Aale töten

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

SirCorbi
Zander
Zander
Beiträge: 448
Registriert: 12.06.2007 - 16:52

Aale töten

Beitragvon SirCorbi » 23.07.2007 - 10:30

Hallo zusammen,
ich hab ja gestern meinen ersten Aal gefangen. In meinem Angelkurs wurde mir gesagt Kopf ab. Aber irgendwie wenn ich andere Leute mit toten Aalen sehe bei deren Fischen ist der Kopf noch dran. Ich hab also gestern den Kopf fast abgeschnitten... Aber wie macht mans richtig?

P.S. nimmt man Aale eigentlich aus?
MfG
SirCorbi

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Re: Aale töten

Beitragvon Diox » 23.07.2007 - 10:36

SirCorbi hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich hab ja gestern meinen ersten Aal gefangen. In meinem Angelkurs wurde mir gesagt Kopf ab. Aber irgendwie wenn ich andere Leute mit toten Aalen sehe bei deren Fischen ist der Kopf noch dran. Ich hab also gestern den Kopf fast abgeschnitten... Aber wie macht mans richtig?

P.S. nimmt man Aale eigentlich aus?


Ja man nimmt sie aus... also ich verwende einen Aaltöter aus dem Fachmarkt kostet nicht viel und man kann ihn danach noch gut räuchern
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

SirCorbi
Zander
Zander
Beiträge: 448
Registriert: 12.06.2007 - 16:52

Beitragvon SirCorbi » 23.07.2007 - 10:43

Aber es ist nicht schlimm wenn ich den Aal mit Innereien eingefroren hab oder?
MfG

SirCorbi

gummipro
Zander
Zander
Beiträge: 706
Registriert: 14.06.2007 - 20:34

Beitragvon gummipro » 23.07.2007 - 10:47

Den kannst du jetzt getrost in die Tonne kicken, bzw. als Zander-/Wallerköder nehmen. Kauf dir'n speziellen Aaltöter, die Teile kosten 10¤, und nimm jeden Fisch aus, bevor du ihn einfrierst. Beim Aal musst du nur aufs Blut aufpassen, das ist nicht gut für die Schleimhäute...

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 23.07.2007 - 11:17

gummipro hat geschrieben:Den kannst du jetzt getrost in die Tonne kicken


Nee, dem ist nicht so.
Aale kannst du ohne Probleme mit Innereien einfrieren. Wird häufig sogar vorsätzlich gemacht, da sie hinterher besser auszunehmen sind.

Ansonsten wie schon gesagt wurde, einfach nen Aaltöter, oder aber mit nem schlanken Messer(z.B. Schweizer) nen Stich ins Rüchgrad.
Vorher den Aal auf den Rücken legen, dann umdrehen und du kannst in aller Ruhe stechen, ohne, dass er sich bewegt ;)

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 23.07.2007 - 11:20

WhiteHawk hat geschrieben:
Vorher den Aal auf den Rücken legen, dann umdrehen und du kannst in aller Ruhe stechen, ohne, dass er sich bewegt ;)

mfg Tristan


Diesen Trick kannte ich auch noch nicht
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5784
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 23.07.2007 - 11:44

Hi! Ich habe schon viele Aale gefangen, aber das wußte ich noch nicht - klasse, wieder was gelernt... . :D
Petri!
DEUS LO VULT !

ami

Beitragvon ami » 23.07.2007 - 11:54

Also dass mit den Innereien kommt darauf an, wie lang du den Aal vor dem Eingefrieren "gelagert" hast.
Wenn es über eine Stunde war und dazu noch warm würde ich ihn nicht mehr essen!

Zum töten, sollte man eher das Messer quer oder längs zum Aal in den Kopf stechen?
Und ist er dann echt sofort tot?
Oder Zappelt der dann wegen den Reflexen noch?

