Klimaveränderung ...!? Realität oder Ideologie?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 22.11.2009 - 1:33

Mann kann es sehen wie man will, aber solange die Panik hilft die Umweltverschmutzung einzudämmen soll es mir recht sein!

Ansonsten sage ich nur schaut Wag the Dog. Der Film ist so genial und die Moral vom Film trifft es auch hier.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5815
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 22.11.2009 - 6:09

Hi! Der Mensch hat keine Schuld am Klimawandel..???
Das haut mich jetzt aber mächtig von den Socken.. .
Jeder, der das wirklich glaubt, ist gerne mal auf nen Kaffee zu mir eingeladen; hier bei mir kann man sehen wo die Erwärmung herkommt.
Das wir uns momentan in einer "Kälteperiode" befinden, wird den Wandel nur verzögern und nicht aufhalten.. .
Kommst Du einfach mal übers WE mit deinem Boliden hergekachelt; gibt völlig neue Einblicke in die Realität.
Einige dicke Zander und Barben gibts als Dreingabe... .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7176
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 22.11.2009 - 7:54

Mich stört bei diesen Aussagen das Wort SCHULD, denn es ist schlicht weg falsch!

Es gab schon hunderte male "Klimawandel" auf unserem Planeten, schon lange bevor es uns Menschen gab. Der Wechsel zwischen Kaltzeiten und Warmzeiten ist völlig normal, sozusagen ein Rhythmus der Erde.

Das der Mensch die Erwärmung der Erde beschleunigt ist ja unbestritten, doch er ist nicht ursächlich schuld daran.

Wir befinden uns derzeit in einem Eiszeitalter, da die Pole noch etwas Eis besitzen.
Ist dieses Eis weg, befindet sich die Erde wieder in ihrem "Normalzustand", da sie in 90% ihrer Geschichte eisfrei war.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 22.11.2009 - 9:36

In 1000 Jahren wird man in einem Hörsaal der Freien Universitäten über die Völker um das Jahr 2000 lehren,
dass wir so fortschrittlich waren, die Grundlagen der Computertechnologie und der Raumfahrt zu erarbeiten,
jedoch ebenso ernsthaft geglaubt haben, dass wir den natürlichen Zyclus des natürlichen Klimawandels aufhalten könnten ...

Der "running gag" in jedem Semester, der jedesmal ein Garant dafür sein wird, die Studenten zum Lachen zu bringen 8)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 22.11.2009 - 9:42

Aber die genannte Webseite ist nicht euer Ernst, oder? Die taugt als Quelle nun so gar nicht.
Ich verschließe die AUgen durchaus nicht vor der erwiesenen natürlichen Klimaveränderung. ABer auch nicht vor dem genau so erwiesenen CO2-Ausstoß.
Nebenbei: mit allem wird gutes Geld verdient: Mit CO2-Ausstoß, mit der Entwicklung regenerativer Energien und mit dem Verkauf von Verschmutzungs"rechten"...
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 22.11.2009 - 10:18

Holger Wulf hat geschrieben:Ich verschließe die AUgen durchaus nicht vor der erwiesenen natürlichen Klimaveränderung. ABer auch nicht vor dem genau so erwiesenen CO2-Ausstoß.
Nebenbei: mit allem wird gutes Geld verdient: Mit CO2-Ausstoß, mit der Entwicklung regenerativer Energien und mit dem Verkauf von Verschmutzungs"rechten"...

... und ...? was sagt uns das ...?
CO2 ist doch nicht der einzige Faktor, der das Weltklima erwärmt ... auch wenn man uns das glauben lassen will

Laut Astronomen ist gegen Ende des zweiten Jahrzehnts dieses Jahrhunderts mit Sonnenaktivitäten zu rechnen
die die Klimamodelle von heute ad absurdum führen werden ...
Eine bereits fortschreitende Ausweitung der Sonnenflecken wird die Temperaturen auf der Erde um einige Grad zurückfahren ...

Glaubst Du nicht ....?
wenn nein - ... warum glaubst Du dann den anderen Theorien die ebenfalls von versierten Wissenschaftlern bezweifelt werden?
Weil Du es glauben sollst und eben glauben willst ...
Wissen tut hier von uns keiner etwas - ... das ist lediglich ne reine ideologische Glaubensfrage

Zu: "nebenbei"
Das sind doch genau diese Motive, die die westlichen Regierungen befleissigen, dieses "neue Feindbild" forciert zu propagieren ...
Geld regiert die Welt ... kein kalter Krieg mehr - also muss ne andere Bedrohung her um die Bevölkerung "bei Laune" zu halten ...
(Was wäre eine bestimmte Partei denn ohne den "drohenden" Klimawandel?)

