Kommentare zu den Videoclips in der Videogalerie

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Kommentare zu den Videoclips in der Videogalerie

Beitragvon Taxler » 15.02.2006 - 8:58

Sollte jemand von Euch das Bedürfnis haben, den einen oder anderen Videoclip aus der Videogalerie zu kommentieren?
- bitteschön, hier könnt Ihr loslegen! 8)

Meine Bitte: Bleibt fair!


Grüße aus München,
Peter[/quote]
Zuletzt geändert von Taxler am 28.11.2008 - 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Didi
Zander
Zander
Beiträge: 1055
Registriert: 20.06.2005 - 23:08
Wohnort: Berlin/Lankwitz

Beitragvon Didi » 15.02.2006 - 9:21

Hier mein Beitrag zu den ersten Kommentaren aus dem vorherigen Thread,das gesperrt worden ist,weil es ja schon diese gibt.

Ohne dich Spaik oder irgend jemanden an greifen zu wollen,was eure Aussage betrift ,die nicht aus der Luft gegriffen ist,sollten wir aber nicht in einem Punkt uns einig sein,das ganze nicht mit der Lupe zu betrachte,stattdessen sich an den Filmchen erfreuen.Das war mein Bangen,das genau das gleiche passiert wie mit der Bildergalerie,das jenes und alles bemängelt wird.Wenn sich schon Mitglieder drüber ärgern und dies auch öffentlich machen ist erst recht ein gefundenes fressen für die Kloppis von PETA.
Ich selbst verfüge über zahlreiche Videoaufnahmen angefangen von grossen Hechten,über Barsche im Winter,bis hin zum Rapfen angeln und den Fang von Döbeln und Alanden mit schwimmender Brotflocke.Wenn ich aber dies schon sehe ,grault es mir hier irgend etwas rein zu stellen in voller Länge,da ich der annahme bin,das spätestens wenn das Video verfügbar ist,sich welche zu Wort melden und versuchen hier eines besseren zu belehren ob die Rute nicht zu weich ist,wie ich hätte den Kescher halten sollen,wo ich hätte den Fisch ablegen müssen und und und........... :shock: :cry:

Sicherlich haben Sie die Zander auf den Stein abgelegt,durch aus hätte man ihn in den Rasen rein legen sollen,dem war aber nicht so und wenn man der Annahme ist,das die Fische gleich nach dem Landen,nicht zurück gesetzt worden sind,sondern zum Verzehr artgerecht wie wir es alle gelernt haben,versorgt worden sind,wozu die ganze Aufregung.Manchmal habe ich das Gefühl ich bin umgeben von Naturschützern und Anglern mit einer grossen Vorbildfunktion die alles und jenes bis ins kleinste Detail planen und auch um setzen,um ja keinen Fehler zu begehen.

Man ruft etwas neues ins Leben,das mich sehr erfreut denn ich kenne keine andere Seite auf der es ein Videogalerie gibt und kaum sind die ersten Videos drauf,wird gemeckert.Ist das der Sinn des ganzen.Ich würde mich auch aufregen wenn dort Fische gequält werden,man sollte aber zwischen quall oder aus einer Mücke ne Elefanten zaubern unterscheiden könne.Und in diesem Fall halte ich es für, aus eine Mücke ne Elefanten machen. :roll:

Denn es kann mir keiner sagen,er hätte mal nicht den ein oder anderen Fisch den er gefangen hat,auf einem Untergrund abgelegt der nicht unbedingt für geschaffen war.Oder habt ihr immer eine Karpfenabhackmatte bei euch..................???
Ich habe auch schon auf dem Beton fische ablegen müssen weil ich mich unter einer Brücke befand und weit und breit gab es nichts anderes ausser Beton.................oder hätte ich 800meter weit laufen müssen nur, um für den Fisch ein geeigneten Untergrund zu finden???
Ich finds lächerlich........so lange der Fisch wirklich auf den Videos nicht behandelt wird als wäre es ein Spielzeug,finde ich es Ok so,vielmehr wenn man von dem Anwesenden hört,das diese Fische unmittelbar nach dem Fang,getötet worden sind, um sie mit zu nehmen. ;)

