Aale töten

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Newbie83
Brassen
Brassen
Beiträge: 55
Registriert: 25.01.2009 - 11:14
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Newbie83 » 20.02.2009 - 20:47

Wenn ihr mich fragt am besten erst gar keine Aale töten die sind so und so schon gefährdet!!!....


Hast recht...

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Beitragvon Fynn_sh » 20.02.2009 - 21:01

Gerd aus Ferd hat geschrieben:Stell Dir mal vor, was für ein Aufschrei durch das Land gehen würde, wenn ein Schlachter die Sau oder die Kuh vor dem Schlachten bewustlos machen würde, in dem er sie unter Wasser drückt.


Nunja...ich sehe schon einen kleinen Unterschied im Ertränken einer Sau und dem unbemerkten Betäuben mit CO2 ;)
Ist ja durch viele Beispiele (leider) bekannt, dass diese Bewusstlosigkeit seeehr schleichend und unbemerkt kommt ;) Vor kurzem sind doch wieder zwei Leute gestorben, weil sie ungestört im Auto in der Garage po... 8) wollten und der Wärme wegen das Auto laufen gelassen haben...

Aber ob Aale nun genau wie Menschen (und/oder Säue) reagieren, kann ich nciht sagen.

edit: und dieses Rumgereite auf den Paragraphen...na ich weiß nicht. ;) Wieso sollte man nicht mal ein uraltes Gesetz überdenken ;)
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

Raubfischer92
Zander
Zander
Beiträge: 1456
Registriert: 24.01.2008 - 23:14
Wohnort: 65817 Eppstein-Bremthal

Beitragvon Raubfischer92 » 20.02.2009 - 21:08

Habt Ihr das nicht in der Fischerprüfung gelernt wie Aale waidgerecht zu töten sind ...?

Jop, mir wurde gesagt(von dem dortigen Ausbilder) das er den Aal in ne Plastiktuete packt, und einmal die Luft rauszieht, da is der angeblich schon nach 10 Sekunden tot... wir sollten es aber bitte niemanden sagen, da das nicht ganz legal ist >:(
Meiner Meinung nach funktioniert ein Aaltoeter prima, Ich hab aber noch nicht so viele Aale gefangen, da ich erst letztes Jahr das erste mal auf Aal geangelt habe.
G-Loomis Fear no fish

Schubert
Barsch
Barsch
Beiträge: 167
Registriert: 06.02.2009 - 14:05
Kontaktdaten:

Beitragvon Schubert » 20.02.2009 - 21:49

>>>>>. <<<<<<<<

***editiert vonGerd aus Ferd ***
MASTER VOM WEISSENSEE!

Benutzeravatar
hümpfi@carp
Zander
Zander
Beiträge: 322
Registriert: 05.06.2008 - 14:23
Wohnort: Grettstadt

Beitragvon hümpfi@carp » 20.02.2009 - 21:59

Verfasst am: 20.02.2009 - 21:49



>>>>>Wenn ihr mich fragt am besten erst gar keine Aale töten die sind so und so schon gefährdet!!!.... <<<<<<<<


Das Stimme ich dir voll und ganz zu!!!!
Für mich gilt dieses Jahr auch, dass ich keine Aale mehr mitnehme es seiden es hat mal einer Tief geschluckt und ist Stark verletzt dann würde ich ihn vil. noch mitnehmen

Gruß Hümpfi

Benutzeravatar
Schwarzes -mäh-mäh
Barsch
Barsch
Beiträge: 141
Registriert: 23.10.2008 - 21:42

Beitragvon Schwarzes -mäh-mäh » 20.02.2009 - 22:33

******* editiert von Taxler ********
Das konnte man ja nicht mal ansatzweise lesen!
Zalt - Fan

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 20.02.2009 - 22:35

Hast du dazu vielleicht mal ein Foto, wie du dir die Aale in deinen Kopf steckst????

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 21.02.2009 - 0:47

Taxler hat geschrieben:
Kai S. hat geschrieben:... aber trotzdem ist oftmals das Ausnehmen am Wasser von den Vereinen verboten...

Fischereigesetz (Landesrecht) geht vor Vereinsauflagen.
Wie Aale getötet werden dürfen schreibt allein der Gesetzgeber vor
Da müssen sich die Vereine eben unterordnen (oder den Aalfang verbieten)


Steht es denn in jedem Land im Fischereigesetz?
Abgesehen davon wird natürlich kein brauchbarer Verein etwas dagegen haben wenn man den Aal am Wasser ausnimmt und die Innereien zu Hause entsorgt. Ich fand nur den Wiederspruch so interessant.

