Karauschen

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

xAlex
Zander
Zander
Beiträge: 269
Registriert: 24.12.2008 - 19:59
Wohnort: Hallbergmoos

Beitragvon xAlex » 11.03.2009 - 20:01

schorsch hat geschrieben:
xAlex hat geschrieben:
z40t-schnorrer hat geschrieben: in solchen Gewässern verbutten die Karauschen aber meist aus mangel an Raubfischen.


Nicht ganz!
In solchen Kleingewässern übernehmen dann die dann etwas zahlreicher vorkommendem Kleinfischfressenden Insekten wie z.B. Stabwanzen
die arbeit der Raubfische.


:-S Wie meinen ??
Wärst du so nett und würdest uns diese Aussage näher erklären.


Dadurch das Insekten wie Stabwanzen, Gelbranntkäfer und Rückenschwimmer den Frasdruck durch Raubfische entgehen, zudem Tümpel für diese Kreaturen auch ein idealer Lebensraum ist kommen diese häufiger vor und übernehmen den Platz in der Nahrungskette den normalerweise Raubfische innehaben.
Diese Insekten ernähren sich u.a. von kleinen Fischen wodurch sich ein Massenvorkommen von Karauschen in Grenzen hält.
Möglich ist auch ein temporäres vorkommen von durch Wasservögel eingeschleppten Barschen die dann wieder eingehen, die aber dennoch mithelfen die Karauschenbrut zu reduzieren.
So ist es durchaus möglich das gute Karauschen in so einem Tümpel vorkommen.
Hab dies aus einem Artikel aus der Fisch&Fang, weis aber leider nicht mehr welche Ausgabe es war.

Patti-Angler
Zander
Zander
Beiträge: 244
Registriert: 04.01.2011 - 21:15
Wohnort: 31167 Bockenem

Beitragvon Patti-Angler » 20.02.2011 - 13:21

Bei uns fängt man ab und zu mal eine als Beifang....
Die sind dann aber mindestens 25 c m groß :shock:
ℓιєвє gяüßє, ραттι-αηgℓєя

*Hilfe: http://www.blinker.de/forum/viewtopic.p ... 37#462737*

Vitalij Kleimann
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 13.07.2016 - 19:07

Re: Karauschen

Beitragvon Vitalij Kleimann » 13.07.2016 - 19:14

Hallo Leute wer kann mir sage wo kann isch Karauschen angeln in NRW

Benutzeravatar
Lorrox
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 18
Registriert: 14.12.2016 - 12:25
Wohnort: Sickte

Re: Karauschen

Beitragvon Lorrox » 06.02.2017 - 16:06

Dürfen Karauschen nun überhaupt gefangen werden? So viele Kollegen sagen nein, weil sie gschützt sind. Aber eindeutige Infos im Netz gibt es auch wieder nicht. Weiß einer von euch mehr?
:dance: bald geht's wieder los

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5229
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Karauschen

Beitragvon Derrik Figge » 06.02.2017 - 17:43

Schonbestimmungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. In Hessen darfst Du sie nicht entnehmen, ansonsten ist mir kein Bundesland bekannt, wo sie ganzjährig geschützt sind.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3349
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Karauschen

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 06.02.2017 - 19:14

Mal abgesehen vom rechtlichen: Wer isst Karauschen?
Angeln :D

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 984
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Karauschen

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 07.02.2017 - 14:15

Karauschen waren früher die besten Köderfische für Hecht.
Zäh und ausdauernd.

Zu heutigen Zeiten sind die echten Karauschen dadurch so selten, weil viele Kleingewässer verschwinden oder mit Räubern besetzt wurden.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3349
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Karauschen

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 07.02.2017 - 21:39

Bei mir im see waren mal welche. seitdem irgend so ein idiot seine ganze brut an goldfischen rein hat (bestimmt 300x 4cm, jetzt 200x 20-40cm) hab ich nie wieder eine gefangen.
Angeln :D

Benutzeravatar
Lorrox
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 18
Registriert: 14.12.2016 - 12:25
Wohnort: Sickte

Re: Karauschen

Beitragvon Lorrox » 22.02.2017 - 11:21

Derrik Figge hat geschrieben:Schonbestimmungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. In Hessen darfst Du sie nicht entnehmen, ansonsten ist mir kein Bundesland bekannt, wo sie ganzjährig geschützt sind.


Danke für deine Antwort. :)
:dance: bald geht's wieder los

Meisenkaiser
Brassen
Brassen
Beiträge: 53
Registriert: 27.09.2016 - 9:23

Re: Karauschen

Beitragvon Meisenkaiser » 15.03.2017 - 14:15

Huhu Lorrox

das Thema ist schon etwas älter aber mir ist gerade mal wieder ein wenig langweilig.

Wie schon geschrieben wurde ist die Binnenfischerei durch die Fischereigesetze der einzelnen Bundesländer geregelt. Die Karausche ist nicht nur in Hessen sondern auch in Berlin und Rheinland-Pfalz ganzjährig geschützt.

In Niedersachsen (Rote Liste: 2 = stark gefährdet) läuft ein Artenschutzprojekt für die Karausche. Man versucht sie wieder anzusiedeln. Nähere Infos auf den Seiten des av-nds.

M. E. verbietet es sich, stark gefährdete Tierarten zu bejagen / zu befischen. Warum die Karausche in NDS nicht ganzjährig geschützt ist erschließt sich mir nicht. Muss es aber auch nicht. Alternativ könnten in NDS Fangverbote vom jeweiligen Gewässereigentümer / -pächter festgelegt worden sein, der das jeweilige Fischereirecht besitzt.
Steigerung des Luxus: eigenes Auto, eigene Villa, eigene Meinung.

Wieslaw Brudzinski

Es gibt 2 Regeln für Erfolg:

1. Erzähle niemals alles, was du weißt.

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 984
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Karauschen

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 15.03.2017 - 15:06

Karausche bekommt in Thüringen eine Schonzeit sowie ein Schonmaß.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)