Ich bin deswegen der Auffassung ,weil ich selbst Videos gedreht habe und ich nehme nicht auf, nach einem Drehbuch,geschweige das ich ein professioneler Schauspieler bin,sondern man nimmt so auf wie es kommt.Und wenn denn kleinigkeiten passieren, an die man nicht gedacht hatte in der Aufregung,wenn der grosse Hecht beisst,wenn ein schwarm Barsche oder Zander gerade an der Stelle sich versammelt haben,wenn grosse Rapfen das Wasser zum kochen bringen,dem sein verziehen,ansonsten besser machen!!!!!!!! ;)
Einsicht ist der Weg zu Besserung.

Benutzeravatar
Silurus Glanis
Barsch
Barsch
Beiträge: 169
Registriert: 13.01.2004 - 7:39
Wohnort: Meitingen

Beitragvon Silurus Glanis » 15.02.2006 - 9:45

Ich muß sagen : Respekt Didi!!!
Diesem Beitrag ist nichts hinzuzufügen. Du hast es wirklich alles treffend auf den Punkt gebracht. Hoffentlich nehmen sich das die betroffenen zu Herzen.
Der Schatz unserer Gewässer steht uns zur Verfügung.
Ihn zu hegen und zu pflegen ist die Pflicht jedes Anglers.
Nur dann sind wir würdig an diesem Schatz teilzuhaben.

Spaik

Beitragvon Spaik » 15.02.2006 - 9:51

@ Didi
Du solltest genauer Lesen, es wurden nicht alle Zander abgeschlagen.
Wenn ich schon Filme und die gefangenen Fische nicht richtig ablegen kann, dann mach ich nach dem Keschern ein " Schnitt " und setze bei der Präsentation des Fisches wieder ein.
Du weisst genau welche Leute sich gerade solche Filmchen mit der Lupe ansehen.

Benutzeravatar
Didi
Zander
Zander
Beiträge: 1055
Registriert: 20.06.2005 - 23:08
Wohnort: Berlin/Lankwitz

Beitragvon Didi » 15.02.2006 - 10:09

Spaiki ich weiss welche Leute sich die Filme anschauen könnten,gehört es aber nicht irgend wo zur unser Pflicht,nicht die ersten zu sein die den Finger in die Wunde stecken.

Wenn ich irgend einem Kloppi Verein angehören würde,hoffe du weisst was ich meine und ich diese Seite besuchen würde,wäre es auf den ersten Blick ein gefundenes fressen für mich ,wenn sich schon die eigenen Mitglieder aus der eigenen Reihen,gegen so etwas auflehnen.

Mit meinem Beitrag will ich nicht sagen das du Unrecht hast,ganz im Gegenteil.Ich möchte jedenfalls bei so einem schwierigen Unternehmen wie selbst gedrehte Videos,nicht jedesmal lesen müssen,wie falsch und schlecht alles ist,das ist doch der Näheboden,für die ganzen Patienten von PETA und anderen Vereinen,die so oder so nie ein Film wie diesen akzeptieren würden,auch wenn man den Zander auf ne nassen Kissen abgelegt hätte. ;)

In vielen bekannten Videos die es auf dem Markt gibt angefangen von Karpfen,Waller oder Raubfischen,gibts sachen die nicht ok sind,tust deswegen gleich den Film zurück bringen in Angelladen ich denke nicht und auch das sieht man mal, das professionel Leute davor nicht sicher sind,das Ihnen Fehler unterlaufen.Da sollten wir zumindest geschlossen und einer Meinung dem gegenüber stehen und fairness walten lassen.

Dazu kommt die Tatsache das wahrscheinlich jedes Video was hochgeladen wird,sich noch mal die verantwortlichen vor Augen führen lassen, um zu Urteilen ob es ok ist oder weniger ok.Ich finden die Kompetenz schon mehr als gross genug,das die Leute ganz genau wissen was sie hier rein stellen dürfen, um ärger zu vermeiden.
Einsicht ist der Weg zu Besserung.

