Meerforelle oder nicht

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

lounger
Hecht
Hecht
Beiträge: 1836
Registriert: 18.08.2003 - 15:57
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon lounger » 28.01.2009 - 17:09

Es ist halt nur nicht OK einen Fisch zu entnehmen wenn die Art nicht eindeutig zu bestimmen ist da es ja eine Geschützter oder Untermaßsieger Fisch sein könnte.

Ob es eine Deutscher, Pole oder sonst was war spielt so hoffe ich doch hier für keinen eine rolle.


Der fänger meint ja den Fisch bestimmt zu haben ;) .

Das mit Polen bezieht sich auf einen Kommentar oben.

Mr. Seatrout
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 18:16

Beitragvon Mr. Seatrout » 28.01.2009 - 19:11

@Fynn: ich stimme Dir zu :!: das ist ein sogenannter Kelt, eine abgelaichte Meerforelle und sicher kein Lachs. Diese Fische sind aufgrund des geringen Fettgehaltes nicht sonderlich schmackhaft und sollten am Besten schonend zurückgesetzt werden.

@lounger: im Nachhinein hab ich auf so einen Einwand fast gewartet. der bereits angefärbte "Aufsteiger" wurde beim Freihandschleppen Im Spätsommer in der offenen Ostsee gefangen. er hatte sich am drilling des Wobblers so stark an den Kiemen verletzt, dass an ein Zurücksetzen garnicht zu denken war. Bei der Entnahme von Fischen, die im Bergriff sind bald zum Laichen aufzusteigen sollte jeder sein eigenes Gespür entwiclen und entscheiden, ob er solch einen Fisch mitnehmen muß oder nicht. Innerhalb der gesetzlichen Schonzeit müßte solch ein Fisch selbstverständlich zurückgesetzt werden. Ein über das Jahr gesehen maßvoller Umgang mit der Kreatur Fisch sollte uns Anglern immer das Wichtigste sein.
Insofern habe ich dieses Foto eher aus Aufklärungszwecken eingestellt, um die Verwandlung der Fische im Laufe der Jahreszeiten darzustellen.

LG
MS

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Beitragvon Fynn_sh » 28.01.2009 - 22:57

Nebenbei ist es in meinen Augen auch eher vertretbar einen Fisch abzuschlagen, der zwar aufsteigen will, allerdings noch sehr gut in der Küche verwertbar ist.
Bei Kelts kann man davon leider nicht mehr reden und da fragt man sich dann wirklich, wofür werden die Fische abgeschlagen? :roll:
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

meefoschrecker
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 29.01.2009 - 9:53
Wohnort: Kiel

Beitragvon meefoschrecker » 29.01.2009 - 10:02

Fynn_sh hat geschrieben:Nebenbei ist es in meinen Augen auch eher vertretbar einen Fisch abzuschlagen, der zwar aufsteigen will, allerdings noch sehr gut in der Küche verwertbar ist.
Bei Kelts kann man davon leider nicht mehr reden und da fragt man sich dann wirklich, wofür werden die Fische abgeschlagen? :roll:



moin fynn, bei dieser aussage möchte ich dir grundsätzlich zustimmen.
allerdings...der Fisch auf deinem avatar....nicht etwa auch ein Kelt/Absteiger?

fragt meefoschrecker

Mr. Seatrout
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 18:16

Beitragvon Mr. Seatrout » 29.01.2009 - 10:31

@Mefoschrecker: da scheinste schon Recht zu haben und ich glaube es gibt kaum einen Meerforellenangler, der nicht schonmal nen kelt, wg. Verletzungen oder aus sonstigen Gründen abgeschlagen hat, aber Deine Beobachtung ist richtig. Irgendwann ist schliesslich auch ein Kelt wieder gut konditioniert.

TL
MS

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Broder » 29.01.2009 - 11:31

meefoschrecker hat geschrieben:
Fynn_sh hat geschrieben:
allerdings...der Fisch auf deinem avatar....nicht etwa auch ein Kelt/Absteiger?

fragt meefoschrecker


Halte ich für ausgeschlossen das Fynn sich hier mit eine Meerforelle per Avatar präsentiert die nicht repräsentativ für eure Majestät Salmo Trutta ist und auf so einem klein Bildchen kann ich nix erkennen außer einer gut conditionierten Trutta de la Merr
TL