Handel mit Verschmutzungsrechten? Ein echt genialer Zug! :p
... und schon sind wir den emporstrebenden neuen Wirtschaftsmächten wieder ne Nasenlänge voraus 8) )
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 22.11.2009 - 18:34

Taxler hat geschrieben:... und ...? was sagt uns das ...?


Z.B., dass es ein finanzielles Interesse daran gibt, uns weiszumachen, der CO2-Ausstoß wäre nicht so schlimm.

Vor allem aber: Bei den anderen Themen, die die zitierte Webseite aufgreift, hat sich diese Quelle für mich als nicht ernstzunehmend erwiesen.
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 22.11.2009 - 18:36

Holger Wulf hat geschrieben:Vor allem aber: Bei den anderen Themen, die die zitierte Webseite aufgreift, hat sich diese Quelle für mich als nicht ernstzunehmend erwiesen.

Welche website meinst Du den ...?
Zuletzt geändert von Taxler am 22.11.2009 - 18:39, insgesamt 2-mal geändert.
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 22.11.2009 - 18:38

Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 22.11.2009 - 18:40

Sorry - hatte noch einen Passus nachgereicht ... jetzt muss ich hier nochmal separat posten

Holger Wulf hat geschrieben:Z.B., dass es ein finanzielles Interesse daran gibt, uns weiszumachen, der CO2-Ausstoß wäre nicht so schlimm.

... und (wie ich bereits schrieb) ein ebenso großes finanzielles und politisches Interesse besteht, dass er schlimm ist!
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 22.11.2009 - 18:42

Die Lobby derer, die mit fossilen Brennstoffen Geschäfte machen, halte ich für wesentlich stärker, als die Lobby derer, die auf Wind- und Sonnenenergie setzen.
Aber klar ist dein Argument nicht völlig von der Hand zu weisen: Immerhin wird mit dem Verweis auf den Klimawandel die Atomlobby wieder selbstbewusster.
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
silurus
Zander
Zander
Beiträge: 462
Registriert: 19.06.2004 - 23:11

Beitragvon silurus » 22.11.2009 - 19:06

@Holger:

das war ja auch nur ein Beispiellink von vielen, google halt mal danach, da tun sich tausende von Seiten auf. Leider mögen die deutschen Seiten noch nicht so richtig an das Thema ran - warum auch immer. Die New York Times hat schon vor 2 Tagen berichtet. Siehe hier:
http://www.nytimes.com/2009/11/21/scien ... ml?_r=3&hp

Aber inzwischen bringt ja sogar der Spiegel einen vorsichtigen Bericht.
Krapfen sind zum essen da

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 22.11.2009 - 19:28

Die Gehirnwäschemaschinerie ist hier bei uns auf volle Leistung eingestellt.

Es ist gegen den Zeitgeist gerichtet und verstößt mittlerweile gegen "die guten Sitten" an diesem Thema zu rütteln.
Eine Methode, die in vielen Bereichen unseres Lebens angewendet wurde und nachweislich zum Ziel geführt hat.

Politiker, Wissenschaftler und auch x-beliebige Personen werden sofort als unlauter abgestempelt
wenn sie an diesem neuen Tabu-Thema ihre Zweifel äussern.

Entweder man heult mit den (weissen) Wölfen, oder man ist draussen!
... dieser Zustand ist schlicht und einfach untragbar und in der Sache völlig kontraproduktiv,
da er Gedankengänge und daraus resultierende Ergebnisse nur innerhalb eines erwünschten Spektrums zulässt.
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
silurus
Zander
Zander
Beiträge: 462
Registriert: 19.06.2004 - 23:11

Beitragvon silurus » 22.11.2009 - 19:35

@Taxler:

Stimmt, wir werden nach Strich und Faden vera.....

Und wenn es das Internet nicht gäbe, würden wir das noch nicht mal merken. Aber es wird ja schon fleißig an einer Zensurfunktion gebastelt.
Krapfen sind zum essen da

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5815
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 23.11.2009 - 7:14

Hi! Aber daß es soetwas wie Umweltbelastung gibt, stellt Ihr doch nicht in Abrede - oder!?
Ich Glaube gewiss nicht an Wettermodelle, die können mir ja nichtmal das Wetter von Morgen vorhersagen.
Ich glaube auch nicht daß der durch den Menschen verursachte Klimawandel schon heute messbar oder wirklich sichtbar wäre.
Aber ab einer bestimmten Menge CO2 wird der Planet für Menschen unbewohnbar.
Wenn die Meere erstmal kippen, wird es für uns ganz schnell vorbei sein.
Drauf geschissen; ich habe keine Kinder... .
Aber einfach so weiter machen möchte ich auch nicht.. .
Petri
DEUS LO VULT !