Karpfensession zu ende ??

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Cactus
Zander
Zander
Beiträge: 552
Registriert: 20.01.2007 - 22:22
Wohnort: Linz /Oberösterreich

Beitragvon Cactus » 23.10.2007 - 17:43

Hallo,

die Karpfensaison ist nocht nicht vorbei, aber meine Fischereisaison schon. Freilich mit 60ig sieht man das anders und verkriecht sich schon mal hinter dem warmen Ofen und geht anderen Interessen nach. Vor 30 ig Jahren habe ich das anders gesehen-da war ich winterhart. Jedenfalls Petri denen, die auch bei der Kälte fischen und angenehme Tage denen, die die Fischereiutensilien schon weggepackt haben. Möge jede(r) nach seiner oder ihrer Fasson selig werden !

Grüsse
Heinz
Dominus meus Deus est !

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 23.10.2007 - 20:47

Das stimmt schon Heinz,

wer jetzt noch Stunden oder Tage auf Karpfen ansitzt mit dem Wissen, dass sich wohl nicht viel tut, der kann schon als unerschrockener Karpf-Freak bezeichnet werden.
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Lennard
Zander
Zander
Beiträge: 489
Registriert: 22.11.2005 - 17:54

Beitragvon Lennard » 26.10.2007 - 17:53

8ein freund fängt in der letzten zeit gut auf tutti frutti), aber man sagt ja immer im herbst lieber fischig confused.gif

Das ist der größte quatsch den es gibt!!!! Fischig oder fruchtig es fängt beides gut und das is unabhängig von der jahreszeit!
MFG
Nur Dicke , Grüße Lennard

hechtis

Beitragvon hechtis » 26.10.2007 - 18:46

Für mich geht die Karpfensaison jetzt langsam zuende. Aber so 1 oder 2 X gehe ich wohl noch los.

Benutzeravatar
daKopfi
Zander
Zander
Beiträge: 1114
Registriert: 05.08.2006 - 21:54

Beitragvon daKopfi » 01.11.2007 - 13:40

Auf was würde es sich noch lohnen zu fischen??

Achja und wie bekommt man jetzt am besten Köderfische her?? :cry:
mfg
thomas

Benutzeravatar
Joscha
Hecht
Hecht
Beiträge: 1514
Registriert: 07.03.2006 - 11:53
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Joscha » 01.11.2007 - 14:56

Zanderschreck hat geschrieben:Das stimmt schon Heinz,

wer jetzt noch Stunden oder Tage auf Karpfen ansitzt mit dem Wissen, dass sich wohl nicht viel tut, der kann schon als unerschrockener Karpf-Freak bezeichnet werden.


Juhuuuuuuu, das erste mal, das ich als Karpfen-Freak gelte :D Es geht noch was, aber nicht mehr so viel (trotzdem für mich noch lange kein Grund zu Hause zu bleiben), siehe auch Fangberichte 8)

Momentan sollte man bevorzugt Boilies einsetzen,die auf alkoholischer Basis sind, was z.B. bei eigentlich allen Kirschboilies der Fall ist. Zur Tiefe kann ich selbst nichts sagen, mein Gewässer ist allerhöchstens 2-2,5 m tief, und ich angel immer an einer Insel, so in 1,5 m Tiefe.

@daKopfi
Auf was es sich noch lohnt ? Mal auf die Karpfen bezogen: Es lohnt sich jetzt noch für jeden, der ein "bisschen Aufwand" nicht scheut, um noch einen Kapitalen bzw. sehr großen Karpfen zu fangen ;)

Was jetzt eigentlich nicht mehr hier rein gehört: Ansonsten laufen natürlich Raubfische recht gut, und deine Köderfische bekommst du:

a) aus der Gefriertruhe, da sich der kluge Raubfischangler immer welche auf Lager fängt

b) mit der Stippe, bevorzugte Köder sind jetzt bei mir gerade Wurmstückchen, allerdings stehen die Fische jetzt recht tief, und sind nur noch an ganz wenigen Plätzen vorzufinden, die Suche kann also recht lange werden

c) mit der Köderfischsenke

d) in einer Zoohandlung, allerdings solltest du darauf achten, dass in deinem Gewässer auch fremde Köderfische erlaubt sind ;)

Feederfreak
Zander
Zander
Beiträge: 1353
Registriert: 30.04.2003 - 13:46

Beitragvon Feederfreak » 01.11.2007 - 20:53

Joscha hat geschrieben:Momentan sollte man bevorzugt Boilies einsetzen,die auf alkoholischer Basis sind, was z.B. bei eigentlich allen Kirschboilies der Fall ist.


Also sowas habe ich noch nie gehört. Boilies haben meißt eine Grieß Basis oder Sojamehlbasis.

gruß Feeder

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 01.11.2007 - 21:37

Feederfreak hat geschrieben:
Joscha hat geschrieben:Momentan sollte man bevorzugt Boilies einsetzen,die auf alkoholischer Basis sind, was z.B. bei eigentlich allen Kirschboilies der Fall ist.


Also sowas habe ich noch nie gehört. Boilies haben meißt eine Grieß Basis oder Sojamehlbasis.

gruß Feeder


Er meint den Flavor, der sollte in der kalten Jahreszeit auf Alkoholbasis sein, damit im kalten Wasser die Düfte schneller freigesetzt werden ;) .
Gruß

Volker



"Das Leben ist kein Ponyhof"

Mekkis
Zander
Zander
Beiträge: 435
Registriert: 16.11.2006 - 22:32

Beitragvon Mekkis » 01.11.2007 - 22:06

Na Feeder, wieder was gelernt, ne??? ;) 8)
When I can make it there,
then I can make it everywhere....

Gruß Mekkis

Feederfreak
Zander
Zander
Beiträge: 1353
Registriert: 30.04.2003 - 13:46

Beitragvon Feederfreak » 02.11.2007 - 14:20

Hupps...

Und ich verwende gar keinen Flavour...

Owohl ein Öliger Flavour sich im Sommer bei Wassertemperaturen um 20° auch nicht löst...

Gruß Feeder

Benutzeravatar
Cactus
Zander
Zander
Beiträge: 552
Registriert: 20.01.2007 - 22:22
Wohnort: Linz /Oberösterreich

Beitragvon Cactus » 02.11.2007 - 14:57

Hallo,

vielleicht reicht es im Winter auch schon, wenn man ordentlich Cognac oder Wodka u.ä. -je nach Vorliebe- tankt und die Boilies nachher durch
kräftiges Anhauchen aromatisiert. Des Sommers liesse sich dazu sicher auch Bier verwenden. Dieses Jahr dürften das ja auch schon einige gemacht haben, weil ich im Sommer schon öfters welche gesehen habe, die mehr als einen Sixpack Bier neben sich stehen hatten.

Grüsse
Heinz
Dominus meus Deus est !

hechtis

Beitragvon hechtis » 03.11.2007 - 11:25

daKopfi hat geschrieben:Achja und wie bekommt man jetzt am besten Köderfische her?? :cry:


Ich habe mir ein paar Goldfische aus meinem Gartenteich gekeschert. Da sind eh viel zu viele Fische drin.

Mal sehen was die Goldfische bringen.

Goldig, große Fänge hoffe ich! :lol:

Mr.G
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 23.11.2007 - 9:16

Beitragvon Mr.G » 23.11.2007 - 9:40

allo, 10mm - 16mm Boilies mit einen Fruchtarome.Am besten 6-7 stück per PVA schnur mitschicken.auf zu viel anfüttern sollte man verzichten.Es darf auch nicht zu kalt sein.Am besten bervor es kalt wird oder danach.Wenn du dich am gewässer auskennst dann würde ich die köder im tieferen Wasser anbieten.würde auch auf sehr ölhaltige flavour verichten,da die sich im kalten wasser fast nicht lösen.Die meisten eignen sich da besser .Ich nehme meist Erdbeer