@Schubert: Deinen Post haben wir schon beim ersten Mal gelesen. Du kannst auch Barsch werden ohne den mehrfach zu wiederholen. :kopf:

@hümpfi: Tief geschluckt macht beim Aal auch nichts. Der wächst wieder raus oder zersetzt sich. Da hatte Prof. Schreckenbach ein paar interessante Fotos von Hechten, Forellen und Aalen, die trotz Haken munter weitergelebt haben und denen der Haken rauswuchs. Beim Aal war mir das ja schon bekannt, aber das ist nich bei anderen Fischarten so, wie die Fotos zeigten.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 21.02.2009 - 9:08

Fynn_sh hat geschrieben:... dem unbemerkten Betäuben mit CO2 ;)
Ist ja durch viele Beispiele (leider) bekannt, dass diese Bewusstlosigkeit
seeehr schleichend und unbemerkt kommt ;)
Vor kurzem sind doch wieder zwei Leute gestorben, weil sie ... in der Garage ... das Auto laufen gelassen haben...

Bitte nicht verwechseln:

CO2 = Kohlendioxid (in der Sprudelflasche)
CO = Kohlenmonoxid (in Abgasen)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Beitragvon Fynn_sh » 21.02.2009 - 10:54

Taxler hat geschrieben:
Fynn_sh hat geschrieben:... dem unbemerkten Betäuben mit CO2 ;)
Ist ja durch viele Beispiele (leider) bekannt, dass diese Bewusstlosigkeit
seeehr schleichend und unbemerkt kommt ;)
Vor kurzem sind doch wieder zwei Leute gestorben, weil sie ... in der Garage ... das Auto laufen gelassen haben...

Bitte nicht verwechseln:

CO2 = Kohlendioxid (in der Sprudelflasche)
CO = Kohlenmonoxid (in Abgasen)


Nach meinen Quellen befinden sich in Abgasen ca. 10% CO² und unter 2% CO. ;)
Beide wirken definitiv betäubend! Welches mehr und welches weniger weiß ich allerdings nicht.

Habe gerade nochmal ein bischen recherchiert, das betäuben mit CO² in Schweinemastanlagen scheint sogar gang und gebe zu sein. :shock:
Man schafft so deutlich mehr Schweine pro Stunde :?
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 21.02.2009 - 19:54

Fynn_sh hat geschrieben:Man schafft so deutlich mehr Schweine pro Stunde :?


...und noch schneller gehts mit einer 20 mm Maschinenkanone aus dem Hause Rheinmetall. :roll:

Das Töten von Tieren sollte man nicht nur ökonomisch, sondern vielleicht auch mal ethisch betrachten :!:
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Beitragvon Fynn_sh » 21.02.2009 - 20:33

andal hat geschrieben:
Fynn_sh hat geschrieben:Man schafft so deutlich mehr Schweine pro Stunde :?


...und noch schneller gehts mit einer 20 mm Maschinenkanone aus dem Hause Rheinmetall. :roll:

Das Töten von Tieren sollte man nicht nur ökonomisch, sondern vielleicht auch mal ethisch betrachten :!:


Dieser -> :? <- Smiley hinter meine Aussage sollte nichts anderes ausdrücken ;)
Nicht das das jetzt hier falsch verstanden wird...

Ist aber nunmal leider harte Realität!
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

Benutzeravatar
elBingoOS
Zander
Zander
Beiträge: 178
Registriert: 02.10.2008 - 20:33
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon elBingoOS » 22.02.2009 - 11:52

Ich denke der einfache Stich mit dem Messer oder dem Aaltöter ist immer noch das einfachste, problemlosenste, effektivste und Tierfreundlichste von allen Methoden einen Aal zu töten!
Bild

Benutzeravatar
Madgraf
Zander
Zander
Beiträge: 1070
Registriert: 13.02.2009 - 9:12
Wohnort: Bad König
Kontaktdaten:

Beitragvon Madgraf » 23.02.2009 - 10:14

Mal abgesehen vom Sinn oder "UN"sinn dieser Diskussion, in einem öffentlichen Forum und im Sinne des Rufes unserer Zunft würde ich davon abraten in irgendeiner Form davon zu Schwelgen was wohl die effektivste "Tötungsmaschinerie" ist. :bang: Es handelt sich doch wohl um ein Lebewesen und demgegenüber sollte doch in allererster Linie der Respekt vor der Kreatur stehen. :!:

Welsschreck
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 38
Registriert: 05.12.2008 - 13:04

Beitragvon Welsschreck » 23.02.2009 - 11:35

Natürlich Respekt vor dem Leben.
Daher ja auch die Diskusion über das Waidgerechte töten von Aalen.
Damit der Fisch so wenig leid wie nur irgend möglich erfährt.