Rozemeijer Mistique 5500L

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
bergi1996
Brassen
Brassen
Beiträge: 73
Registriert: 29.11.2009 - 13:22
Wohnort: Sonneberg

Rozemeijer Mistique 5500L

Beitragvon bergi1996 » 30.12.2009 - 18:50

ich will mir ne rolle zum jerken auf hecht kaufen
und wollt ma wissen was ihr von der Rozemeijer Mistique 5500 haltet?
Petri Heil und Fette Beute!!!!!!!!!!!!! wünscht Martin

dakra
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 30.05.2010 - 23:40

Taugt nichts fürs Hechtangeln!

Beitragvon dakra » 30.05.2010 - 23:49

Gar nichts.

Hab die Rolle mit 0,17 mm geflochtener Fireline bespulen lassen. Schon bei Wobblern mittlerer Größe verhuddelt sich die Schnur auf der Rolle. Wenn man Glück hat, dann bleibts dabei. Wenn man Pech hat, dann bricht die Schnur und landet mitsamt dem Wobbler im Wasser. Weg ist der teure Köder... :(

Pech hat man ungefähr alle zwei bis drei Würfe... Also Finger weg von dieser Rolle, wenn man damit Hechtangeln gehen will.

Für kleine Spinner bzw. leichte Köder reicht die Rolle noch. Vielleicht willste ja auf Forelle oder Barsch angeln...?

Eine Sauerei ist es, dass Rozemeijer da nicht eindeutiger darauf hinweist. Ich habe mich auf jeden Fall ziemlich darüber geärgert und auch keine Lust das große Modell zu kaufen, dass dann wohl besser geeignet ist.

Irishpike68
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2010 - 8:57

Beitragvon Irishpike68 » 31.05.2010 - 12:19

Vielleicht ist sie einfach nicht für geflochtene Schnur geeignet

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 31.05.2010 - 13:14

Redet ihr nicht von einer Multirolle???

Benutzeravatar
Schraube
Zander
Zander
Beiträge: 1193
Registriert: 06.09.2006 - 11:54
Wohnort: Bonn

Beitragvon Schraube » 31.05.2010 - 16:00

@ dakra. Man sollte sich auch eine vernünftige Schnur kaufen. Des weiteren bringt es was wenn man die Bremse richtig bei ner Baitcaster einstellt dann bekommt man beim werfen keine Perücken oder die Schnur reißt nicht :D

Man muss nur damit umgehen können. Das liegt also eher wohl an dir das du solche Probleme mit dem Teil hast ^^
!!!mehr als nichtsfangen kann man nicht!!!

spreche hiermit für alle rhein herne kanal angler ;) ihr wisst was ich meine

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 31.05.2010 - 16:26

Genau daran habe ich auch gedacht :D Er beschreibt die Rolle als wäre es eine Stationäre, deshalb war ich auch stutzig...

Mit einer Baitcaster kann man mit jeder Rolle eine Perücke bekommen, da kommt es nicht auf den Preis an, sondern darauf, wie man die Bremsen einstellt und damit umgehen kann.
Also erstmal üben ;)

Benutzeravatar
Knolz
Zander
Zander
Beiträge: 254
Registriert: 23.03.2010 - 14:48
Wohnort: Schwanau

Beitragvon Knolz » 31.05.2010 - 16:29

so wars bei mir am anfang ach ich bin fast verzweifelt aber jetzt gehts sehr gut
ich fische auch eine rozemeijer aber die saphier und bin sehr zufrieden damit

keitech1
Zander
Zander
Beiträge: 300
Registriert: 22.05.2010 - 17:24

Beitragvon keitech1 » 31.05.2010 - 16:35

Ich fische auch eine Multi und verschieße gelegentlich auch mal den ein oder anderen köder aber bis jetzt hält sich das ganze in Grenzen. Perücken habe ich eigentlich nur noch selten aber das liegt bei mir auch sicherlich an der Rolle habe eine der besten die es zur Zeit auf dem Markt gibt.

gruß kei

Benutzeravatar
FehmarnAngler
Zander
Zander
Beiträge: 210
Registriert: 21.02.2010 - 18:01
Wohnort: Fehmarn

Beitragvon FehmarnAngler » 31.05.2010 - 18:29

JuliFisch hat geschrieben:Genau daran habe ich auch gedacht :D Er beschreibt die Rolle als wäre es eine Stationäre, deshalb war ich auch stutzig...

