was war das??

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
hooperforreal
Barsch
Barsch
Beiträge: 136
Registriert: 01.04.2004 - 12:00
Wohnort: klagenfurt

was war das??

Beitragvon hooperforreal » 20.08.2006 - 20:13

war heute am wasser und habe auf einer rute einen tauwurm auf grund gelegt!! relativ naha zum schilf!!2 mal hatte ich eine biss, wo es 3 sehr heftige schläge auf der rute gab!! einmal nach dem anhieb war nichts und beim 2ten mal war der fisch nach3 sekunden weg!! was beist denn so mit diesen hechtigen schlägen??kann das ein kleiner hecht gewesen sein, weil sich ca 15 minuten später ein kleiner hecht meine maden geschnappt hat!!oder war es doch ein groser barsch??denn dort gibt es unmengen von barschen( leider habe ich aber noch keinen grosen gefangen)
lebe dein leben und fisch niemals daneben

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 20.08.2006 - 20:42

Moin moin

Könnte ein Aal gewesen sein, oder auch wie du schon sagst ein großer Barsch, wobei ein solcher den Wurm wohl voll inhaliert hätte.
Einen Hecht kannst du wohl eher ausschliessen, denn die fressen nicht so gerne liegende Tauwürmer.
Ich tip mal auf einen Aal.

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
Fischfreund2005
Hecht
Hecht
Beiträge: 1599
Registriert: 09.06.2005 - 16:24

Beitragvon Fischfreund2005 » 20.08.2006 - 20:52

Ich kann fast 100%ig sagen, dass es ein Aal war. Diese ruckartigen Bisse sind typisch. Manchmal denkt man schon, dass er den Wurm voll inhaliert hat, aber dann geht der Anhieb trotzdem ins Leere :?
-=Catch and Release=- No carpkill for future

fLo_1
Zander
Zander
Beiträge: 546
Registriert: 11.04.2006 - 10:15

Re: was war das??

Beitragvon fLo_1 » 20.08.2006 - 21:06

hooperforreal hat geschrieben:was beist denn so mit diesen hechtigen schlägen??


Na was wohl ?? 8)

Nein im Ernst, ich vermute auch einen Aal. Ich habe solche Bisse auch schon ein paar Mal erlebt. Und wie schon gesagt, ein Barsch hätte wohl keine Anstalten gemacht, den Köder zu inhalieren.[/b]
Liebe Grüße
Flo

Benutzeravatar
hooperforreal
Barsch
Barsch
Beiträge: 136
Registriert: 01.04.2004 - 12:00
Wohnort: klagenfurt

Beitragvon hooperforreal » 20.08.2006 - 21:55

hmmm weis nicht mal ob es dor aale gibt!!! hillft sie uhrzeit villeicht was?? es war gegen 12 uhr mittags!!und es war ein bisshen weiter drausen als der minibarschhotspot!!und den kleinen hecht der meine maden auf der pose inhaliert hat schliest ihr aus?? :shock: :shock:
lebe dein leben und fisch niemals daneben

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 20.08.2006 - 22:10

hooperforreal hat geschrieben:und den kleinen hecht der meine maden auf der pose inhaliert hat schliest ihr aus?? :shock: :shock:


Jo 8)

Aale beissen auch am Mittag, zwar nicht so häufig wie nachts oder abends, aber es kommt schon mal vor.

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
Teichgraf v. Poppenbüttel
Zander
Zander
Beiträge: 713
Registriert: 11.07.2006 - 19:38
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Teichgraf v. Poppenbüttel » 20.08.2006 - 22:55

Ich stelle folgende Theorie auf:
Bei Futterkorbfischen bemerkt man es oft, das man zwischendurch bisse bekommt wo man meint das jetzt der richtig Dicke oder eben ein Aal oder Barsch dran ist. Meist bekommt man den Fisch nicht, aber ab und an doch und dann ist es ein ganz ganz kleiner Brassen oder ein Rotauge oder so.
Zu Erklären ist das folgendermaßen:
Am Platz stehen Einheitsfische (alle Fische im Schwarm in etwa gleich groß) die das Futter bzw. den Platz unter kontrolle halten. Dazwischen huschen aber immer wieder kleinere oder kleinstfische durch, die von den anderen evtl. sogar gescheucht werden. Und wenn die im durchhuschen grad zufällig den Köder erwischen, bekommt man genau diese Bisse. Und der Anhieb geht in die Hose...
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt. "Jan-Aage Fjortoft"

Der Junge mit der Angel
Zander
Zander
Beiträge: 820
Registriert: 25.03.2005 - 18:06

Beitragvon Der Junge mit der Angel » 21.08.2006 - 11:01

Tauwurm auf Grund? Dann köönte es wirklich alles sein.
"Wenn man nicht ab und zu Pech im Leben hat, weiss man das Glück nicht zu würdigen...
Danke dafür!"

Benutzeravatar
hooperforreal
Barsch
Barsch
Beiträge: 136
Registriert: 01.04.2004 - 12:00
Wohnort: klagenfurt

Beitragvon hooperforreal » 21.08.2006 - 12:52

ganz kleine fische schliese ich aus denn für die wäre der haken einfach zu groß gewäsen!!
lebe dein leben und fisch niemals daneben

Benutzeravatar
Fischfreund2005
Hecht
Hecht
Beiträge: 1599
Registriert: 09.06.2005 - 16:24

Beitragvon Fischfreund2005 » 21.08.2006 - 14:35

Ich bleib trotzdem bei meiner Aaltheorie 8)

Ich hab auch schon Aale Tagsüber gefangen, das ist eigentlich nichts besonderes.
-=Catch and Release=- No carpkill for future

Benutzeravatar
Forellenhoschi
Zander
Zander
Beiträge: 920
Registriert: 10.08.2004 - 11:15
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Forellenhoschi » 21.08.2006 - 15:39

ich würde auch auf einen aal tippen, was aber auch möglich wäre: ein schnurschwimmer!

wie sah denn der tauwurm aus?
Zanderangeln in und um Duisburg

Benutzeravatar
hooperforreal
Barsch
Barsch
Beiträge: 136
Registriert: 01.04.2004 - 12:00
Wohnort: klagenfurt

Beitragvon hooperforreal » 21.08.2006 - 16:24

nach dem 1 biss fehlte der halbe wurm!! beim 2te war der ganze weg
lebe dein leben und fisch niemals daneben

Benutzeravatar
hechtfänger
Zander
Zander
Beiträge: 632
Registriert: 13.05.2005 - 20:58
Wohnort: Berlin/Reinickendorf

Beitragvon hechtfänger » 21.08.2006 - 17:41

Könnte es dann nicht auch vielleciht ein Krevs gewesen sein?Wenn er beim ersten mal halb weg war und dann ganz?

MfG hechtfänger
raubfische sind mir am liebsten!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
Fischfreund2005
Hecht
Hecht
Beiträge: 1599
Registriert: 09.06.2005 - 16:24

Beitragvon Fischfreund2005 » 21.08.2006 - 18:13

hechtfänger hat geschrieben:Könnte es dann nicht auch vielleciht ein Krevs gewesen sein?Wenn er beim ersten mal halb weg war und dann ganz?

MfG hechtfänger


Der würde aber nicht Schnur abziehen, auser er hat sich in der Schnur verfangen :? ;)
-=Catch and Release=- No carpkill for future

Benutzeravatar
hechtfänger
Zander
Zander
Beiträge: 632
Registriert: 13.05.2005 - 20:58
Wohnort: Berlin/Reinickendorf

Re: was war das??

Beitragvon hechtfänger » 21.08.2006 - 19:58

hooperforreal hat geschrieben:2 mal hatte ich eine biss, wo es 3 sehr heftige schläge auf der rute gab!!


Naja nun steht da das es 3 heftige schläge gab, was doch ein Krebs gewesen sein KÖNNTE...nja im Proinziep kann es so ziemlich alles gewesen sein ^^
raubfische sind mir am liebsten!!!!!!!!!!!!!!!!!!