Unser neuer Teich !

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Schubert
Barsch
Barsch
Beiträge: 167
Registriert: 06.02.2009 - 14:05
Kontaktdaten:

Beitragvon Schubert » 09.08.2009 - 21:10

@ Mokki

Mach mal ein Foto von Lutscher bei der Fütterung! danke
MASTER VOM WEISSENSEE!

Steve18
Zander
Zander
Beiträge: 492
Registriert: 08.03.2009 - 13:39
Wohnort: Saterland

Beitragvon Steve18 » 09.08.2009 - 21:48

richtig geil.
Glückwunsch dazu, bekomme wahrscheinlich auch nen Teich, allerdings nur mit 20x25 meter oder so^^
Hast nich Lust sowas nochmal zu machen??? :P
Bin auch son halbostfriese *g*
Catch
And
Release
Please

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 10.08.2009 - 12:45

Und Peter denkt wieder nur an das eine....
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 10.08.2009 - 21:09

Außerdem vergisst er, scheint's, dass man die vorher RUPFEN muss. :badgrin:

@Mokki: Hast du dein Algenproblem noch immer?

Wie sieht's bei dir aus mit Nährstoffeintrag?
Bauern in der Nähe, die Gülle auf Wiesen ausbringen?

Und wie steht's mit dem Wasserdurchsatz? Läuft genug Frischwasser zu und Teichwasser ab? Wie kontinuierlich?

Gut gegen Algen ist auch eine gewisse Verschattung. WEnn deine gepflanzten Bäume um den Teich höher gewachsen sind, dann wird auch das Algenwachstum geringer. Aber Achtung: Wenn im Herbst zuviel Laub ins Wasser fällt, dann verschlammt dein Teich sehr rasch. Außerdem beddeutet das Laubsediment auch immer Fäulnis, Suaerstoffzehrung und weitere Eutrophierung.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
Forellenfischer1
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 16.08.2009 - 2:34
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Beitragvon Forellenfischer1 » 17.08.2009 - 16:49

Hey Ihr

@ Mokki: Super tolle Bilder und die Aktion an sich ist genial. Ich würde am liebsten noch mehr Bilder von deinem Teich sehen =)
Der Eisvogel den Ihr habt ist ja auch super.

Aber die ersten Bilder beim Ausheben, da sah der See/Teich größer aus wie die wo er befüllt ist. Ist das normal, oder habt ihr den etwas verkleinert ?
Angler zu sein ist kein Hobby.
Es ist eine Lebenseinstellung!

Benutzeravatar
Mokki
Zander
Zander
Beiträge: 1107
Registriert: 18.11.2003 - 15:32
Wohnort: Großheide

Beitragvon Mokki » 17.08.2009 - 22:45

reverend hat geschrieben:@Mokki: Hast du dein Algenproblem noch immer?

Wie sieht's bei dir aus mit Nährstoffeintrag?
Bauern in der Nähe, die Gülle auf Wiesen ausbringen?

Und wie steht's mit dem Wasserdurchsatz? Läuft genug Frischwasser zu und Teichwasser ab? Wie kontinuierlich?

Gut gegen Algen ist auch eine gewisse Verschattung. WEnn deine gepflanzten Bäume um den Teich höher gewachsen sind, dann wird auch das Algenwachstum geringer. Aber Achtung: Wenn im Herbst zuviel Laub ins Wasser fällt, dann verschlammt dein Teich sehr rasch. Außerdem beddeutet das Laubsediment auch immer Fäulnis, Suaerstoffzehrung und weitere Eutrophierung.


Hallo .

das Problem hat sich etwas gebessert in den letzten zwei Wochen.
Die schmierigen ALgen gibts noch, werden aber weniger.
Hab auch schon über die Nährstoffe spekuliert.Es wird jetzt nichtsmehr eingeführt, drum rum ist auch kein weideland sondern nur Naturwiese.
Ich habe aber im Frühjahr den Rasen gedüngt, evtl. spielt das ne Rolle?

was ist denn mit Verwertern der Stoffe? Z.B. wasserpflanzen müssten das abbauen, oder? Meine Seerosen und das Schilf gedeihen prächtig...