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Beitragvon Fynn_sh » 29.01.2009 - 11:51

meefoschrecker hat geschrieben:
Fynn_sh hat geschrieben:Nebenbei ist es in meinen Augen auch eher vertretbar einen Fisch abzuschlagen, der zwar aufsteigen will, allerdings noch sehr gut in der Küche verwertbar ist.
Bei Kelts kann man davon leider nicht mehr reden und da fragt man sich dann wirklich, wofür werden die Fische abgeschlagen? :roll:



moin fynn, bei dieser aussage möchte ich dir grundsätzlich zustimmen.
allerdings...der Fisch auf deinem avatar....nicht etwa auch ein Kelt/Absteiger?

fragt meefoschrecker


(Nochmal edit)

Jep ist natürlich ein Kelt, allerdings war er schon wieder ziemlich gut konditioniert. Da stellt sich jetzt wiederum die Frage, ab wann kann man einen Kelt wieder mitnehmen? Dieser war, zugegeben, hart an der Grenze, allerdings war er schon verwertbar und auch ziemlich verletzt (hat sich Snaps bis sonstwohin reingezogen).

Als Avatar hab ic hdas Bild auch nicht wegen dem Fisch, sondern weil mir das Gesamtpaket sehr gut gefällt (Hintergrund und Farben).
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

meefoschrecker
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 29.01.2009 - 9:53
Wohnort: Kiel

Beitragvon meefoschrecker » 29.01.2009 - 12:12

Mr. Seatrout hat geschrieben:@Mefoschrecker: da scheinste schon Recht zu haben und ich glaube es gibt kaum einen Meerforellenangler, der nicht schonmal nen kelt, wg. Verletzungen oder aus sonstigen Gründen abgeschlagen hat, aber Deine Beobachtung ist richtig. Irgendwann ist schliesslich auch ein Kelt wieder gut konditioniert.

TL
MS


Zustimmung!


Fynn_sh hat geschrieben:(Nochmal edit)

Jep ist natürlich ein Kelt, allerdings war er schon wieder ziemlich gut konditioniert. Da stellt sich jetzt wiederum die Frage, ab wann kann man einen Kelt wieder mitnehmen? Dieser war, zugegeben, hart an der Grenze, allerdings war er schon verwertbar und auch ziemlich verletzt (hat sich Snaps bis sonstwohin reingezogen).

...



ebenfalls Zustimmung...hart an der Grenze...


TL

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Auf-/Absteiger oder Lachs etcs.

Beitragvon Broder » 29.01.2009 - 17:02

Ein Argument was gegen die Entnahme von Absteigern am besten zieht ist immer wie ich finde : Bietet kein Drill, klar schmeckt der nicht und es gibt nix schöneres als den selber gefangenen Fisch auch zuzubereiten und zu essen, das hat so was archaisch und ist richtig schön aber :
Der Drill wie man so sagt ist uns Anglern doch am wichtigsten also für mich der Moment wo endlich was passiert und meistens dann, wenn man es am wenigsten erwartet. Die Hölle bricht los und die Forelle kämpft, springt und sonstiges etc. pp ( Delfin-Mefo-Ballett ? )

Es fliegt die Kuh würde der Bauer sagen. Man ist versucht mit allen Tricks und Kniffen die man theoretisch drauf hat aber so richtig gar nicht hinbekommt vor lauter Adrenalin im Blut. Klar ist es toll ein Fisch zu fangen zu Fotografieren, mit nach Hause zu nehmen, mit ihm reden ( endlich ein Gesprächspart nach langen einsamen Wochen an einsamen Stränden ) oder ihn einfach nur im Gartenteich einzusetzen, vor allem dann wenn man sowieso kein Fisch mag, auch wenn alle Ernährungsspezis sich einig sind das Fisch gesund ist, vorausgesetzt es ist der richtige. Ergebnis von all dem Mittlerweile kann man sich Fisch gar nicht mehr leisten und nimmt mit einem einfach Beefsteak vorlieb.

Ich tröste mich damit das wenn ich einen guten Fisch versemmelt mir einrede, das war eine/ein "gefärbter Fisch". Beim letzten Luftsprung war der doch nicht silberblank, sondern braun ?? Ja !.. Ja bestimmt und das sogar im April/Mai hmm egal ja bestimmt !..Irgendwann glaube ich sogar selber dran also funktioniert das, jedenfalls meistens. Vor 2 Jahren circa ging ich mit ein Angelfreund fischen und erblickte von der Steilküste herabblickend unten am Strand 2 Kollegen und eine nicht zu übersehende Meerforelle. ( Silber prall und 73cm lang, wie sich später herausstellte.)
Es kamen uns die beiden unten entgegen mit ihren Sportexruten made in Germany Gerödel an dem man schon erkennen kann das die regelmäßig Angeln, wenn auch nicht in SH oder angrenzenden Bundesländern, so wie ich ansässig sind also die üblichen Abgeifer die in der "Meerforellenseason die Strände blockieren, sozusagen die Vorhut zu den Badegästen die auch schon mal im Mai aufschlagen können.

Lange Rede kurzer Sinn was soll ich lange erzählen da baumelte doch auch ein Absteiger .. Nanu ? Wie ?
Sehr deutlich hebt dieser sich ab wenn man gleich den Taumfisch daneben zum Vergleich parat hat. :D Das war bestimmt so meinte mein Angelfreund: " Der hat zuerst den Absteiger gefangen und hat sich gefreut das er ein Fisch gefangen hat und die lange Anreise nicht umsonst war und anschließend diesen tollen Traumfisch gefangen. Tja und nun konnte der den "blöde Shietfisch" ja nicht einfach verbuddeln am Strand.
Ich sagte : Ja hmm... wahrscheinlich hast Du recht und jeder Fisch hat ein e Seele ist eine Kreatur die man eigentlich liebhaben sollte und was spielt das für eine Rolle ob der Fisch noch dabei ist sich zu erholen vom Leichprozess oder schon wieder Fit ist, denn es ist doch alles ein Kreislauf in der Natur und irgendwann ist der tolle Traumfisch dann auch wieder nur ein Absteiger der hoffentlich noch viele Nachkommen produziert ohne fremde Hilfe und ganz von alleine.

Bild
TL

lounger
Hecht
Hecht
Beiträge: 1836
Registriert: 18.08.2003 - 15:57
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon lounger » 29.01.2009 - 17:22

Ein über das Jahr gesehen maßvoller Umgang mit der Kreatur Fisch sollte uns Anglern immer das Wichtigste sein.


100% Zustimmung!

Mr. Seatrout
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 18:16

Beitragvon Mr. Seatrout » 29.01.2009 - 19:52

@Broder: ich glaube aber auch fest daran, dass eben diese Badegastvorhut wie Du sie nennst, das gleiche recht haben sich an "unseren" Stränden zu erholen und tolle Naturerlebnisse geniessen können.
Unsere Aufgabe am Strand, wie auch hier im Forum sollte es sein, Aufklärung zu betreiben, denn eine Menge Angeltouristen, die es jedes Frühjahr an die Strände von Weissenhaus und Flügge >:( fahren, wissen garnicht was sie tun, wenn sie einen Absteiger totschlagen oder wenn sie völlig maßlos neben 2 Ü70iger Überspringern noch 14 Grönländer da liegen haben :8+

...und was das mit dem Drill angeht, auch ein sicheres Absteiger merkmal. Ein Fisch der nicht mindestens einmal Schnur nimmt wurde entweder total überrumpelt, oder ist ein Absteiger :schlaumeier:

TL
MS

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 30.01.2009 - 9:37

Mr. Seatrout hat geschrieben:@Broder: ich glaube aber auch fest daran, dass eben diese Badegastvorhut wie Du sie nennst, das gleiche recht haben sich an "unseren" Stränden zu erholen und tolle Naturerlebnisse geniessen können.
Unsere Aufgabe am Strand, wie auch hier im Forum sollte es sein, Aufklärung zu betreiben, denn eine Menge Angeltouristen, die es jedes Frühjahr an die Strände von Weissenhaus und Flügge >:( fahren, wissen garnicht was sie tun, wenn sie einen Absteiger totschlagen oder wenn sie völlig maßlos neben 2 Ü70iger Überspringern noch 14 Grönländer da liegen haben :8+

...und was das mit dem Drill angeht, auch ein sicheres Absteiger merkmal. Ein Fisch der nicht mindestens einmal Schnur nimmt wurde entweder total überrumpelt, oder ist ein Absteiger :schlaumeier:

TL
MS





Da hast du natürlich vollkommen recht mit. Nur leider gibt es mehr als genug "Gelegenheitsmefoangler die leider nix sagen lassen. Da bekommt man eher noch nen dummen Spruch ab. :roll: :evil:
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Broder » 30.01.2009 - 10:10

@ Mr Seatrout

Mr. Seatrout hat geschrieben:@Broder: ich glaube aber auch fest daran, dass eben diese Badegastvorhut wie Du sie nennst, das gleiche recht haben sich an "unseren" Stränden zu erholen und tolle Naturerlebnisse geniessen können.