Benutzeravatar
*sonnenkind
Zander
Zander
Beiträge: 825
Registriert: 10.11.2004 - 14:29
Wohnort: Essen-Hamburg-Fjerritslev-Trogir

Beitragvon *sonnenkind » 15.02.2006 - 10:25

Spaik hat geschrieben:@ Didi
Du solltest genauer Lesen, es wurden nicht alle Zander abgeschlagen.
Wenn ich schon Filme und die gefangenen Fische nicht richtig ablegen kann, dann mach ich nach dem Keschern ein " Schnitt " und setze bei der Präsentation des Fisches wieder ein.
Du weisst genau welche Leute sich gerade solche Filmchen mit der Lupe ansehen.


Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein (Joh. 8, 7)

*sonnenkind
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
><))))°>><))))°>><))))°>><))))°>><))))°>
~~~~~~~~~ petri geil ~~~~~~~~~~~~
=> http://www.anglerfreunde-nord.de/ <=

Benutzeravatar
Szameit
Zander
Zander
Beiträge: 1249
Registriert: 31.03.2003 - 10:02
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Worum geht es eigentlich?

Beitragvon Szameit » 15.02.2006 - 13:08

Als "Kameramann" fühle ich mich mit angesprochen - und ich muss ehrlich gestehen, ich verstehe überhaupt nicht, worum es hier geht.
Der erste Fisch wird klar erkennbar im Gras abgelegt, der zweite und der dritte Fisch werden im Kescher auf der Steinpflasterung (nicht in der Schüttung!) abgelegt und im Kescher abgehakt. Das bedeutet, dass die Fische vor Schleimhautverletzungen - und nur darum kann es gehen! - durch das klitschnasse Keschernetz geschützt sind (mit "Schleimhaut" ist hier üblicherweise die Epidermis gemeint, obwohl das biologisch nicht korrekt ist)! Selbst die Ablage auf nasser Steinpflasterung mit mehr oder weniger glatter Oberfläche sollte vollkommen unbedenklich sein, da auch hierbei nicht die Gefahr von Schleimhautverletzungen besteht.
Wo also ist das Problem???
Gruß
Michael
Bild

flashk
Zander
Zander
Beiträge: 362
Registriert: 24.12.2004 - 15:28
Wohnort: Rinteln, Weser

Beitragvon flashk » 15.02.2006 - 13:51

@Michael

Ich sehe hier auch kein Problem. Mit den Fischen wurde korrekt umgegangen, und man kann die PETA-Panik auch übertreiben.

@Didi

Dein Posting bringt es wirklich auf den Punkt. Man kann nur hoffen dass hier nicht jedes Video von den Moralaposteln und Nörglern verrissen wird!

MfG

...
...and out came the eels!

Spaik

Re: Worum geht es eigentlich?

Beitragvon Spaik » 15.02.2006 - 14:39

Szameit hat geschrieben:! Selbst die Ablage auf nasser Steinpflasterung mit mehr oder weniger glatter Oberfläche sollte vollkommen unbedenklich sein, da auch hierbei nicht die Gefahr von Schleimhautverletzungen besteht.
Wo also ist das Problem???
Gruß
Michael


Da Du dies bestimmt besser beurteilen kannst als ich, ziehe ich hiermit alles zurück.
Aber wozu soll ich dann noch eine Abhakmatte benutzen? Ein nasser Kescher tut's ja auch.

Benutzeravatar
Szameit
Zander
Zander
Beiträge: 1249
Registriert: 31.03.2003 - 10:02
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

re

Beitragvon Szameit » 15.02.2006 - 15:32

Aber wozu soll ich dann noch eine Abhakmatte benutzen? Ein nasser Kescher tut's ja auch.


Vermutlich, weil
1. der Karpfen eine empfindlichere "Schleimhaut" als der kammschuppengepanzerte "Stachelritter" hat und weil
2. die Abhakmatte i.d.R. doch von Zielfisch-Experten benutzt wird, die selten Karpfen unter - sagen wir mal - 25 Pfund fangen. Bei solchem Kaliber kann der Druck durch das Eigenwicht (das auch noch kompakter verteilt ist) sicherlich eher zu Verletzungen führen als bei einem 6-, 8- oder meinetwegen auch (eher seltenen) 10-pfündigen Zander - von kleineren ganz zu schweigen...

Ich teile durchaus die Meinung, dass ein Fisch, der releast werden soll, mit der angemessenen Behutsamkeit behandelt werden sollte. Was angemessen ist, kann jedoch nur in der konkreten Situation sinnvoll entschieden werden. In der einen Situation kann auf eine Unterlage ohne Weiteres verzichtet werden - in einer anderen mag sie sinnvoll sein.
Um u.a. das zu erkennen und zu entscheiden, sind wir mit durchschnittlich drei Pfund Hirnmasse gesegnet ;)
Gruß,
Michael
Bild

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 15.02.2006 - 18:35

Wo is dann de hessische Heschd obgeblibbe?
:shock:

Ich würde mich auf mehr eingestellte Videos freuen.
Aber ich fürchte, wenn alle so heftig verrissen werden, bleiben diese aus...
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
Lahnfischer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1889
Registriert: 27.01.2004 - 15:33
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Lahnfischer » 15.02.2006 - 18:44

Der hessische Hecht war zu groß (die Datei)
Hab ihn runterkonvertiert auf knapp 5 MB, aber ist immer noch AVI. Da der ein hohes Format hat (120x160) wird der bei mir, wenn ich ihn in eine WMV-Datei umwandele, wird der immer im Format 4:3 angezeigt und damit total in die Breite verzerrt.
Krieg es nicht anders hin und AVI gehen nicht mehr hochzuladen.. :roll: Die Datei einfach in WMV umzubenennen, hat zwar bei mir auf dem Rechner geklappt, aber hab dann nach dem hochladen ne PM bekommen, der würde nicht laufen... :(
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Lahnfischer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1889
Registriert: 27.01.2004 - 15:33
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Lahnfischer » 15.02.2006 - 18:49

Und das 2. Video, in dem ich den Hecht release würde nicht eingestellt, weil Releasen hier verboten wäre.. :roll:
Gruß Thomas



Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Lahnfischer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1889
Registriert: 27.01.2004 - 15:33
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Lahnfischer » 15.02.2006 - 19:11

...sorry für so viele Postings hintereinander, aber editieren geht ja leider nicht mehr.

Hab mir eben erstmal genau die AGB`s durchgelesen, was ich hätte schon vorher mal intensiv tun sollen. Wenn ich meinen Viddeoclip hier hineinstelle, darf ich den nirgendwo anders mehr veröffentlichen, auf keiner anderen Internetseite, also noch nicht mal auf meiner eigenen Homepage, sofern ich denn eine hätte.
Hatte diesen Passus vorher irgendwie überlesen.
Unter diesen Umständen werde ich es sowiso jetzt und auch in Zukunft unterlassen, irgendwelches Filmaterial hochzuladen, bin doch nicht doof ... ;)
Gruß Thomas



Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Schleihunter23
Zander
Zander
Beiträge: 819
Registriert: 23.08.2005 - 16:40
Wohnort: Lübeck

Beitragvon Schleihunter23 » 15.02.2006 - 19:45

Ich denke es wurde schon oft genug darüber diskutiert das einige User kein gutes Haar an einem Fang oder der Umgangsweise mit dem Fisch lassen... selbst wenn man nen Handtuch nimmt isses nicht nass genug :?

Ich bin der Meinung man sollte erstmal nachdenken wie man selbst in so einer Situation reagieren würde, das Leben ist nicht immer wie im Lehrbuch, wie wir wahrscheinlich alle schonmal erfahren haben.

Also, wer Videos sehen möchte soll sich doch bitte nicht ganz so sehr anstellen, sonst bekommen wir nüscht zu sehn ;)

@ didi: recht hast du und stell die videos bitte trotzdem rein;)
==============================
Lange Rede-Kurzer Sinn , Glatteis für die Eselin
==============================
Don't just stand there and watch ...