Wasserdurchsatz gibts nicht wirklich, das Regenwassersystem des Daches fliesst in den Teich, ein Überlauf sorgt für einen gleichbleibenden Pegel.
Schatten ist gleich Null, das Blätterproblem hat mich bisher davon abgehalten zu nah am Wasser zu pflanzen...

kann das füttern der Fische ein Problem sein? wenn dieNährstoffe nicht verwertet werden oder so?
Ich mach die Tage mal wieder Fotos, die Wasser qualität hat sich wirklich gebessert....
Bild

Benutzeravatar
Mokki
Zander
Zander
Beiträge: 1107
Registriert: 18.11.2003 - 15:32
Wohnort: Großheide

Beitragvon Mokki » 17.08.2009 - 22:58

Forellenfischer1 hat geschrieben:Hey Ihr

@ Mokki: Super tolle Bilder und die Aktion an sich ist genial. Ich würde am liebsten noch mehr Bilder von deinem Teich sehen =)
Der Eisvogel den Ihr habt ist ja auch super.

Aber die ersten Bilder beim Ausheben, da sah der See/Teich größer aus wie die wo er befüllt ist. Ist das normal, oder habt ihr den etwas verkleinert ?


Vielen Dank, freut ich das es gefällt.
Bilder werd ich immer mal wieder reinstellen, da tut sich echt soviel, das man dauernd Fotos machen könnte. War jetzt ne Woche weg und alles ist gewuchert wie wild :)
Das er leer größer aussah stimmt, muss aber an den Bilder liegen, er ist genau so groß wie er dort gebaggert wurde.
Denke mal die perspektiven täuschen jetzt. wenn man den bagger dahinterstellen würde könnt man wieder sehen wie groß es ist...
Mach Dir mal ein Foto mit Auto als Vergleich...
Bild

Benutzeravatar
Forellenfischer1
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 16.08.2009 - 2:34
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Beitragvon Forellenfischer1 » 18.08.2009 - 14:48

Das wäre super von dir.
Könnstest natürlich auch recht haben, dass die perspektiven täuschen.

Viel Spaß noch mit deinem Garten(-see) Teich!=)
Angler zu sein ist kein Hobby.

Es ist eine Lebenseinstellung!

QuickNick
Brassen
Brassen
Beiträge: 83
Registriert: 21.03.2007 - 16:55
Wohnort: Mittelhessen

Beitragvon QuickNick » 18.08.2009 - 15:55

was ist denn mit Verwertern der Stoffe? Z.B. wasserpflanzen müssten das abbauen, oder?


Hallo Mokki,

was wäre denn mit dem Besatz von Teichmuscheln? Sollen ja auch gute Filtrierer sein.

Noch ne Frage der Neugierde halber: Wie war das denn seinerzeit genehmigungstechnisch mit deinem Teich? Da wir ja im "bürokratiearmen" Deutschland sind, könnte ich mir vorstellen, dass das nicht einfach war?!

Das ist echt ein traumhafter Teich, den Du dir da "gebastelt" hast. :p

Grüße

QuickNick
"Nach all den Jahren des Angelns nehmen die Fische jetzt Rache." (Queen Mum, zu Lebzeiten begeisterte Anglerin, im Krankenwagen auf dem Weg in die Klinik, nachdem ihr eine Gräte im Hals stecken geblieben war.)

