Oberflächenköder

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Steve18
Zander
Zander
Beiträge: 492
Registriert: 08.03.2009 - 13:39
Wohnort: Saterland

Oberflächenköder

Beitragvon Steve18 » 06.06.2011 - 22:30

Hey,

war heute zur Abwechslung mal mit meiner Spinrute unterwegs und habe dabei unter anderem meinen ersten Hecht auf Popper gefangen.

Und jetzt brauch ich unbedingt noch einen Oberflächenköder ;)

Welchen Köder könnt ihr da so empfehlen? Es soll kein Popper sein, sondern ein einfacher an der Oberfläche laufender Köder.

Ich fische mit der Berkley Pulse mit 7-30gr WG.
Ggf. könnte ich auch noch zu meiner Greys Prowla Specialist mit 20-50gr WG greifen.

Bin über sämtliche Köderempfehlungen sehr dankbar.


LG
Catch
And
Release
Please

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7202
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 06.06.2011 - 23:05

Uneingeschränkt empfehlen kann ich den "Dream Catcher" von Topwater Productions. Geiles Teil

Klick

Die Jungs haben auch einen eigene Seite, nur der Shop "hängt" gerade irgendwie. Kannst da aber auch anrufen oder ne Mail schreiben, Benedikt ist voll in Ordnung.
Videos zu den Ködern kannst du dir da auch anschauen.

Klick

Die Köder kosten recht viel, sind ihr Geld aber Wert. Es drohen ja auch keine Abrisse und du kannst sie ewig benutzen. Alternativen dazu wären zum Beispiel der Illex Bonny oder der Lucky Craft Sammy.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2078
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 06.06.2011 - 23:12

Tja...da war der Onkel wohl schneller !
Wollte ich gerade auch empfehlen.

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 09.06.2011 - 22:24

Die wollte ich auch empfehlen. Zusätzlich kann ich dir den GiantDogX von Megabass ans Herz legen.

Der Dreamcatcher ist ja die größere Version ich kann dir den Freak auch empfehlen einfach Hammerteile!

Benutzeravatar
English Pike
Zander
Zander
Beiträge: 639
Registriert: 02.02.2009 - 20:51
Wohnort: Bordon, GB

Beitragvon English Pike » 10.06.2011 - 10:11

Schau Dir mal die King Daddy Froesche von Spro an oder den Dead or Alive von Daiwa - Ich war gestern mit beiden unterwegs und die Bisse sind einfach der Hammer - hab' ein paar Mal richtig zusammengezuckt :lol:

Leider ist die Fanquote beim Frosch nicht ganz so gut, da der wirklich "Weedless" ist und der Koerper zusammengedrueckt werden muss - es kommen aber viele Bisse, wenn man den Koeder direkt ins Schilf wirft und dann langsam wieder raushuepfen laesst ;-)

http://cgi.ebay.com/Musky-Pike-SPRO-Kin ... 5d2ee62bb1

http://www.harrissportsmail.com/Models. ... elID=17288

Benutzeravatar
Piketune
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2010 - 15:35
Wohnort: Leutkirch

Beitragvon Piketune » 10.06.2011 - 13:02

Ich kann dir auch nur die Köder von Topwaterproductions empfehlen...die fangen nicht mehr normal! :)

Bild

Squaky
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 9
Registriert: 02.07.2011 - 7:52

Beitragvon Squaky » 02.07.2011 - 11:18

kann man die auch walk-the dog führen???

Squaky
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 9
Registriert: 02.07.2011 - 7:52

Beitragvon Squaky » 02.07.2011 - 11:25

18 euro!!! mein gott. bin an 1 euro gummi-fische gewönt

Hobbyfischer
Brassen
Brassen
Beiträge: 68
Registriert: 14.04.2009 - 16:06

Beitragvon Hobbyfischer » 03.07.2011 - 16:22

kann man die auch hinterm boot schleppen?
[font=Times New Roman]ICH GEH IMMER AUF DES WAS BEIST[/font]

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 03.07.2011 - 16:28

Vorne weg schieben wird schwierig. ;)

Du kannst jeden Spinnköder als Schleppköder versuchen.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 658
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Beitragvon Raubfisch-Fan » 04.07.2011 - 21:58

Gut sind auch der Skitter Walker von Rapala und Froschimitate wie der Jungle Frogvon Spro, für sehr stark verkrautete Gewässer.

kilimandscharo
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 14
Registriert: 04.07.2011 - 21:43

Beitragvon kilimandscharo » 04.07.2011 - 22:09

hi
kann man die auch für den rhein benutzen ?
oder ist es eher sinnlos ?

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10907
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 05.07.2011 - 16:28

Klar, gerade im Moment sind Oberflächenköder auf Rapfen extrem fängig, allerdings sollten sie noch ein wenig kleiner ausfallen. Den Frosch würde ich allerdings außen vor lassen.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen