Unterschied Karausche/Giebel

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

macmoeller

Unterschied Karausche/Giebel

Beitragvon macmoeller » 03.10.2008 - 18:35

Hallo
nachdem mir beim letzten mal so gut geholfen wurde, habe ich mal wieder ne frage für die experten. kann mir jemand ein merkmal nennen, was die beiden eindeutig unterscheidet. hatte schön häufig diskussionen am teich.
vielen dank im voraus!

hab schon auf der arbeit mit nen "experten" gesprochen, aber der hatte auch keine ahnung! :D

Benutzeravatar
z40t-schnorrer
Zander
Zander
Beiträge: 830
Registriert: 27.11.2004 - 13:58
Wohnort: Raum Hannover / Bad Wildungen

Beitragvon z40t-schnorrer » 03.10.2008 - 19:17

Ich unterscheide beide Fische an der Rückenflosse.
Die Rückenflosse der Karausche ist nach aussen und die des Giebels nach innen gebuchtet.

NR.9
Zander
Zander
Beiträge: 467
Registriert: 18.08.2008 - 11:49
Wohnort: BrownTown

Beitragvon NR.9 » 03.10.2008 - 23:44

macseeforelle hab ich nicht von der rückenflosse gesprochen......?
ausserdem habe ich die erfahrung gemacht das karauschen dunkler gefärbt sind wie giebel.
Ich kam , sah und fing !!!

toto.00.7
Zander
Zander
Beiträge: 478
Registriert: 27.06.2008 - 19:04
Wohnort: Am Kanal

Beitragvon toto.00.7 » 28.10.2008 - 14:18

Die karausche hat an der Schwanzflosse einen ``Petrifleck``
MFG Thorben

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 28.10.2008 - 23:08

Jepp, Toto. Der Petri-Fleck ist das sicherste Unterscheidungskriterium!
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

macmoeller

Beitragvon macmoeller » 28.10.2008 - 23:59

danke für den tipp mit dem petrifleck!

MaxiFisch
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 14.08.2009 - 14:32
Wohnort: Hochdorf

Beitragvon MaxiFisch » 29.08.2009 - 20:56

Krausche gelb, Giebel silbern?

goetz

Beitragvon goetz » 02.11.2009 - 20:28

also ganz klar ist es wenn man sie ausnimmt.der Giebel hat nämlich ein schwarz gekleidetes Bauchfell.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10772
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 03.11.2009 - 15:53

goetz hat geschrieben:also ganz klar ist es wenn man sie ausnimmt.der Giebel hat nämlich ein schwarz gekleidetes Bauchfell.

Wenn Du das als Unterscheidungsmerkmal heranziehst, dann kannst Du aber in einigen Bundesländern sehr schnell ein Problem haben. In Hessen z.B. ist die Karausche ganzjährig geschont, der Giebel jedoch nicht. Dieses Kriterium sollte also als letztes herangezogen werden.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

goetz

Beitragvon goetz » 03.11.2009 - 17:09

das ist dann natürlich etwas anderes.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 03.11.2009 - 17:23

Gerd aus Ferd hat geschrieben:
goetz hat geschrieben:also ganz klar ist es wenn man sie ausnimmt.der Giebel hat nämlich ein schwarz gekleidetes Bauchfell.

Wenn Du das als Unterscheidungsmerkmal heranziehst, dann kannst Du aber in einigen Bundesländern sehr schnell ein Problem haben. In Hessen z.B. ist die Karausche ganzjährig geschont, der Giebel jedoch nicht. Dieses Kriterium sollte also als letztes herangezogen werden.

... oder man sollte immer Nadel und Faden dabei haben :p
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
fangtas
Zander
Zander
Beiträge: 287
Registriert: 22.10.2009 - 15:33
Wohnort: Arnstadt

Beitragvon fangtas » 03.11.2009 - 18:37

Finde auch das Karauschen dunkler gefärbt sind in denn meisten Fällen.Aber habe auch noch Probleme sie zu unterscheiden.
lg fangtas
Angeln ist einfach das geilste Hobby der Welt!!! Petri Heil und fette Beute!!!