Mit einer Baitcaster kann man mit jeder Rolle eine Perücke bekommen, da kommt es nicht auf den Preis an, sondern darauf, wie man die Bremsen einstellt und damit umgehen kann.
Also erstmal üben ;)



Wie kann es denn sein, dass ich mit meiner Premier 5gr noch werfen kann, wärend die Kogha Hero meines Kumpels damit nur Tüddel bekommt?

Eigendlich hast du ja recht, wenn man am Anfang alles richtig einstellt, gibs kaum Tüddel. Auch muss man seine Erfahrung sammeln, ich brauche zum Werfen nur noch die Magnetbremse, die Achsenbremse stelle ich nur so ein, dass die Spule gerade so kein Spiel hat, und eben das Gefühl mit dem Daumen finden.

Und das der Preis eine Rolle spielt, glaube ich schon, vorallem bei allem unter 20gr.


Gruß, Jochen

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 31.05.2010 - 21:30

Okay da habe ich mich falsch augesdrückt, ich meinte eigentlich, dass man mit jeder Rolle eine perücke bekommen kann, egal wie viel sie kostet.
Wenn du aber leichte Köder werfen willst, ist eine teure Pflicht und natürlich auch Fingerspitzengefühl.
Für alle Köder unter 10g brauchst du schon High End Gerät um vernünftig zu werfen ;)

Benutzeravatar
Jakob1995
Zander
Zander
Beiträge: 660
Registriert: 02.03.2010 - 16:55
Wohnort: Am See

Beitragvon Jakob1995 » 31.05.2010 - 21:53

Ich besitze auch diese keline Multi und bin recht zufrieden. Was JuliFisch schon gesagt hat, für leichte Köder eher nix. Aber wenn man wie Ich es mittlerweile mach nur mit Ködern >40gr jerke., bekommt man, so ist es zumindest bei mir, nur 0-2 Perücken am Tag. Am Anfang braucht man viel Übung und man sollte die Rolle zum werfen sehr fest stellen um dann langsam die Bremse fester stellen.
Ich hab bis jetzt mit dieser Rolle 20 Hecht bekommen und bin sehr zufrieden für den Preis.
Catfishing

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 31.05.2010 - 23:08

Vorsicht bei "kleinen" Multis und schweren Ködern, beziehungsweise welchen die hohen Gegendruck beim Einholen entwickeln. Das Getriebe kann schon mal den Abgang machen.
Wichtig ist auch, daß die Rute auf den Köder abgestimmt ist, sonst macht das Werfen keinen Spaß. Der Toleranzbereich ist wesentlich kleiner als bei einer Stationärkombo.

keitech1
Zander
Zander
Beiträge: 300
Registriert: 22.05.2010 - 17:24

Beitragvon keitech1 » 31.05.2010 - 23:36

Ich fische mit meiner multi eigentlich nur Köder unter10g und es funktioniert super , hab aber auch ne revo elite aurora .
Braucht aber viel übung bis man es richtig raus hat mit dem werfen !

gruß kei

Benutzeravatar
Jakob1995
Zander
Zander
Beiträge: 660
Registriert: 02.03.2010 - 16:55
Wohnort: Am See

Beitragvon Jakob1995 » 01.06.2010 - 14:34

Ich fische m it einer kurzen Jerkrute von Ron Thompsen und verwende auch nur Jerkbaits mit der Rute. Die Jerkrute hat ein WG von 90gr. Mit der Mistique hatte ich bis jetzt noch keine Probleme.
Catfishing

Benutzeravatar
English Pike
Zander
Zander
Beiträge: 639
Registriert: 02.02.2009 - 20:51
Wohnort: Bordon, GB

Beitragvon English Pike » 01.06.2010 - 21:04

Ich fische fast nur noch mit Multirollen - und bin mir bewusst, dass meine Meinung hier wahrscheinlich beschmunzelt wird ;) - aber ich fische meine "leichte" Ausruestung (15-50gr WG ) 40lb Power Pro und an der "schwereren" Montage eine 80lb Power Pro - der Grund dafuer ist das Eigengewicht der Koeder, die ich werfe, denn ich habe schon mehrere Abrisse bei einer 30lb PowerPro beim 4 PLay Liplure(52gr) gehabt :-S

Bei meiner "schwereren" Ausruestung fische ich gerne schonmal Koeder bis fast 200gr - und wenn man dann beim Werfen ne Peruecke bekommt, ist der Koeder auch weg :!:

Hier auf der Insel ist bei schweren Koedern meistens 100lb Power Pro zu finden :shock: