB.
Zander
Zander
Beiträge: 949
Registriert: 03.08.2008 - 1:53
Wohnort: Laer

Beitragvon MatthiasB. » 24.09.2011 - 15:34

Ich weiss ja nicht, aber vieleicht sollte mal eine Umfrage durchgeführt werden, in der man grob festellten könnte, wer von den potentiellen Teilnehmern bereit ist auch mal ein Wochenende auf einer Liege in einem Zelt zu nächtigen.

Wenn man einen Termin in einer Jahreszeit findet wo es das Wetter absolut zulässt, spräche eigentlich nichts dagegen. Würde sogar meine Liege bereitwillig an einen älteren Herren mit Rückenproblemen ausleihen und mich selbst auf eine Iso-Matte, oder Luftmatratze hinhauen. Notfalls bringe ich sogar noch einen Wohnwagen mit! Zumindest würde es die Unterkunftssuche erheblich erleichtern, was das Preis-, Leistungsverhältnis anginge. Zwei Tage + Frühstück für 30€ - 35€. Da wird man lange, lange suchen müssen und noch ein Sack Glück vorher futtern dürfen.

Ich kenne andals Bauchschmerzen was Zelte und Luftmatratzen angeht und er ist mit Sicherheit nicht der Einzigste hier. Deswegen könnte ich ihm und einer kleinen Auswahl einen Wohnwagen anbieten, oder zumindst einen meine bequeme Liege zur Verfügung stellen.

Aber nach meiner gemachten Erfahrung ist es den meisten Teilnehmern abends recht egal wo sie ans liegen kommen. Hauptsache ist, dass sie ans liegen kommen. Drehen tut es sich überall, im Bett, oder auf der Liege! Zudem hätten dann alle gemeinsam das Problem, sich Nachts die Konzerte von so manchen Hobbykettensägemeistern anzuhören und das gemecker wer mit wem auf einer Stube weil der dritte schnarcht, wäre dann auch geklärt! Zeltwände sind dünn und da haben dann alle was davon! :D
Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 24.09.2011 - 19:14

MatthiasB.,
guter Post ... gefällt mir sehr :)
(Das mit der Umfrage Zelt/Bett kannst Du gerne hier einstellen wenn Du magst)

Die für uns komplett reservierte Halbinsel am Edersee hat mir persönlich sehr zugesagt (der Regen/Matsch war halt übel)
Aber ansonsten war das ne wirklich feine Sache dort mit der "Hütte" und den sanitären Einrichtungen

Ich kann da mit dem Wohnmobil natürlich nicht für andere sprechen ... aber mir taugt Camping 8)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich