Beißen die Quappen schon ?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5190
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Beißen die Quappen schon ?

Beitragvon Derrik Figge » 21.11.2016 - 11:16

Es bringt m.E. nichts, Quappenbrütlinge in ein Gewässer einzubringen, in dem es von Fressfeinden nur so wimmelt. Es bringt auch nichts, wenn sie sich dort nicht natürlich vermehren können. Was sicherlich etwas bringen würde, ist sie in fangfähiger Größe zu besetzen und das auch nur dort, wo eine Fortpflanzung ungehindert möglich ist. Das ist in NRW schwierig, da wir mit Sicherheit die schlechtesten Voraussetzungen durch massive Verbauung haben.

Im Baldeneysee versucht man auch gerade die Wiederansiedelung zur Bekämpfung der Grundeln. Die ersten Besatzfische hatten immerhin schon bis zu 22 cm. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Leider erkennen die meisten Angler eine Quappe nicht, weil sie sie schlichtweg noch nie gesehen haben. Fängt sie dann jemand z.B. in der Lippe, wird sie als vermeintliche Grundel gekillt. Davon habe ich leider schon mehrfach gehört.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Meisenkaiser
Brassen
Brassen
Beiträge: 53
Registriert: 27.09.2016 - 9:23

Re: Beißen die Quappen schon ?

Beitragvon Meisenkaiser » 21.11.2016 - 11:26

Hallo Derrik

Danke für die Antwort.

Eine Grundel mit einem Bartfaden. Auch nicht schlecht.

Liest sich fast so wie die Gewässerbesetzung mit kleinen Hechten.

Aber irgendwo sollte man doch anfangen begangene Fehler zu korrigieren.
Wenn nichts unternommen wird nutzt es auch keinem.
Steigerung des Luxus: eigenes Auto, eigene Villa, eigene Meinung.

Wieslaw Brudzinski

Es gibt 2 Regeln für Erfolg:

1. Erzähle niemals alles, was du weißt.

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5190
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Beißen die Quappen schon ?

Beitragvon Derrik Figge » 21.11.2016 - 11:44

Meisenkaiser hat geschrieben:Aber irgendwo sollte man doch anfangen begangene Fehler zu korrigieren.
Wenn nichts unternommen wird nutzt es auch keinem.


Da gebe ich Dir Recht und es wäre schön, sie auch wieder irgendwann hierzulande fangen zu können und dürfen.

Aber mal zurück zum Thema. Aus der Jeetzel in Niedersachsen habe ich gerade eine frische Fangmeldung auf den Tisch bekommen. Bei den wieder stark gestiegenen Temperaturen wird es m.E. aber wieder schwerer werden. Es fehlen Eis und Schnee, damit die Jungs richtig in Schwung kommen.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5190
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Beißen die Quappen schon ?

Beitragvon Derrik Figge » 21.11.2016 - 11:46

Und aus der Donau in Passau kam eine schöne 55er gerade rein. Das ist schon ein schönes Format :gut:
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3318
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Beißen die Quappen schon ?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 21.11.2016 - 15:31

Das hat der Blinker doch genau zur richtigen Zeit Rausgebracht...
http://www.blinker.de/angelmethoden/rau ... en-erfolg/
Angeln :D