Ja genau Naturerlebnisse gerne aber muß es denn gleich eine absteigende Mefo sein und das haben sie ja das Recht sich zu erholen ( Die Badegastvorhut jetzt ) und niemand verbietet es bzw kann - will es ihnen verbieten,
Das ist sehr interessant also man könnte darüber debatieren ob die 40.000 Mefohunter die sich hier jedes Jahr einquatieren das Recht haben die 3 Meerforellen die mühselig und zeitaufwändig von einem Rentner hier in SH aufgepäppelt und gezüchtet wurden, als Absteiger abgeschlagen werden und mitgenommen werden nach Hessen - Bayern oder Baden-Württemberg, obwohl es sich um eine Holsteiner oder Schlweswiger Meerforelle handelt. Deshalb sollte man sie makieren am besten mit einem SH Email-Wappen ( sehr klein und schonend ) das würde die Hessen vielleicht abschrecken, bei den Baden - Württembergern bin ich mir da nicht so sicher und wenn es ein Mefo aus Baden ist, die den Rein runter in die Nordsee und dann in die Elbe gewandert ist und den "Kaiser-Willhelm-Kanal" als Abkürzug genutzt hat, wie einst des Kaisers Flotte und hier in der Kieler Bucht dann gelandet ist und von einem Baden - Württemberger gefangen wird, dann ist das im Prinzip auch wieder OK schließlich kommt die Forelle auch aus dem gleichen Bundesland !

Mr. Seatrout hat geschrieben: Unsere Aufgabe am Strand, wie auch hier im Forum sollte es sein, Aufklärung zu betreiben, denn eine Menge Angeltouristen, die es jedes Frühjahr an die Strände von Weissenhaus und Flügge >:( fahren, wissen garnicht was sie tun, wenn sie einen Absteiger totschlagen oder wenn sie völlig maßlos neben 2 Ü70iger Überspringern noch 14 Grönländer da liegen haben :8+



Die können auch 30 Überspringer und 200 Grönländer oder oder noch mehr mitnehmen und das auch ohne auch nur mit einem Gesetz wirklich in Konflikt zu geraten und für viele ist das Gesetz noch nicht mal ausschlaggebend unbedingt ;o) also da bleibt dann noch viel Aufklärung zu tun ohne Grundlange seitens höherer Stelle.

Also Aufklärung betreiben kann man viel aber wenn es nicht definitiv verboten ist und es keine offizielle (also seitens der Behörden) "Fangqute für Meerforellen" gibt :D bleibt es dabei das jeder das für sich selbst handhaben kann und jeder hat so sein eigenes Maß dann.


"...und was das mit dem Drill angeht, auch ein sicheres Absteiger merkmal. Ein Fisch der nicht mindestens einmal Schnur nimmt wurde entweder total überrumpelt, oder ist ein Absteiger :schlaumeier:

TL
MS"

Also TL + einmal Schnur nimmt
TL

Benutzeravatar
Roland.K
Barsch
Barsch
Beiträge: 158
Registriert: 28.11.2006 - 7:34
Wohnort: Leutkirch

Beitragvon Roland.K » 30.01.2009 - 10:50

Broder hat geschrieben:Das ist sehr interessant also man könnte darüber debatieren ob die 40.000 Mefohunter die sich hier jedes Jahr einquatieren das Recht haben die 3 Meerforellen die mühselig und zeitaufwändig von einem Rentner hier in SH aufgepäppelt und gezüchtet wurden, als Absteiger abgeschlagen werden und mitgenommen werden nach Hessen - Bayern oder Baden-Württemberg, obwohl es sich um eine Holsteiner oder Schlweswiger Meerforelle handelt. Deshalb sollte man sie makieren am besten mit einem SH Email-Wappen ( sehr klein und schonend ) das würde die Hessen vielleicht abschrecken, bei den Baden - Württembergern bin ich mir da nicht so sicher

Hast du dir diesen Unsinn eigentlich vorher durchgelesen den du da veröffentlicht hast?
Starker Tobak aus der untersten Schublade wie ich finde.
Ich glaube nicht, daß es jemand aus BaWü, zu denen ich auch gehöre, Bayern oder Hessen nötig hat, sich so diffamieren bzw. beleidigen zu lassen.
Vielleicht hilft ja dieses Zitat eines ehemaligen Stuttgarter Oberbürgermeisters.
Meistens gibt es guten Mut, wenn man denkt bevor man tut.
Auch denke ich, es schadet nicht, wenn man denkt, bevor man spricht!
(Manfred Rommel)
Grüße aus dem Allgäu
Roland

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Broder » 30.01.2009 - 11:41

Roland.K hat geschrieben:Vielleicht hilft ja dieses Zitat eines ehemaligen Stuttgarter Oberbürgermeisters.
Meistens gibt es guten Mut, wenn man denkt bevor man tut.
Auch denke ich, es schadet nicht, wenn man denkt, bevor man spricht!
(Manfred Rommel)


Du weist ja wohl dann auch aus welchem Hause dieser Oberbürgermeister entsprungen ist Kollege ?
TL