SirCorbi
Zander
Zander
Beiträge: 448
Registriert: 12.06.2007 - 16:52

Beitragvon SirCorbi » 23.07.2007 - 12:11

Der Aal lag 2 Stunden eingewickelt in ein Küchenhandtuch draußen.
Es war allerdings nicht warm denn es war nacht. fangzeit so ca. 11 Uhr und dann zu Hause gegen 1 eingefroren.
MfG

SirCorbi

Benutzeravatar
Forellenhoschi
Zander
Zander
Beiträge: 920
Registriert: 10.08.2004 - 11:15
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Forellenhoschi » 23.07.2007 - 12:11

ami hat geschrieben:Zum töten, sollte man eher das Messer quer oder längs zum Aal in den Kopf stechen?


Wichtig ist es, das Rückgrat zu durchtrennen, ich würde es also quer versuchen, am Besten ist aber wirklich ein Aaltöter, da damit der Aal auch fixiert wird und Du immer die richtige stelle triffst.

ami hat geschrieben:Oder Zappelt der dann wegen den Reflexen noch?


Das machen die Aale generell gerne noch....
Zanderangeln in und um Duisburg

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 23.07.2007 - 12:11

Das Messer wird quer zum Rückgrad ins selbige (nicht in den Kopf)gestochen. Wenn es richtig durchtrennt ist, ist der Aal sofort tot, ohne jegliche Reflexe;)

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
Schraube
Zander
Zander
Beiträge: 1193
Registriert: 06.09.2006 - 11:54
Wohnort: Bonn

Beitragvon Schraube » 24.07.2007 - 15:41

Also mit meinem Bundeswehr Kampfmesser von 32 cm länge treffe ich irgendwie immer das Rückrad ;) Den Aal kann man dann auch so angenagelt erstmal liegen lassen.
!!!mehr als nichtsfangen kann man nicht!!!

spreche hiermit für alle rhein herne kanal angler ;) ihr wisst was ich meine

Benutzeravatar
der kalle
Zander
Zander
Beiträge: 287
Registriert: 06.03.2006 - 14:03
Wohnort: Rotenburg an der Fulda

Beitragvon der kalle » 24.07.2007 - 15:51

Irgendwie sind die Biester bei mir erst richtig leblos wenn ich den Kopf komplett abtrenne.Hatte am Samstag erst 2 Stück und wundere mich jedesmal wieviel Kraft die Fische an Land an den Tag legen.
Männer sind primitiv .... aber glücklich !

Benutzeravatar
Cactus
Zander
Zander
Beiträge: 551
Registriert: 20.01.2007 - 22:22
Wohnort: Linz /Oberösterreich

Beitragvon Cactus » 24.07.2007 - 16:40

Hallo,

ich schneide ihnen den Kopf zur Gänze ab. Dann ausnehmen (zu Hause),
Haut abziehen, in Stücke schneiden und entweder einfrieren oder gleich zubereiten. Vorsicht wg. Aalblut, das Toxin enthaltene Blut darf nicht auf Schleimhäute (etwa Augen)gelangen und nicht in offene Wunden. Das Toxin wird durch Erhitzen (auch Heissräuchern) zerstört.

Grüsse
Heinz

P.S. Andere Toxine enthaltene Süsswasserfische sind: Wels (Blut),
Barben in der Laichzeit-Karpfenblut ist unverkocht angeblich auch leicht toxisch.
Dominus meus Deus est !

Benutzeravatar
Teichgraf v. Poppenbüttel
Zander
Zander
Beiträge: 713
Registriert: 11.07.2006 - 19:38
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Teichgraf v. Poppenbüttel » 25.07.2007 - 12:17

Nimm den Aal so in die Hand das der Mittelfinger deiner Hand hinter dem Nacken des Aales sitzt, der rest der Finger unter dem Aal, das es so ähnlich ist wie ein Schraubstock. Das geht auch mit Mittel und Zeigefinger oben und den rest unten. So kann er nicht mehr wegrutschen. Und dann nimmst du dir die Aalzange und kneifst ihm das Genick durch. Klappt super und der Aal ist sofort tot. Und es sieht viel besser aus im Räucherofen wenn man Fische mit Kopf da drin hat und nicht nur alles so kopflose Reiter... 8)
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt. "Jan-Aage Fjortoft"