Benutzeravatar
Bonner
Brassen
Brassen
Beiträge: 88
Registriert: 18.08.2009 - 10:02
Wohnort: Bonn-Duisdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Bonner » 19.08.2009 - 7:59

Hey Mokki,


also von mir der ich jetzt neu dazugestoßen bin: Riesen Respekt dazu! War sicher eine Menge Arbeit und ich kann mir vorstellen, wenn die Kuhle voll Wasser ist und es nicht weiter geht wird man wahnsinnig, hm? ;)
Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt!
Sowas ist auch schon seit längerem mein Traum, genial sowas!
Aber sag mal: Wieviel hat dich das ganze jetzt wenn du zusammenrechnest gekostet, so vom ersten Spatenstich bis heute, also inklusive Teichbau, Wasser, Besatz und Bepflanzung und aller Genehmigungen und was da noch so dazu kommt (kannst auch gern ne PN schreiben wenn du das hier nicht so offen kundtun willst) ?
Bin schon gespannt auf die Fütterungsvideos!

Viele Grüße und weiter viel Erfolg mit deinem Projekt!

Grüße
Dennis

Benutzeravatar
Mokki
Zander
Zander
Beiträge: 1107
Registriert: 18.11.2003 - 15:32
Wohnort: Großheide

Beitragvon Mokki » 07.01.2010 - 12:31

Mokki hat geschrieben:hab den eisvogel geknipst :) Sitzt auf meinem Steg und putzt sich....

Der schönste Vogel den ich je gesehen hab :)
Kommt auf den Bildern leider nicht rüber

Bild
Bild



Ein frohes neues Jahr wünsche ich alllen Forumsusern.

Aus gegebenem Anlass:
Was machen eigentlich Eisvögel bei diesen frostigen Temperaturen?
Mein teich ist seit wochen zugefroren, alle anderen Gewässer der gegend natürlich auch und Fliessgewässer, die nicht zufrieren gibts in der gegend nicht. Verhungern die Eisvögel da nicht?
Oder halten die Winterschlaf :)
Kennt sich da jemand aus? hab mw. echt Sorge um meinen blauen freund.
Bild

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 07.01.2010 - 12:50

Hi Mokki,

ich hab Dir da mal einen Satz aus Wiki heraus kopiert der Dir Deine Sorge relativiert ...
(allerdings nicht unbedingt zum Positiven)

Quelle: Wikipedia
Ringfundanalysen und Populationsstudien ergaben, dass der Eisvogel eine hohe Sterblichkeitsrate aufweist. So sterben ungefähr 80 Prozent der Jungvögel zwischen dem Verlassen der Bruthöhle und der folgenden Brutsaison. Zudem sterben etwa 70 Prozent der Altvögel im Verlauf eines Jahres. Wenige Exemplare werden drei Jahre alt. Ausnahmen mit einem Alter von fünf Jahren sind sehr selten. Der hohen Sterblichkeit steht jedoch jährlich eine hohe Reproduktionsrate gegenüber.
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Mokki
Zander
Zander
Beiträge: 1107
Registriert: 18.11.2003 - 15:32
Wohnort: Großheide

Beitragvon Mokki » 07.01.2010 - 13:12

Das war jetzt nicht wirklich das was ich lesen wollte :(
Bild

Schubert
Barsch
Barsch
Beiträge: 167
Registriert: 06.02.2009 - 14:05
Kontaktdaten:

Beitragvon Schubert » 08.01.2010 - 21:52

@ Mokki

Wird dein Teich nur durch regenwasser (vom dach) gespeist oder haste auch ne quelle?
Und hast du einen Filter oder sowas?
MASTER VOM WEISSENSEE!

Benutzeravatar
Hecht-Freund
Barsch
Barsch
Beiträge: 151
Registriert: 16.09.2009 - 11:31
Wohnort: Wiesmoor

Beitragvon Hecht-Freund » 09.01.2010 - 0:18

Geiler Teich/See Mokki :D
Setz mal gut was rein dann komm ich zum angeln ;)
Wohn ja quasi um die Ecke als Wiesmoorer :p
°`;..;Z° Ich sehe euch !