Isar


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

fischerkönig2010
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 42
Registriert: 06.03.2010 - 12:22

Isar

Beitragvon fischerkönig2010 » 03.05.2010 - 19:31

Ich fahre Samstag an die Isar kann mir jm Tipps geben welchen Köder ich für Forellen benutzen soll.
P.S. nähe Bad Tölz
Danke im Vorraus

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Re: Isar

Beitragvon Taxler » 03.05.2010 - 19:38

fischerkönig2010 hat geschrieben:Ich fahre Samstag an die Isar kann mir jm Tipps geben welchen Köder ich für Forellen benutzen soll.

3er Mepps in silber ... dann bist Du auf der sicheren Seite ;)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 03.05.2010 - 20:45

Am besten mit roten Punkten ;)
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!

Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

xAlex
Zander
Zander
Beiträge: 269
Registriert: 24.12.2008 - 19:59
Wohnort: Hallbergmoos

Beitragvon xAlex » 05.05.2010 - 14:26

Die Strecke kenne ich leider nicht aber generell ist ein Salmo Bullhead eine feine Sache.
Wenn erlaubt ist der Tauwurm imo der beste Forellenköder. Die Forellen nehmen den beim abtreiben als auch beim wiedereinholen.

Benutzeravatar
Mce
Zander
Zander
Beiträge: 919
Registriert: 09.09.2005 - 17:38
Wohnort: Lkr. Mühldorf / Oberbayern

Beitragvon Mce » 05.05.2010 - 16:01

Taxler hat geschrieben:
fischerkönig2010 hat geschrieben:Ich fahre Samstag an die Isar kann mir jm Tipps geben welchen Köder ich für Forellen benutzen soll.

3er Mepps in silber ... dann bist Du auf der sicheren Seite ;)


War auch mein erster Gedanke. Evtl. noch einen Wobbler in Barsch- bzw. Bachforellendesign

xAlex hat geschrieben:Die Strecke kenne ich leider nicht aber generell ist ein Salmo Bullhead eine feine Sache.
Wenn erlaubt ist der Tauwurm imo der beste Forellenköder. Die Forellen nehmen den beim abtreiben als auch beim wiedereinholen.


Dann aber bitte dementsprechend große Haken verwenden, so das die kleinen Bachforellen nicht verangelt werden.

xAlex
Zander
Zander
Beiträge: 269
Registriert: 24.12.2008 - 19:59
Wohnort: Hallbergmoos

Beitragvon xAlex » 05.05.2010 - 18:09

Mce hat geschrieben:
xAlex hat geschrieben:Die Strecke kenne ich leider nicht aber generell ist ein Salmo Bullhead eine feine Sache.
Wenn erlaubt ist der Tauwurm imo der beste Forellenköder. Die Forellen nehmen den beim abtreiben als auch beim wiedereinholen.


Dann aber bitte dementsprechend große Haken verwenden, so das die kleinen Bachforellen nicht verangelt werden.



Stimmt. Auch immer gestraffte Schnur damit ein guter Kontakt entsteht der einen schnellen Anhieb zulässt und am wichtigsten keinen klobigen Schwimmer verwenden sondern eine feine Bissanzeige wie z.B. eine Avon Pose...

Benutzeravatar
jolyjoker
Barsch
Barsch
Beiträge: 155
Registriert: 03.04.2010 - 17:47

Beitragvon jolyjoker » 05.05.2010 - 19:14

Ich kenne die Isar auch nicht, würde aber mit meiner Äschenausrüstung anrücken: 4.50 schwere Matchrute bis 25 g WG einige durchsichtige Posen und die typische schweizer Achsenrolle, 1 Päckchen Würmer, Maden, 3 kleine Wobbler, Spinner uns Spiros.
Wetten dass das hilft! Und alles ist am Körper tragbar.
joly