Nymphe mit der Pose?


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Leimentaler
Barsch
Barsch
Beiträge: 145
Registriert: 11.03.2009 - 16:48

Nymphe mit der Pose?

Beitragvon Leimentaler » 06.05.2010 - 13:43

Tag

Eigentlich angelt man ja mit der Fliegenrute und der Nymphe. So jedenfalls habe ich es bis jetzt immer gesagt bekommen. Zwar tu ich seit kurzem Fliegenfischen, jedoch nur mit Trockenfliegen auf der Oberfläche. Mit Nyphen ist ja nochmals eine Stufe schwieriger. Oder?

Könnte man auch einfach eine ca. 2g Pose nehmen, ein kleines Blei unten dran setzen und als Haken einfach eine Nymphe anknoten? Würde das Sinn machen?
Wenn ja, nur in der Strömung oder auch im ruhigen Wasser?

Zielfisch wäre die Forelle oder Aesche.

Grüsse

EDIT: Die Pose wäre dann natürlich mein Bissanzeiger...

Benutzeravatar
Wormman
Zander
Zander
Beiträge: 493
Registriert: 07.07.2004 - 15:43
Wohnort: Oberbayern/Oberösterreich

Beitragvon Wormman » 06.05.2010 - 13:58

Das klappt sicher - wundere dich aber nicht über despektierliche Blicke der eingefleischten Fliegenfischerfraktion...! ;)
Carpe noctem!

Benutzeravatar
Olli89
Zander
Zander
Beiträge: 953
Registriert: 24.03.2005 - 16:30
Wohnort: in der Nähe von Münster

Beitragvon Olli89 » 06.05.2010 - 15:34

Hört sich ziemlich interessant an und ich denke auch, dass das durchaus funktionieren kann.
Aber wohl eher in einem Fluss/Bach, da in einem stehenden Gewässer überhaupt keine Aktion im Köder ist. Oder wolltest du die zu dir hin zupfen? Dann klappt's vielleicht auch im See.
Gruß

Olli

Benutzeravatar
til
Hecht
Hecht
Beiträge: 3237
Registriert: 13.05.2003 - 14:44
Wohnort: Reinach bei Basel/Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon til » 06.05.2010 - 15:40

Funktioniert auf jeden Fall in der Strömung und ist nicht ganz unüblich hierzulande (Schweiz).
Die traditionelle Äschenfischerei mit dem "roten Angel" ist auch nix anderes, nur dass halt die "Nymphe" sehr primitiv ist.
Bild

Benutzeravatar
Forellenfischerflo FFF 2
Zander
Zander
Beiträge: 320
Registriert: 27.04.2010 - 20:17

Beitragvon Forellenfischerflo FFF 2 » 06.05.2010 - 15:45

Keine schlechte Idee,aber behindert dich die Pose dabei garnicht?
Was ich schreib hasst jeder also:
Reg dich ab man du verschwendest mit blöden Antworten nur deine Zeit Mann!!![/b[b]]Spar dir die Antwort wenn sie sinnlos ist.

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 06.05.2010 - 15:56

Warum sollte sie?

Eine schlanke Pose mit 2 g oder eine Wasserkugel werden wohl kaum hinderlich sein.

Ich kann dir sagen, dass das mit der Nymphe an der Pose echt effektiv ist und vor allem an Flussabschnitten, an denen fliegenfischen wegen Bewuchs etc. nicht möglich ist, eine echte Alternative.
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!

Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

Leimentaler
Barsch
Barsch
Beiträge: 145
Registriert: 11.03.2009 - 16:48

Beitragvon Leimentaler » 06.05.2010 - 16:32

til hat geschrieben:Funktioniert auf jeden Fall in der Strömung und ist nicht ganz unüblich hierzulande (Schweiz).
Die traditionelle Äschenfischerei mit dem "roten Angel" ist auch nix anderes, nur dass halt die "Nymphe" sehr primitiv ist.


I bi au en Schwiizer ;)

Diese Methode kenne ich garnicht... Aber mal angenommen, ich nehme eine 2g Pose, ein kleines Blei und knüpfe mir eine Nymphe an... Dann werfe ich diese Fluss-Aufwerts und lasse sie mit der Strömung abtreiben... Beissen die Fische agressiv genug, damit die Pose unterwasser verschwindet oder werden es eher "Zupfer" sein?

Wie tief sollte ich die Nymphe in der Regel anbieten?

xAlex
Zander
Zander
Beiträge: 269
Registriert: 24.12.2008 - 19:59
Wohnort: Hallbergmoos

Beitragvon xAlex » 06.05.2010 - 17:48

Such mal nach der französischen Methode.
Da wird ein sehr großer Schwimmer verwendet der einen Selbsthakeffekt auslöst.
Ansonnsten ist das Tiroler Hölz(wenn erlaubt) auch eine Möglichkeit.

Benutzeravatar
til
Hecht
Hecht
Beiträge: 3237
Registriert: 13.05.2003 - 14:44
Wohnort: Reinach bei Basel/Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon til » 06.05.2010 - 20:36

Du musst sehr schnell Anschlagen und immer eine gespannte Schnur haben. Wurf Stromauf ist deshalb "nono". Du lässt die Nymphe in Grundnähe an gespannter Schnur abtreiben, mehr oder weniger leicht verzögert.
Bild

Korsikaphil
Zander
Zander
Beiträge: 631
Registriert: 07.02.2005 - 14:43

Beitragvon Korsikaphil » 10.09.2010 - 11:53

Wenns einer liest:
Mich würde interessieren, wo ihr bei der Methode die Fliege anknüpft, wie beim konventionellen Posenfischen unten an der Hauptschnur, oder als Paternoster?
Gib einem Mann einen Fisch und er ist einen Tag satt. Zeig ihm wie man angelt, und du bist ihn jedes Wochenende los.

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 10.09.2010 - 20:26

Nymphentrotting am Bach geht sogar sehr gut.

2-5g Feststellpose (z.B. Drennan Avon oder Bobber), Loop-to-loop Vorfach anknüpfen, mehrere kleine Bleischrote, beschwerte Nymphe.
Das Ganze an einer Matchrute, vorzugsweise mit Laufrolle.

Montage unter der Rutenspitze einsetzen, von der Strmung abtreiben lassen, hin und wieder den Schnurablauf stoppen, so dass die Nymphe von der Strmung nach oben getrieben wird. Fängt auf alle Fälle.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 10.09.2010 - 20:27

Am stehenden Gewässer würde ich das Ganze aber lieber mit einer schwimmenden Sbirulino-Montage fischen.
Cogito, ergo sum.

Credo, ergo intelligo.

Piscor, ergo vivo.



P.S.: Don't buy a fly - just tie!

jan hendrik
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 31
Registriert: 06.09.2010 - 15:50
Wohnort: wallau/lahn

Beitragvon jan hendrik » 11.09.2010 - 8:24

gute idee! werde ich auch mal ausprobieren ;) vllt. komm' ich ja heute wieder ans wasser...
gruß jan ;)