Eisanglen auf Raubfische

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 31.10.2003 - 21:53

Ihr geht ja ab Jungs. :lol: :lol: :lol:
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 31.10.2003 - 22:18

@ til (Seite 1, weiter oben)

Nee, hast eigentlich recht! Wenn bereits Löcher im Eis sind (vielleicht von nem Specht?! ;) ), dann darf man dort ohne weiteres angeln, da die Eisdecke an dieser Stelle nicht geschlossen ist.

@ All

Da kommen Vorschläge, da wird`s einem schwindelig :lol: :lol: :lol:
(da soll noch einer sagen, Angler wären humorlos)

Grüße aus München,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Ein Angler
Zander
Zander
Beiträge: 638
Registriert: 15.08.2003 - 11:49
Wohnort: Harsewinkel

Beitragvon Ein Angler » 04.11.2003 - 11:00

och menno, ich meinte das doch ernst :?

matchprofi junior
Hecht
Hecht
Beiträge: 1614
Registriert: 30.06.2003 - 18:12
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon matchprofi junior » 04.11.2003 - 17:25

andal hat geschrieben:Die wohl billigste Lösung: Mit dem nackten A**** aufs Eis setzen und abwarten. :badgrin:

Pass aber auf, dass dein A**** nicht am Eis festgefriert! :lol:

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 04.11.2003 - 18:02

Also wenn ich da höre, Äxte, Kettensägen, Eisbohrer, bohnensuppenkonditionierte Hinterteile, einfach lachhaft!

Bild

Bild

So geht das!
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

Bass
Hecht
Hecht
Beiträge: 4116
Registriert: 02.09.2003 - 13:58
Wohnort: BiH

Beitragvon Bass » 04.11.2003 - 19:52

Da lobe ich mir doch Minnesota . Platzreservierung und Eislochvorbohrung !

Benutzeravatar
Blubb
Hecht
Hecht
Beiträge: 2493
Registriert: 30.06.2003 - 19:18
Wohnort: Königreich Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon Blubb » 29.11.2003 - 21:19

@wolfgang

bei der Gelegenheit kann man auch gleich noch nach Bodenschätzen bohren ;)

Benutzeravatar
Frodo
Brassen
Brassen
Beiträge: 59
Registriert: 26.09.2003 - 16:23

Beitragvon Frodo » 01.12.2003 - 15:47

Wie eisangelt man denn auf Raubfische am besten? KöFI oder Zocker bzw. Minipilker?
Die letzten Worte des Anglers : Länger als einen Meter werden die Welse hier nicht...

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 01.12.2003 - 16:12

Sowohl als auch!
Mit Zockern bist Du meistens auf der sicheren Seite
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Frodo
Brassen
Brassen
Beiträge: 59
Registriert: 26.09.2003 - 16:23

Beitragvon Frodo » 01.12.2003 - 16:51

Heißt das etwa das man meistens was fängt? Ich habs noch nich probiert aber danke für deine klare Aussage.
Die letzten Worte des Anglers : Länger als einen Meter werden die Welse hier nicht...

november

Beitragvon november » 01.12.2003 - 17:24

mal ne ganz blöde frage aber .. wie lande ich nen meterhecht durch n eisloch?

Benutzeravatar
Frodo
Brassen
Brassen
Beiträge: 59
Registriert: 26.09.2003 - 16:23

Beitragvon Frodo » 01.12.2003 - 17:58

Mit ner Angel!!! :D :D :D
Die letzten Worte des Anglers : Länger als einen Meter werden die Welse hier nicht...

november

Beitragvon november » 01.12.2003 - 18:33

boing .. die frage ma ausnahmsweise ernstgemeint .. gaffen? is gaffen überhaupt legal?

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 01.12.2003 - 18:54

Durch das Eisloch kann man z.B. wunderbar einen größeren Fisch mit dem Boga-Grip landen. Diese Zangen sind ausgesprochen fischschonend. Wer es sich zutraut und weiß, wo er hingreifen muss, der kann auch Hechte mit der Hand landen.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Blubb
Hecht
Hecht
Beiträge: 2493
Registriert: 30.06.2003 - 19:18
Wohnort: Königreich Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon Blubb » 25.12.2003 - 17:52

Und was ist wen mal ein richtig dicker Fisch zuschnappt, ich mein, es gibt ja auch räuberische Friedfische(Karpfen) :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:
Oder stellt euch mal nen Waller vor(ok, der kommt eh nicht bis zum Eisloch) :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: