"Fastfangbericht" und einige Unterwasseraufnahmen

  • Hi @ all,


    bin gestern wohlbehalten und deutlich angebräunt aus dem Urlaub in Hurghada/Ägypten zurückgekommen.


    Geplant war neben Baden Schnorcheln am hoteleigenen Riff und evtl. eine Ausfahrt zum Angeln, sofern sie denn günstig angeboten wurde.


    Am Strand liefen dann auch regelmäßig Einheimische herum, die einem alles mögliche an "Abenteuern" anboten, unter anderem Ausfahrten an gute Stellen zum Schnorcheln mit zwischenzeitlichem Schleppfischen zwischen den Riffen und auch ganztägige Angeltripps, je zu 50 € pro Person.


    Wir buchten erst einmal das Schnorcheln inkl. des Schleppfischens, Montags sollte es losgehen.


    Ausgerechnet am Montag war das Wetter nicht gnädig mit uns, es war total bewölkt und es wehte eine stramme Brise.
    Egal, gebucht ist gebucht und wir waren total gespannt, was wir erleben und sehen würden.


    Beim Einsteigen in das Boot kamen mir schon erste Zweifel, als ich die "Angelausrüstung" sah, die mit auf das Boot genommen wurde:
    Diese bestand lediglich aus einer uralten "halben" Rute, bei der das Spitzenteil fehlte, bestückt mit einer Chinamulti, sehr dicker Monoschnur und einem montierten schmalen Blinker mit eingegossenem Einzelhaken, vor den in etwa 60-70 cm Abstand einige Bleie zum Beschweren aufgefädelt waren.


    Kaum im Freiwasser angekommen wurde dann die Montage ausgebracht, ca. 100 Meter Schnur abgelassen und der Blinker dann hinter dem Boot mitgeschleppt.



    Entgegen aller Erwartungen bekamen die Jungs tatsächlich einen Biß auf den Blinker und der Fisch wurde an der Rute einfach herangekurbelt.



    Ca 15 Meter hinter dem Boot konnte ich dann noch dieses Foto schießen (keine Ahnung was das für ein Fisch war)...



    ..., wonach sich der Fisch vom Haken verabschiedete :(


    Die Jungs wollten nun ganz fix die Angel wieder auslassen und produzierten dabei eine derartige Perrücke, das das Angeln beendet war, bevor es richtig angefangen hatte, Ersatzgerät war ja keins an Board. :roll:


    Unter diesen Umständen schenkte ich mir dann den ganztägigen Angelausflug, irgendwie fehlte mir das rechte Vertrauen... :lol:


    Da sich die Sonne an diesem Tag nicht blicken lies, verzichtete ich auf den wenigen Schnorchelgängen dann auch darauf, die Pentax mit ins Wasser zu nehmen und hob mír das lieber für das Schnorcheln am Hotelriff auf.


    Auf dem Rückweg wurden wir übrigens von einer Horde Delphinen begleitet:



    Hier nun einige Bilder, die ich die nächsten Tage direkt am Hotel mit meiner neuen Pentax geschossen habe... :D




    Es gibt dort wirklich wunderbar gefärbte Fische...




    Das hier könnten Meeräschen gewesen sein...



    Bunt geht es weiter...







    Etwas tiefer gab es auch Tintenfische...




    ..und das hier ist wohl ein "Flötenfisch", der unseren Hornhechten sehr ähnelt. Das Exemplar hier war deutlich über einen Meter lang... :shock:



    Zum Abschluß noch was Buntes...





    Ein riesiger Fischschwarm...



    und zum Schluß wohl irgendeine Muränenart (leider nicht ganz im Bild)...



    Es gab noch viel mehr verschiedene Fischarten, leider war durch teils kräftigen Wind und den dadurch verursachten hohen Wellen das Schnorcheln nicht immer so einfach und teilweise das Wasser zu trüb für gescheite Fotos.


    Hat jedenfalls einen riesigen Spaß gemacht, das Angeln habe ich nicht sonderlich vermißt und ich bin positiv überrascht, was die Optio für schöne Bilder unter Wasser geschossen hat... :wink:

  • Moin Lahni - danke für die Bilder, da komm ich doch wieder gleich ins Träumen, auch wenn die Farben nicht ganz so toll rauskommen, wie sie in echt sind. Scheint ja eine recht neue Hotelanlage gewesen zu sein, da gibts ja noch lebende Korallen im Hausriff...


    Das Angeln hast Du nicht vermisst?? Im Moment ist eine recht gute Zeit für Yellowfin, hättest richtig gute Fänge machen können, dann wärst auch Du infiziert. Hätteste mal gefragt, hätte ich Dir die "Star-Flotte" empfohlen und ne Handynummer mitgegeben, dann hättest Du ein gutes Boot mit recht guter Ausrüstung gehabt, nicht einen solchen Seelenverkäufer...

