Eure Lieblingskrautblinker zum Hechtspinnfischen?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Eure Lieblingskrautblinker zum Hechtspinnfischen?

Beitragvon Tom Rustmeier » 15.08.2003 - 12:17

Ja nennt mir doch mal eure Favoriten wenn der See total Verkrautet ist. Ich habe da leider nur einen Wobbler, und der ist Wahrlich nicht der Hit. Freue mich auf eure Lieblinge! ;)
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
Fergen
Zander
Zander
Beiträge: 650
Registriert: 22.06.2003 - 14:48
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Fergen » 15.08.2003 - 12:51

Da gabs mal einen Köder namens "Hechtkiller". Hab das Ding schon eine Ewigkeit nicht mehr auch nur gesehen; weder in Geschäften noch Katalogen. War optisch irgendwie eine Mischung aus einem ca. 10cm langen Dorsch-oktopuss, Delfin und Flugzeug (war ein richtiger Metall-Propeller dran). So beschissen der aussah, so gut hat der aber auch gefangen und obwohl der eigentlich nicht wirklich nach Krautresistenz aussah, hat die Verbreiterung mittels Propeller sehr viel Kraut vom Haken weggehalten und ein Krauthänger war die absolute Ausnahme. Aber wie gesagt weiss ich nicht, ob man das Ding noch irgendwo bekommen kann. Wenn ja, dann lass es mich bitte wissen.
"Loyalty to a petrified opinion never yet broke a chain or freed a human soul." Samuel Longhorne Clemens

Benutzeravatar
til
Hecht
Hecht
Beiträge: 3237
Registriert: 13.05.2003 - 14:44
Wohnort: Reinach bei Basel/Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon til » 15.08.2003 - 13:25

Popper.
Bild

Benutzeravatar
PeterMcKenzie
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 19
Registriert: 11.08.2003 - 12:30

Beitragvon PeterMcKenzie » 15.08.2003 - 23:43

meine lieblingsspinnköder an einem extrem verkrauteten see sind ein durchsichtiger gummifisch mit goldflitter drin und ein neongelber mit schwarzem rücken.
und auf was ich letztens draufkommen bin...wenn einer von den zwein versagt: einfach einen gummifrosch nehmen...auf den hats einen biss nach dem anderen geben wo wirklich alles andere versagt hat.
Trotz gründlicher planung ist das noch kein Grund zur Veranlassung.

bla
Brassen
Brassen
Beiträge: 66
Registriert: 12.08.2003 - 19:26

Beitragvon bla » 16.08.2003 - 21:28

wobbler,
und meine rapala husky jerk, und shad rap benutze ich am liebsten.

christoph
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 19.04.2003 - 11:32
Wohnort: Feldkirch/Vorarlberg/Austria, nähe Bodensee

Beitragvon christoph » 17.08.2003 - 0:01

So&n HechtKiller hatte ich früher mal, zu tief geführt und -------------weg issa;)
Eat-Sleep- Go Fishing (4-life)

Benutzeravatar
$hadow
Hecht
Hecht
Beiträge: 2715
Registriert: 20.04.2003 - 23:53
Wohnort: Lingen(Ems)

Beitragvon $hadow » 17.08.2003 - 12:31

Ist zwar kein Krautköder , aber n ca. 50cm flachlaufenden Wobbler
Die Weisheit jagt mich, aber ich bin schneller.

Benutzeravatar
Setsuna
Zander
Zander
Beiträge: 593
Registriert: 26.04.2003 - 18:38

Beitragvon Setsuna » 23.08.2003 - 11:06

Popper und Gummifrösche.

Oder diese Amerikanischen Lures die es mal gab die haben nen Karutschutz ging verdamt gut.
gL & hF @ fishing set]S[una[/b]

Toni L
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 20
Registriert: 24.08.2003 - 9:11

Beitragvon Toni L » 24.08.2003 - 20:25

spinnerbaits sind hier die erste wahl. kaum hängerprobleme, aber leider auch viele fehlbisse, doch immernoch neben poppern die erste wahl bei krauthechten!

Lucky
Brassen
Brassen
Beiträge: 53
Registriert: 11.05.2003 - 17:04

Beitragvon Lucky » 26.08.2003 - 13:09

Hey Toni L sag Torch einen Gruss von mir!! :D :D
Bin auch deiner Meinung es gibts nichts besseres als Spinnerbaits fürs Krautfischen!!

ZULU for ever ;) ;)

Bass
Hecht
Hecht
Beiträge: 4116
Registriert: 02.09.2003 - 13:58
Wohnort: BiH

Beitragvon Bass » 06.09.2003 - 11:35

Mit solchen soft bait rigs ( texas und carolina rig ) hatte ich recht gute Erfahrungen auf Schwarzbarsch in einem hoffnungslos verkrautetem Gewässer :

Bild

Ich könnte mir vorstellen , dass man , damit auch Hechte fangen kann .jk

lounger
Hecht
Hecht
Beiträge: 1836
Registriert: 18.08.2003 - 15:57
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon lounger » 10.09.2003 - 16:41

@Fergen

Es könnte sich um eine ältere Variante des Flying Condoms handeln. Die hatten, soweit ich weiß kein Spinnerblatt, sondern einen Propeller. Dahinter kommt eine Perle oder ein Blei, dann eine geschlitze Plastiktube und ein Drilling.
Ist ein irischer/britischer Lachs- und Hechtklassiker, für den man in England auch Bausätze kaufen kann.
Ich glaube Stollenwerk hatte die mal im Sortiment, kann man aber auch selbst bauen (Propeller gibts bei Hakuma).

Hoffentlich konnt ich helfen.

Denny-04
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 13.09.2003 - 22:07
Wohnort: Dortmund

Blinker

Beitragvon Denny-04 » 13.09.2003 - 22:12

:? Am besten man nimmt Kleine Blinker von decathlon

Benutzeravatar
Rapala Husky Jerk
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 23
Registriert: 17.10.2009 - 17:03

Beitragvon Rapala Husky Jerk » 18.10.2009 - 15:48

also ich wär führ spinnerbaits
Petri heil!

Benutzeravatar
AalAlf
Zander
Zander
Beiträge: 229
Registriert: 03.12.2007 - 0:37

Beitragvon AalAlf » 18.10.2009 - 15:58

Ist zwar kein Blinker aber ich nehme gerne Softjerks einfach den Haken nicht ganz oben durchstechen, beim Biss geht er eh locker durch.