    So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgestorben und es leben nur noch die Idioten.

  • Schöne Fotos!


    Wenn die gewusst hätten, dass sie den Lahnfischer an Bord haben, hätten die sich gar nicht getraut, da mit so nem Besenstiel aufzuwarten :no:


    Das ist ja, als hätte man den Schubeck zu Besuch und würde ihm kalte Ravioli ausser Dose anbieten..

  • Hi Gerd,


    hatten Last-Minute gebucht und daher hatte ich kaum Zeit, mich auf irgendetwas vorzubereiten.
    Die hatten übrigens erzählt, das das Fischen auf einem kleinen Privatboot mit max. 4 Leuten stattfinden würde, aber ich hatte da echt keinerlei Vertrauen mehr in die Heinis und habs lieber sein lassen... :roll:

  • Herrliche Bilder!


    Schade das das mit dem Fischen nicht geklappt hat, aber beim nächsten Mal weißte dann ja mehr, dann kanns richtig losgehen;)


    mfg Tristan

  • Ich muss schon sagen, wunderschöne Bilder.
    Mit welcher Pentax Optio hast du die Pics eigentlich geschossen?
    Der W20 oder W30?
    Hast du die Kamera nach deinem Tauchgang mit Süßwasser gereinigt?


    Vielen Dank im Vorraus...

  • Schöner Bericht Lahni


    Das Problem mit den "Angelausrüstungen" auf den Touristenkähnen kenne ich nur zur Genüge! :roll:


    Freut mich aber, dass Du ansonsten einen angenehmen Aufenthalt hattest :)

  • Freut mich, daß die Bilder gefallen... 8)


    Zitat von Friedfischschreck

    Ich muss schon sagen, wunderschöne Bilder.
    Mit welcher Pentax Optio hast du die Pics eigentlich geschossen?
    Der W20 oder W30?
    Hast du die Kamera nach deinem Tauchgang mit Süßwasser gereinigt?


    Ist die W20 und ich habe sie einfach nach jedem Wassergang unter fließendem Wasser abgespült ;)

  • Toller Bericht, tolle Bilder, man spürt direkt die Atmosfähre.
    Das einzige was fehlt ist ein Tiket.


    Am besten finde ich bei solchen Sachen die tollen Fische am Riff, da vergißt man schnell mal das Angeln.


    Besten Dank Lahni

  • coole bilder ,sehr interessant,aber wenn man die angelrute sieht dann graust es einem doch schon etwas. ich glaube das man wenn man gutes gerät mieten will
    ziemlich viel geld bezahlen muss


    mal ne frage: wie siehts denn eigentlich mit big game vor ägypten aus?


    Petri
    Steelhead

  • Zitat von Steelhead


    mal ne frage: wie siehts denn eigentlich mit big game vor ägypten aus?


    Erst mal die Beiträge hier von den anderen Boardies lesen und dann .....



    Zitat von Gerd aus Ferd

    Im Moment ist eine recht gute Zeit für Yellowfin, hättest richtig gute Fänge machen können, dann wärst auch Du infiziert. Hätteste mal gefragt, hätte ich Dir die "Star-Flotte" empfohlen und ne Handynummer mitgegeben, dann hättest Du ein gutes Boot mit recht guter Ausrüstung gehabt, nicht einen solchen Seelenverkäufer...

  • Zitat von Taxler

    Erst mal die Beiträge hier von den anderen Boardies lesen und dann .....


    Ägypten und das Rote Meer sind nicht DAS Toppgewässer für BigGame, zum "Little BigGame" ist es jedoch ideal. Die ganz großen Fische gibt es dort nicht, zumindest habe ich sie noch nicht gefangen und auch noch nichts über dicke Fänge gelesen. Sehr gut ist das Revier für Bonito und Yellowfin, wobei die großen Yellowfins recht schwer zu finden sind und sich meist auf hoher See befinden, derzeit dürften sie sich vom Laichgeschäft zurückziehen und die flacheren Bereiche bis 100m verlassen, super Fänge dürften drin sein, vor allem um Shadwan-Island.


    Diverse Riffbewohner sind in sehr gr0ßer Stückzahl und auch mit guten Gewichten fangbar, auf jeden Fall sind jedoch Mehrtagestouren (von Hurghada) ratsam, da das Gebiet um Hurghada recht stark befischt und entsprechend der Fischbestand ausgedünnt ist.

    So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgestorben und es leben nur noch die Idioten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!